Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'leucophylla'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Lesenwertes
    • Lesenswerte Beiträge
    • Häufig gestellte Fragen
  • Gattungen
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & Präkarnivoren
  • Kultur
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Verein
    • Veranstaltungen
    • Wettbewerbe
  • Börse
    • Angebote
    • Gesuche
    • Auktionen
    • Pollen
  • Sonstiges
    • Fotos
    • Neuigkeiten
    • Karnivoren am Naturstandort
    • Natur
    • Fleischigeplauder

Marker Groups

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 14 results

  1. Guten Abend, ich habe aktuell folgende Pflanzen über: Sarracenia für die brauch ich bald mehr Platz (btw. looking for a greenhouse...) alata biflora [Daniel Soyk] M5€ L7€ flava var. ornata [TC] S 3€ oreophila green M 6€ purpurea ssp. purpurea {Queebeck, Kanada} [EM] bleiben sehr klein S3€/ M5€ X areolata (leucophylla x alata ‘red throat’) [PK] L15€ M7€ X77-15: (alata Marcel Lecoufle clone x Dino Almacolle MK H126) x rubra ssp. rubra (long lidded form NC) M 10€ X catesbaei [TC] M4€ X catesbaei [EM] M4€ X moorei uknown wide mouth, white moorei, Aidan Selwyn [LE-S13-03] M10€ X moorei ,Marston Exotics 1987 clone [MK H24] L 10€ X moorei Brooks hybrid [MK H7] x X moorei Marston select [MK H8] M6€ X moorei x flava var. ornata M6€ X moorei Johannah x flava var. rugelii L5€ X moorei ((leucophylla x flava var. ornata) x Adrian Slack) x flava var. maxima [F64 PW]) Topf 10€ X26-15: X moorei (leucophylla giant x flava var. rugelii [MK F99]) S-M 3€ X21-15: X areolata (leucophylla red & white MK L23 x alata var cuprea tall, copper lid and upper tube) M4€ leucophylla giant x (alata red lip x flava) M 4€ (X Uncle Jim’s Road) x leucophylla MK L23 S-M 3€ rubra x oreophila S 3€ X Judith Hindle S-M 3€ X Royal white S4€ Eigene Aussahten (2018/ 2019). Fotos zu fast allem gibts hier: https://flic.kr/s/aHsmWhmgB2 flava var. atropurpurea {Blackwater River, State Forest, Fl.} x flava var. maxima [MS F10B] Topf 8€ flava var. maxima {Shands Bog} Topf 6€ flava var. rugelii Topf 8€ X62-15: (Eva x leucophylla pubescent form MK L07) x leucophylla red & white MK L23 Topf 10€ 107 X55-17: moorei Elizabeth H89 x Ladies in waiting Topf 4€ 105 X50-17: X moorei (Elizabeth MK H89 x Very large MK H92) Pflanze 8€ 104 X46-17: moorei Very large MK H9 x (excellens x leucophylla white/ IPSX14 101 X32-17: (Eva x leucophylla pubescent form MK L07) x flava var. rubricorpora Sumatra 6€ 98 X6-17: flava (var. ornata F72PW x var. maxima, Beautiful yellow pitchers F64 Phil Wilson) Topf 10€ 2x 96 X83-16: (Eva x leucophylla pubescent form MK L07) x ? Pflanze 6€ 93 X76-16: leucophylla giant x mix of 4 different flowers Topf 6€ 91 X72-16: X areolata (alata x leucophylla/ MK H36) x leucophylla red & white MK L23 Topf 1 6€/ Topf 2 10€ 86 X60-17: ((oreophila vigorous clone x God’s Gift) x leucophylla) x (moorei red X ((x Willisii x Minor giant) x Purppurea ssp. purpurea/ MK H25)) beide Töpfe zusmmen 8€ 85 X57-16: leucophylla (giant x Labbra Bianche, Adrian Slack clone) Topf 10€ 74 X37-15: X moorei (Marston Clone MK H11 x leucophylla giant) Topf 6€ 2x 70 X moorei (MK H71 x Glynis Wheeler white moorei) Topf 7€ 67 leucophylla Purple Top x Moorei John David King H224 MK Pflanze 5€ 65 leucophylla giant pitchers CK x ((leucophylla x oreophila)/ very large wide pitchers)Topf 10€ 64 leucophylla hybrid x leucophylla MS L22A Topf 12€ 54 X areolata [clone 1 GW] x Adrian Slack Topf 10€ 2x 53 (oreophila stocky x leucophylla Purple and White Giant Route 71) x Glynis Wheeler white moorei Topf 6€ 2x 21 x moorei “Conecuh, Covington Co. x Adrian Slack 19 flava var. rugelii [MK F100] x leucophylla [MK L38] Topf 10€ 17 Juthatip sooper x self Pflanze 4€ 13 alata Stone Co. x leucophylla MK L38 12 X Princess x Adrian Slack Topf 15€ 11 (leucophylla etero x Adrian Slack) x Adrian Slack Topf 12€ Drosera, blühfähige Größe, meist mehrere Pflanzen 3€ admirabilis aliciae spatulata {Tamboon Inlet, Victoria, Australia} spatulata {Beenak, Victoria, Australia} intermedia Utricularia (ca. 3,5 x 7cm) subulata 3€ Begleitpflanzen, winterhart für das Moorbeet: Anagallis tenalla 4€ Vaccinium oxycoccos 3,5€ Menyanthes trifoliata 4€ Helionas Bullata 3€ Mindestbestellwert 15€, darunter lohnt sich das Verpacken nicht. Die Portokosten betragen pauschal 5€, im Paket mit Sendungsverfolgung. Das Beste wäre natürlich Abholung vor Ort! Bei Interesse schreibt eine PN, oder aber eine Mail an: tim-biking@t-online.de Bitte direkt an die Adresse denken! Anbei noch einige Bilder der Verkaufspflanzen, die Art steht im Dateinamen. Alle Bilder findet ihr hier: https://flic.kr/s/aHsmWhmgB2
  2. MrDustman

    Neues VFF Balkonkasten Projekt 2019

    Dieses Jahr möchte ich gerne wieder mehr Zeit mit Fleischis verbringen, deshalb werde ich mir u.a. einen Balkonkasten mit Dionaeas anlegen. Ich habe bereits einen alten Balkonkasten gemischt mit Dionaeas und Droseras, die ich jetzt auf 2 separate Balkonkästen umtopfen möchte. Zusätzlich dazu sollen noch ein paar B52 Klone mit kommen. Das habe ich bisher gekauft: - 2x verzinkter Balkonkasten, abgedichtet - Blähton (Drainage) - 2x Bewässerungsvlies - 2x Einfüllrohr - Torferde B1 (Toom) - Aquarium Kies (1-2mm) Das soll noch gekauft werden: -Sphagnum -B52 Pflanzen: Zwischen 3-5 Stk. -Evtl. Gitter für das Einfüllrohr Meine Fragen: - B52: Letztes Jahr hatte ich mir eine Pflanze gekauft und direkt nach Kauf umgetopft. Leider wuchs die Pflanze dann nur noch sehr mickrig bzw gar nicht mehr und hatte dann im Januar diesen Jahres das zeitliche gesegnet Ich hatte immer auf ausreichende Bewässerung gesorgt. Leider hat unser Balkon nicht sehr viel Sonne (nach Westen ausgerichtet), lag es vermutlich daran? Ist der B52 Klon besonders lichthungrig? Einen sonnigeren Platz habe ich leider nicht. - Substrat: Da ich ja noch einen alten Balkonkasten habe, könnte ich das Substrat mit nehmen. Wäre das sinnvoll, oder soll man direkt mit neuem Substrat starten? Im alten Substrat haben sich die Droseras ziemlich überall verteilt, das würde ich gerne beim neuen Dionaea Kasten verhindern. - Substratzusammensetzung: Wie sollte ca. das Mischungsverhältnis Erde Quarzsand sein? - Sphagnum: Sinnvoll für Dionaeas? Ich hatte damals das Problem, dass die Dionaeas teilweise überwuchert wurden. Gibt es Sphagnum Arten, die eher breiter wachsen, als hoch? Soweit so gut. Ich hoffe ich komme kommendes Wochenende zum umtopfen & anlegen der Balkonkästen. Bilder werde ich bei Gelegenheit hochladen.
  3. Jay

    Sarracenia Substrat

    Hallo, ich wollte nachfragen wann ich meine Sarracenia am besten umtopfen sollte (Jahreszeit), welche Substratmischung ihr für eure Benutzt und ob man bei Verschiedenen Sarracenien andere Mischungen benötigt. LG Jay
  4. Hallo, ich habe mir eben wieder Henriks klasse Thema angeschaut und hab mir gedacht, machste auch. Der Plan war erst der gleiche: Bis kurz nach den ersten Frösten im Dezember im Gewächshaus stehen lassen, dann rein in den Keller und mit Kunstlicht beschießen was das Zeug hält. Dazu dann eine Hand voll Osmocote in jeden Topf und im Juni 2019 kann ich final selektieren. Aber erstens kommt es ja immer anders und zweitens: als man denkt. Gekeimt sind sie dann Mitte März 2018. Aufgrund von Platz und Zeitmangel standen die Sämlinge natürlich direkt im ersten Jahr schon viel zu dicht. Im März hatte ich dann einige Wochen Corona frei und hab mir gedacht: Jetzt, oder nie^^ Also, einmal alle 200 Töpfe durchgegangen und neu getopft! Seitdem geht es steil Berg auf mit den Pflanzen, es gibt riesen Wachstumsschübe und die ersten Merkmale werden Sichtbar. Da hab ich aktuell richtig Spaß neue Sachen zu finden. Hier eine kurze Bilderstrecke von der Keimung bis heute: Mitte April 2018 Sommer 2018 Im Oktober 2019 wurde ein Teil umgetopft: Noch sieht man mehr Schilder als Pflanzen.^^ Im Sommer 2019 sah man dann schon, welche Sämlinge Luft hatten und platz zum Wachsen Und welche immer noch nicht pikiert wurden Später im Jahr haben sich dann die diversen Drosera capensis und intermedia bemerkbar gemacht die ich im Frühjahr 2019 zwischen die Pflanzen gesäht hab um einem aufkommenden Trauermückenproblem entgegen zu wirken. Scheinbar habe ich auch hierbei etwas übertrieben. Geholfen hat es, zumindest habe ich anschließend keine einzige Trauermücke gefunden. Im März wurde wie oben schon erwähnt dann alles durchgetopft. Leider wieder zu eng. Nach dem Austrieb sah es dann im Mai so aus. Alle noch etwas grün, aber gut in der Größe zugelegt. Jetzt, im Juni haben die meisten Pflanzen so um die 10 cm höhe und man erkennt bereits viele Merkmale der Elternpflanzen:
  5. Hi:) Habe vor ca. einer Woche meine Pflanzen erhalten. Nun eine Woche später wunder ich mich ein bißchen über den Wuchs. Meine Rugelii hat immer noch ihren 1. Schlauch nicht gescheit geöffnet und außerdem treibt am rizom nur noch eine Mischung aus Phyllodie und Schlauch nach. Bei meiner Leucophylla kommt gar kein Schlauch nach. Und bei der Cuprea ist der Schlauch komisch geknickt. Ist das alles normal und regelt sich noch im Laufe des Sommers?
  6. Pascal Kulms

    Tschechien Trip zu Miroslav Srba

    Hallo Saracenia fans Ich plane einen Trip zu Miroslav Srba im Oktober zur leucophylla Saison. Ein absolutes highlight für alle Sarracenia fans. Mirek besitzt eine der interessantesten Sarracenia Sammlungen in ganz Europa. https://www.sarracenia.cz/index_en.html Ich habe einen großen Van, könnte bis zu 3 Personen mitnehmen und auch auf dem weg einsammeln. Strecke A: Zustieg z.b. in Hannover, Braunschweig, Magdeburg, Leipzig, Dresden Strecke B: Kassel, Erfurt, Chemnitz Wenn sich noch ein Fahrer findet kann man sich dann z.b in Dresden oder Leipzig treffen. Plan A: 12.10. 5uhr Start in Bielefeld 12uhr Ankunft in Prag-Besuch botanischer Garten- den Abend in Prag verbringen- Übernachtung in Prag 13.10. Frühstück- Fahrt zu Miroslav- Übernachtung in der Nähe (optional besuch von David Svarz) 14.10. Rückfahrt Der plan ist natürlich nicht in Stein gemeißelt, ist nur ein erster Anhaltspunkt, bin für alle Anregungen offen. Preis: ca.50€ für Übernachtungen + Diesel (ca. 150€ geteilt durch die Mitfahrer)
  7. Niklas Schleimer

    Venosa im Leuco-Anzug

    Guten Abend miteinander! Ich bin gerade eben auf folgenden Thread im Sarracenia-Forum gestoßen, in dem u.a. Bilder aus dem Tarkiln Bayou Preserve State Park in Escambia County, Florida gezeigt werden: http://sarracenia.proboards.com/thread/2034/wild-sarracenias-dews-cps-southeast Alles soweit sehr schöne Bilder, aber als ich diesen Naturhybriden - wahrscheinlich zwischen venosa var. burkii und leucophylla - gesehen hab, hab ich nur gedacht "Den musst du haben! Der fehlt in deiner Sammlung!": (Bildrechte: sflynn, http://sarracenia.proboards.com/user/409) Daher meine Frage: Sind solche Klone, mit der Schlauchform einer burkii und der Farbzeichnung einer sehr bunten leucophylla in Kultur, evtl. sogar von diesem Standort oder mit Kultivar-Status? Dass es es unzählige S. x mitchelliana gibt, ist mir durchaus bewusst, aber ich habe noch nie einen solch farbenfrohen Klon gesehen, der im Grunde eine etwas aufrechtere S. purpurea ssp. venosa var. burkii ist. Vielleicht hat ja jemand so ein Prachtstück im Gewächshaus stehen und kann ein paar Bilder herzeigen Viele Grüße Niklas
  8. Christian Voss

    Haufenweise Schläuche

    Hallo zusammen, in brütender Hitze habe ich gestern zwischen meinen Moorkübeln herumgelegen und versucht möglichst viele der Pflanzen abzulichten. Herausgekommen sind Aufnahmen von circa fünfundvierzig Arten, Unterarten, Varianten und Hybriden. Dazu kommen noch einige Ansichten und Detailaufnahmen, womit ich im Ganzen auf fünfundfünfzig vorzeigbare Bilder komme, die ich nicht vorenthalten und hier zeigen möchte. Besondere Kulturhinweise kann ich an dieser Stelle nicht geben, außer, dass alle Pflanzen in reinem Torf (H2-H5) in eingsenkten 90l-Mörtelwannen stehen und das jahrein jahraus. Bei den momentanen Hitzewellen werden Sie alle paar Tage geflutet (was den Wasserverbrauch ins schier unermessliche steigen lässt...), in normalen Sommern erldigt Petrus die Arbeit. Die Pflanzen bekommen von morgens neun bis abends acht Uhr volle Sonne (Südlage). Ich ergreife keine speziellen Winterschutzmaßnahmen für die (das erledigt hier in der Eifel im Normalfall der Schnee) und sie werden im Frühjahr komplett zurückgeschnitten. Hier also dann die Bilder - Achtung, es sind sehr viele - beginnend mit meinem derzeitigen Blick aus dem Wohnzimmerfenster und von unten dort hinauf, gefolgt von Aufnahmen der einzelnen Pflanzen. Am Ende habe ich noch ein paar Detailaufnahmen von Schlauchöffnungen und Deckelrändern eingefügt, die die Klebrigkeit der Gattung verdeutlichen. Die Arten und Hybriden, unkommentiert und queerbeet...
  9. Christoph E.

    Verdauung S. leucophylla

    Hallo liebe Forumsgemeinde, ich habe neulich meine S. leucophylla mit einem ziemlich großen Käfer gefüttert, der im Gießwasser ertrunken war. Nun hängt er etwa 15 cm unterhalb der Schlauchöffnung und auf ihm drauf liegt eine tote Wespe, die vermutlich versucht hat, den großen Brocken rauszuholen. Nun meine Frage: bildet S. leucophylla soweit oben schon Verdauungssäfte, sodass die Insekten nach und nach tiefer rutschen oder habe ich ihr mit der Blockade "die Tour vermasselt"? Viele Grüße Inger
  10. Hallo, nach den Standorten im Santa Rosa County sind wir Nachmittags weiter Richtung Osten gefahren und landeten schließlich an einem Standort im Okaloosa County. Die Pflanzen wuchsen hier in einer Senke nahe eines Sees. Bereits von oben konnte unser mittlerweile geschultes Auge die gelben Pflanzen deutlich erkennen. Als wir näher kamen wurde uns klar, dass es sich hier um einen enorm dichten Bestand von Sarracenia flava var. rugelii handelte: Zwischen den S. flava var. rugelii konnten wir auch eine Sarracenia leucophylla finden: Wo immer man zwei verschiedene Sarracenia findet ist auch mit Hybriden zu rechnen. In diesem Fall fanden wir die mit Abstand schönsten Sarracenia flava x leucophylla, die ich bisher gesehen habe! Die Bilder geben leider nichtmal halbwegs das her, wie es vor Ort gewirkt hat..... Daneben gab es dann noch ein paar Drosera filiformis var. tracyi und eine Pinguicula. An einer S. flava x leucophylla konnten wir dann noch beobachten wie eine der auf Sarracenia häufig vorkommenden Luchsspinnen Beute gemacht hat: Damit ging ein sehr erfolgreicher Tag zu Ende. Wo wir den Abend verbracht haben weiß ich auf Anhieb leider gar nicht mehr so genau (ein Problem, dass wir während der Reise oft hatten. Aufgrund der extrem vielen verschiedenen Eindrücke konnten wir ohne nachzuschauen teilweise nicht mehr sagen, wo wir zwei Tage zuvor waren.....) Für den nächsten Tag hatten wir uns vorgenommen den Versuch zu starten, die Eglin Airforce Base zu betreten um dort nach Sarracenia zu suchen. Sicher kennt der ein oder andere diese Airforcebase (AFB) von Standortangaben seiner Pflanzen. Das Permit (da darf man ohne Genehmigung nicht drauf) dafür zu bekommen war etwas abenteuerlich, aber wir haben es schließlich geschafft. Bevor wir die Militärbasis betreten durften mussten wir uns noch ein Video anschauen, indem erklärt wurde, wie man sich richtig verhält, für den Fall, dass man dort Splittergranaten, Sidewinder-Raketen, Handgranaten u.s.w. findet. Dieses Video wird uns sicher noch etwas länger im Gedächtnis bleiben Todesmutig machten wir uns dann mit einer Karte auf der die aktuellen Speergebiete verzeichnet waren, auf den Weg. Es sollte auch gar nicht lange dauern, bis wir die ersten Karnivoren, in diesem Fall kleine S. leucophylla und D. intermedia fanden: Überall, wo es Wasser gibt, gibt auch diverse Libellen: In dem Fluss selbst fanden wir dann schließlich noch eine Utricularia: Da es an der Stelle nicht viel mehr zu sehen gab, beschlossen wir uns weiter auf die Suche zu machen. An einem kleinen Tümpel wurden wir dann auch fündig. Zuvor sollten wir aber noch auf diesen Freund treffen: Wie wir ein paar Tage später erfahren haben, hat es sich hierbei um eine sogenannte pygmy rattle snake, also einer Klapperschlange, gehandelt. Ein Biss von dieser Schlange ist wohl sehr unangenehm, wenn gleich auch nicht zwingend tödlich. Wir haben vorsichtig ein paar Bilder gemacht, bevor die Schlange dann ins Gebüsch verschwunden ist. Am Teich selbst haben wir dann wieder Karnivoren gefunden, hier waren vor allem die Utricularia cornuta erwähnenswert: Mit Drosera intermedia und capillaris gab es hier auch zwei Drosera-Arten. Tim und Thomas haben, glaube ich, im Wald auch noch Pinguicula gefunden. Gegen Mittag machten wir uns dann auf den weiteren Weg, für den späten Nachmittag wollten wir uns im Washington County einen Standort der roten D. filiformis anschauen, dazu mehr in ein paar Tagen. Gruß, Christian P.S.: voriger Beitrag: http://forum.carnivoren.org/index.php?/topic/36497-karnivoren-im-santa-rosa-county-florida/ nächster Beitrag: http://forum.carnivoren.org/index.php?/topic/36585-washington-county-florida-drosera-filiformis-red/
  11. Daniel G.

    Sarracenia Leucophylla Alba

    Hi Leute, da ich in den nächsten Tagen eine Leucophylla Alba erwarten werde wollte ich hiermit fragen ob ihr mir eure Erfahrungen mit dieser Art teilen könnt. Welches Substrat ist am besten geeignet? Volle Sonnenaussetzung? Bin dankbar für eure Tipps. Gruß Daniel
  12. Magdalena Schaaf

    S. leucophylla

    Hallo, die Fotos habe ich im Herbst gemacht, als meine S. leucophylla zum ersten Mal seit Jahren wieder richtig schön mit großen Schläuchen war - die Umtopfaktion ins neue Moorbeet scheint ihr gut getan zu haben. Sie treibt auch gerade einige Blüten, die aber noch nicht offen sind (im Freiland dauert alles länger ). Vielleicht gibts ja bald eine Ergänzung hier? Robert hat die Fotos entdeckt und meinte, ich soll sie Euch mal zeigen! Das mache ich doch gerne, zumal leucophyllas neben flavas meine bevorzugte Sarracenia-Art ist :-) Ich hoffe, die Bilder gefallen trotz ihres Alters, liebe Grüße, Magdalena
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.