Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'martyniaceae'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Recommended
    • Recommended posts
    • Frequently asked questions
  • Species
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & pre-carnivorous plants
  • Culture
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Society
    • Events
    • Competitions
  • Exchange
    • Offers
    • Wanted
    • Auctions
    • Pollen
  • Miscellaneous
    • Photos
    • News
    • Carnivorous plants in nature
    • Nature
    • Carnivorous plants talks

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 1 result

  1. Derzeit riecht es in unserem Garten wieder sehr angenehm nach Ahoi-Brausepulver. Die Verursacher sind vier große Proboscidea louisianica, die sich in diesem heißen Sommer sehr wohl fühlen, ständig blühen und bereits Früchte ansetzen. Auf den Blättern finden sich viele tote Blattläuse und Kleinfliegen, die an den Tentakeln verendet sind. Auch wenn Proboscidea keine Verdauungsenzyme bildet, fängt sie Insekten sehr effektiv und eliminiert dadurch ständig umherfliegende Blattläuse. Vor ein paar Jahren haben wir dazu einen kurzen Film gedreht (unten), der auch die schnellen Stigmabewegungen der Blüte zeigt. Die Samen keimen üblicherweise problemlos in der Wärme des GWH im April und nach den Eisheiligen kommen die schnell wachsenden Jungpflanzen ins Freie in die volle Sonne. Da die Pflanzen einjährig sind und im Herbst eingehen, hat man keine Probleme mit der Überwinterung aber im Sommer immer eine stets blühende und wohlriechende Attraktion im Garten. Wer stattdessen die gelb blühende Ibicella nimmt, wird in Sachen Duft eher weniger schwärmen .
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.