Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'nachtabsenkung'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Recommended
    • Recommended posts
    • Frequently asked questions
  • Species
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & pre-carnivorous plants
  • Culture
    • Diseases and pests
    • Accessories for carnivores
    • Culture forms and methods
    • User inventory lists
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Society
    • Events
    • Competitions
  • Exchange
    • Offers
    • Wanted
    • Auctions
    • Pollen
  • Miscellaneous
    • Photos
    • News
    • Carnivorous plants in nature
    • Nature
    • Carnivorous plants talks

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 4 results

  1. Vor einiger Zeit wurde hier im Forum mal die Hypothese aufgestellt, dass Hochland Nepenthes eine Nachtabsenkung brauchen, da sie sonst Nachts zu viele "Nährstoffe" verbrauchen und anschließend nach einiger Zeit "verhungern" . Ich dachte mir, dass man dem "Verhungern" doch einfach entgegenwirken könnte indem mann einfach dauerhaft beleuchtet und somit keine Nährstoffe aufgebraucht werden da es einfach keine Nacht gibt. Kurzfassung: Keine Nacht -> keine Nachtabsenkung Da es wohl noch keiner Versucht hat probiere ich es einfach mal aus . Versuch: Für den Versuch habe ich ein altes Aquarium benutzt. Beleuchtet wird es mit einer Milyn Vollspektrum Lampe(100 W, Stromverbrauch ca. 30 Watt(Herstellerangabe)). Für Luftbewegung sorgen zwei PC Ventilatoren. Die Pflanze die ich für den Versuch verwende ist eine Nepenthes ceciliae. Dies ist eine relativ robuste Hochlandart die in der Natur auf 1500 bis 1800 Metern vorkommt. Die Pflanze steht in dem Substrat indem ich sie auch erhalten habe ( Pflanze stammt von Thomas Carow). Sieht nach einem lockeren Mix aus Perlit und Torf aus. Das Aquarium steht im Keller. Dort sind es konstant 20 Grad. Abgedeckt habe ich das Aquarium mit einer Plexiglasscheibe und etwas Frischhaltefolie . In der Mitte ist das Becken für den Luftaustausch offen. Bewässert wird durch leichten Anstau (max.0,5cm). Die Bilder wirken etwas gelblich obwohl die Lampe eher weiß ist. Werde einmal Wöchentlich ein Update machen wie es der Pflanze geht. Ich bin wirklich mal gespannt wie sich die Pflanze entwickelt . Falls es funktionieren sollte werde ich das ganze auch mal mit einer empfindlicheren Hochlandart wie zum Beispiel einer Nepenthes macrophylla versuchen. Macht gerne auch Kritik und Verbesserungsvorschläge. Gruß Florian
  2. Damit Hochland-Nepenthes gesund wachsen, brauchen sie oft eine nächtliche Temperaturabsenkung von ca. 5-10 C (kommt natürlich auf die Art an). Das ist die gängige Meinung und auch Erfahrung von Vielen. Jetzt habe ich zwei Fragen: Was sind die Symptome, wenn nachts keine Temperaturabsenkung erfolgt? Ist der Grund bekannt warum diese Pflanzen eine Nachtabsenkung brauchen? Ich selber habe eine Theorie, finde aber keine Studie oder eine begründete Meinung in der die physiologischen Vorgänge beschrieben sind. würde mich über Antworten freuen Gilbolad
  3. hallo ihr lieben ich weiss das thema nachtabsenkung gabs schon oft jedoch waren alle bisher beschriebenen nich so ganz optimal für mich ich möchte die temperatur in mein terrarium 60x30x30 in der nacht für meine heliamphoras absenken ich bin am überlegen ob es möglich ist das mit einer pc wasserkühlung zu erreichen die hier jetzt mal als beispiel http://www.aquatuning.de/wasserkuehlung/sets-und-systeme/interne-sets/18976/alphacool-eisberg-240-cpu-black ich vermute das das allein nicht ausreichend kühlt um möglichst unter 19 grad zu kommen wenn ich dann noch eine kühlbox mit kühlakkus und dem kleineren radiator drin daneben aufstelle würde ich dadurch eine absenkung bekommen? zur zeit ist das terrarium noch nicht isoliert werde ich aber noch machen zur zweiten möglichkeit mittels raumluftentfeuchter auf kältekompressionsbasis das nur in der theorie da es für mich wohl zu gross sein dürfte kleine raumluftentfeuchter arbeiten ja mit peltiereinheiten die würden ja nicht genug kälte bringe wie ich gelesen habe würde man bei diesen größeren die wieder erwärmung der luft ausschalten hätte man doch kalte luft um sein terra runter zu kühlen gleichzeitig könnte man feuchte luft aus dem terra ansaugen und in den entfeuchter leiten die eingeleitete luft müsste dann noch befeuchtet werden das könnte man mit dem wasser des entfeuchters machen da fällt mir noch ein möglich wäre doch auch eine klimaanlage die entfeuchten doch auch oder? kühlen tut sie ja und man bräuchte nicht erst das wiederaufwärmen unterbinden vielleicht gibts da kleinere varianten die für ein kleines terra benutzbar sind muss ich mal schauen wären die beiden varianten machba? lg
  4. Hallo zusammen, ich habe mir kürzlich eine Hybride N.burkei x hamata gekauft. Ich habe sie aus einem polnischen Online-Shop. Die Pflanze sieht top aus und wächst bei mir auch weiter. Sie ist ca 8cm im Durchmesser und hat 7 Blätter, sowie 3 kleine Kannen. Jetzt möchte ich aber etwas zur Nachtabsenkung wissen. Der Verkäufer hat noch andere Nepenthes Gattungen im Shop, auch Nicht-Hybriden, wie zB N.jamban. Alle reinen Gattungen, wie jamban, die reine hamata, und burkei sind Hochland-Pflanzen, brauchen also eine Nachtabsenkung. Bei der N.jamban schreibt er, dass diese Pflanze ausgefallener in der Haltung ist (vlt ist damit eine Nachtabsenkung gemeint), aber ohne Details wie Temp oder LFF. Bei meiner Hybride N.burkei x hamata wirbt er im Shop damit, dass diese Hybride einfach zu halten ist. Heisst das nun, dass meine Hybride keine Nachtabsenkung mehr benötigt? So habe ich das nun erst verstanden, und daraufhin habe ich sie mir gekauft, denn ich kann keine richtige tiefe Nachtabsenkung herstellen, sondern nur teilweise. Ich habe den Verkäufer angeschrieben und gefragt, ob eine Nachtabsenkung erforderlich ist oder nicht, bzw wie er die Pflanze gehalten hat, bzw wie der Züchter die Pflanze aufgezogen hat (falls der Verkäufer nicht der Züchter ist). Aber leider bekomme ich keine Antwort... :mad: Vieleicht liegt es ja an der Sprache. Ich hatte auf englisch geschrieben. Vlt sollte ich nochmal per Google auf polnisch übersetzen lassen. Deswegen möchte ich Euch jetzt fragen. Zuerst meine Voraussetzungen: Zur Zeit ist die Pflanze ständig in meinem unbeheizten Terrarium bei tagsüber 24°C und 70% Luftfeuchte. Bei mir zuhause kann ich nachts leider nicht auf 15° Celsius herunterkühlen. Im Terrarium sind nachts etwa 20°C und eine höhere Luftfeuchtigkeit von 90%. Und an einem Fenster auf der Fensterbank sind nachts etwa 18°C, aber nur 50-60% Luftfeuchtigkeit. Die Luftfeuchtigkeit kann ich dort auf ca 70% erhöhen, indem ich ein Behälter über die Pflanze setze (große Klarsicht-Fruchtgummidose). Aber wenn ich morgens vergesse die Pflanze ins Terrarium zu stellen, und die Sonne kommt tagsüber heraus, dann wird es zu warm darunter, glaube ich. Außerdem ist jetzt tagsüber zu wenig Licht am Fenster, um sie ganztags dort stehen zu lassen. Manchmal muss ich mich auch um meine betagten Eltern kümmern, dann habe ich morgens vor der Arbeit keine Zeit für solche Dinge, wie Pflanzen umsetzen... Oder man schläft am Wochenende mal aus... Oder man ist eine Woche woanders auf Lehrgang... Was ist also für die Nacht besser? - im Terrarium noch warme 20°C und eine höhere Luftfeuchtigkeit von 90% - oder am Fenster eine kühlere Temperatur von 18°C, aber nur 50-60% Luftfeuchtigkeit? Das dann aber ohne Behälter, wegen der Sicherheit, ihn ab und zu mal nicht abnehmen zu können und die Pflanze nicht ins Terrarium zu stellen. Oder ist das bei dieser Hybride garnicht so wichtig, wie ich ja zuerst in dem Shop verstanden habe? Einer N.ventrata Hybride macht das ja auch nix, und da sind beide Eltrern ja auch Hochländer... Falls ich nicht gleich erneut antworte, bitte ich das zu entschuldigen, denn ich kann hier pro Tag nur 3 Beiträge schreiben, und außerdem bin ich auch nicht jeden Tag am PC. Vielen Dank und viele Grüße, Michi
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.