Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'naturstandort'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Lesenwertes
    • Lesenswerte Beiträge
    • Häufig gestellte Fragen
  • Gattungen
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & Präkarnivoren
  • Kultur
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Verein
    • Veranstaltungen
    • Wettbewerbe
  • Börse
    • Angebote
    • Gesuche
    • Auktionen
    • Pollen
  • Sonstiges
    • Fotos
    • Neuigkeiten
    • Karnivoren am Naturstandort
    • Natur
    • Fleischigeplauder

Marker Groups

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 22 results

  1. Hallo, ich habe mich mal beim Bund Naturschutz erkundigt, ob es wildwachsende fleischfressende Pflanzen in Bayern gibt. Es stellte sich heraus, dass sich ca. zwei Kilometer von meinem Wohnort einer der letzten Standorte für diese Pflanzen existiert. Hier ein paar Bilder :
  2. Dschungelabenteuer in Australien: Drosera schizandra am Naturstandort. Nach häufigen Anfragen zu den "Queensland Sisters" in den letzten Wochen, wohl auch weil der australische Dschungel im Januar "das" Unterhaltungsthema in TV und Presse war, weise ich heute auf unseren Film hin, der zwar nördlich des geliebten und gehassten (dazu bitte keine weiteren Diskussionen hier) "Dschungelcamps" gedreht wurde, aber in Sachen Fauna und Flora quasi Identisches bietet. Gemeinsam mit Trevor Hannam machten wir uns von Cairns aus auf den Weg auf den höchsten Berg Queenslands, den Mount Bartle F
  3. Hallo zusammen, ich war Ende Mai mal wieder im Süden Bayerns im Urlaub und habe diesen mal gezielt nach Karnivoren gesucht und war dabei an 5 verschiedenen Mooren unterwegs. Ich bin auf jeden Fall fündig geworden, aber seht selbst. Hier ein paar Pinguicula vulgaris am ersten Standort Eine Orchidee An dieser Stelle wuchsen sehr viele Drosera rotundifolia Mahlzeit Alpenveilchen Das ist der 2. Standort. Hier wachsen neben d. rotundifolia auch d. intermedia, d. anglica und u. vulgaris (?) Sch
  4. Mossman

    Impressionen einer Moorwanderung

    Hallo! Ich habe gestern eine kleine Wanderung zum nahegelegenen Hochmoor (See-Eben-Moor) im steirisch-kärntnerischen Grenzgebiet unternommen. Das Feuchtgebiet der See-Eben befindet sich auf ca. 1500 m Seehöhe und hat eine Größe von 5,7 ha. Das Moor selbst ist etwa 0,7 ha groß. Das gesamte Moor ist selbstverständlich Naturschutzgebiet. Ich wünsche euch viel Freude mit den Fotos! Einige Fotos (nummeriert) zeigen Pflanzen der umliegenden Wälder, die ich auf dem Weg zum Hochmoor abgelichtet habe. Über Erläuterungen wäre ich dankbar, da ich mir bezüglich der genauen Spezies nicht
  5. Avatar | Karnivoren

    Pinguicula in Österreich

    Hallo Leute, ich war gerade für ein paar Tage in den österreichischen Alpen wandern und habe dort erfreulicherweise ein paar nette Standorte mit Pinguicula gefunden. Ob es sich um alpina oder vulgaris handelt, kann ich leider nicht sagen, da die Blüten schon verblüht waren. Natürlich habe ich ein paar Bilder gemacht und diese möchte ich nun mit euch teilen. Leider sind es nicht so viele Bilder. Hier der erste Standort: Hier der zweite Standort: Ich hoffe, da
  6. Guten Abend! Eine kleine Empfehlung meinerseits: Wer mal zufällig in der Nähe von Bocholt/Borken ist und zwei, drei Stunden Zeit hat, dem empfehle ich sehr hier mal vorbei zu schauen! Drosera intermedia und vorallem rotundifolia wuchern hier an manchen Stellen regelrecht Das Hochmoor liegt direkt an der niederländischen Grenze. Von der niederländischen Seite aus gibt es einen schmalen Holzsteg, der mitten durch dieses wunderschöne Stück Natur führt. Die heimischen Karnivoren aber auch andere seltene Tier und Pflanzenarten werden einem hier regelrecht wie auf dem Si
  7. Hallo zusammen! Endlich konnte ich auch einmal Karnivoren "in freier Wildbahn" entdecken. Am 1. Tag im Allgäu entdeckten wir in einem Hangquellmoor P. vulgaris ( bitte verbessern, falls falsch ) So sah der Fundort aus. Die Pflanzen waren durch den Regen ein bisschen matschig. Am nächsten Tag fanden wir direkt an einem Wanderweg P. alpina (Ich erkenne zwar keinen Unterschied zu P. vulgaris auf den Bildern, aber uns wurde gesagt, dass es ein P. alpina Standort sei). Hunderte von Pflanzen nur wenige Meter vom Weg entfernt ... Und schließlich D. rotundifolia in einem
  8. Fabian Müller

    Sarracenia Film

    Hallo Forum, bin beim surfen auf Youtube auf folgenden Film gestoßen. Über eine Stunde Sarracenien an verschiedenen Naturstandorten. Allerdings ohne Kommentare, lediglich musikalisch untermalt. Viel Spaß beim anschauen! Viele Grüße Minor
  9. Julius B.

    Wilde Orchideen in Schottland

    Liebe Pflanzenfreunde, ich will euch hier zwei Fotos von meiner letzten Schottland Reise (2015) zeigen. Ich habe in den torfigen Wiesen der Ilse of Lewis ein paar Exemplare einer kleinen wilden Orchideenart gefunden. Ziemlich sicher handelt es sich hierbei um Dactylorhiza fuchsii, Subspezies hebridensis, einer Unterart des Fuchs' Knabenkraut, die es nur im Norden Großbritanniens, hin und wieder in Nordirland aber vor allem auf den Hebriden gibt. Leider sind die Fotos nicht besonders gut geworden - das ärgert mich im Nachhinein etwas - aber immerhin besser als nichts, ode
  10. Hallo Zusammen, seit kurzem bin ich in die USA nach Alabama gezogen. Dort werde ich das nächste halbe Jahr verbringen. Diese Zeit würde ich gerne nutzen um ein paar Naturstandorte aufzusuchen. Kennt ihr Standorte oder auch Anbieter von Karnivoren in und um Alabama? Wisst ihr wo ich Hurricane Creek finden kann? Vielen Dank für jeden Tipp! Viele Grüße, Daniel
  11. Guten Abend euch allen! Ich dachte mir bevor der Sommer in großen Schritten in den Winter übergeht mache ich doch noch einen kleinen Ausflug ins Grüne und habe bei meiner Wanderung durchs Moor nun meinen zweiten Naturstandort von Drosera rotundifolia entdeckt. Die Fläche auf der die Pflanzen wachsen ist ca 40 x 40 Meter groß, in diesem Bereich kommt D. rotundifolia aber zu Hauf vor, überall wo das Sphagnum noch nicht zu Hoch gewachsen ist. Der Weg welcher durch das Moor führt, führt direkt an dem Stück vorbei, an einigen Stellen könnte man die Droseras fast vom Weg aus anfassen, wenn man d
  12. Hallo zusammen, mich würde mal interessieren, wie es mit dem Wachstum von Sarracenia bei uns im Moorbeet (in bestmöglichster Lage, nicht im Schattenbeet etc.) verglichen mit dem Wachstum an den Naturstandorten in Nordamerika aussieht. Hier interessiert mich ein Vergleich von Wachstumsbeginn (erste geöffnete Schläuche, Bildung der ersten Blütenknospe...), Teilungsgeschwindigkeit und Wachstumsende. Diese Daten möchte ich dann mit den Pflanzen aus meinem, im Winter ungeschützten, Moorbeet vergleichen um festzustellen, wie groß die artabhängigen Unterschiede sind. Ich hoffe, dass si
  13. Hallo, nach dem wirklich beindruckenden Splinter Hill Bog in Alabama machten wir uns auf den Weg zum Stone County von Mississippi. Dort gibt es eine sehr beeindruckende Population von Sarracenia alata. Dort wachsen alle möglichen Formen von Sarracenia alata auf einer riesengroßen Fläche. Von grünen Pflanzen bis zu tiefroten Pflanzen (also alle von S. McPherson beschriebenen Variationen) ist dort alles vorhanden. Die Vielfalt ist wirklich unwerfend. Bei der Benennung der Variationen bin ich recht großzügig vorgegangen. Es ist nicht immer möglich, jede Pflanze zu einer der Variationen zuzuor
  14. Hallo, nach unserem Besuch bei Meadowview (siehe hier) standen nun die ersten "echten" Naturstandorte auf dem Programm. Dazu hatte ich im Vorfeld Kontakt zu einem Pflanzenfreund in North-Carolina aufgenommen, der uns durch den Tag führen sollte. Um 8 Uhr morgens ging es bereits los. Da wir an diesem Tag richtig viel gesehen haben, werde ich den Bericht in mehrere Teile aufteilen müssen, damit es nicht zuviele Bilder auf einmal werden. Als erstes zeigte Mark uns einen angelegten Park in Wilmington. Leider wurden dort vor ein paar Wochen hunderte Dionaea gestohlen, so dass der Park ab sofort
  15. Bögger

    Karnivoren in Namibia

    Hallo alle zusammen, dieses Jahr werde ich meinen Urlaub in Namibia verbringen und ich habe im Internet gelesen, dass es Karnivoren in Namibia gibt. Leider konnte ich nicht herausfinden wo genau :dntknw: . Deswegen wollte ich fragen, ob vielleicht jemand von euch schon in Namibia war und fleischfressende Pflanzen gefunden hat oder es auch so weiß. Danke schon mal im Voraus . Boegger (Beitrag ins Geplauder verschoben, im "Karnivoren am Naturstandort"-Forum sollten nur Bilderpost sein, Christian)
  16. Christian Dietz

    Karnivoren bei Caledon

    Hallo, nach der sehr erfolgreichen Zeit in Nord-Südafrika zog es uns wieder Richtung Süden. Unseren nächsten Halt machten wir in Tulbagh, von wo aus wir uns den Matroosberg und die Gegend darum anschauen wollten. Wir hatten die - vermutlich irrsinnig Hoffnung - am Matroosberg Drosera acaulis zu finden. Die Pflanze wächst nur in den oberen Teilen dieses 2200m hohen Berges. Der Matrossberg ist übrigens als südafrikanisches Skigebiet bekannt. Dass wir dort auf Schnee treffen könnten war uns an und für sich als bewusst, dennoch wollten wir die Chance nutzten, uns dort umzusehen. Bereits bei de
  17. Hallo, direkt nach unserer Ankunft in Kapstadt haben wir uns auf den Weg zu einem kleinen Nachmittgaspaziergang in Richtung Lion's Head gemacht. Bei sommerlichen Temperaturen ging es in Kapstadt los. Der Lion's Head gehört zum Tafelbergmassiv und ist aus vielen Teilen der Stadt deutlich zu erkennen. An diesem Tag waren die Berge alle wolkenfrei. Vom Lion's Head aus hat man einen wirklich schönen Ausblick auf den Tafelberg und die umliegende Gegend: Der Aufstieg auf den Lion's Head führt gegen Ende über ein, zwei Leitern und einigen etwas engeren Stellen, an denen Griffhilf
  18. Hallo, so langsam komme ich nun zum Ende mit meinen Bildern von Australien. Ein paar Arten möchte ich gerne noch vorstellen, unter anderem die beiden ähnlichen, kletternden Arten Drosera macrantha ssp. macrantha und Drosera pallida. Am einfachsten lassen sich die beiden Arten an der Behaarung (macrantha behaart, pallida glatt) unterscheiden. Christian
  19. Hallo, heute zur Abwechslung mal etwas für die Utricularia-Fans, Utricularia violacea und Utricularia tenella. Die Blüten beider Arten sind (verhältnismäßig) klein, was das fotografieren nicht immer ganz einfach macht. Gruß, Christian
  20. Hallo, Drosera porrecta und Drosera stolonifera sind ähnliche Arten. Beide bilden aus Basalrosetten entspringende Hochtriebe. Unterscheiden lassen sie sich am einfachsten dadurch, dass bei Drosera porrecta die Basalrosetten im Gegensatz zu Drosera stolonifera nicht am Boden aufliegen. Außerdem bildet Drosera porrecta oftmals lediglich einen Hochtrieb, währen Drosera stolonifera in der Regel mehrere ausbildet. Auf Drosera porrecta konnten wir dann auch die bekannten Raubwanzen (Gattung Setocoris, denke ich) finden. Gruß, Christian
  21. Hallo, auch wenn die drei Arten nicht viel miteinander zu tun haben, möchte ich sie dennoch in einem Beitrag zusammenfassen. Wir haben diese drei Pflanzen jeweils auf Granithügeln (in einer relativ dünnem Substratschicht) gefunden. Drosera yilgarnensis ist erst vor kurzem beschrieben worden. Die Pflanze war lange Zeit als Drosera peltata "western australia" bezeichnet wurden und als Gegenstück zu den östlichen Drosera peltata für Westaustralien gesehen worden. Wir haben diese Pflanze auf einem riesigen Granithügel in Nähe der Stadt Hyden gefunden. Drosera micropyhlla konnten wir auf u
  22. Hallo, zur Abwechslung zeige ich heute mal ein paar Bilder einer Zwergdrosera, die viele von uns sicher in Kultur haben. Wir haben Drosera scorpioides Pflanzen an zwei Stellen gefunden, jedes Mal an sehr sandigen Stellen. Christian
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.