Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'paludarium'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Lesenwertes
    • Lesenswerte Beiträge
    • Häufig gestellte Fragen
  • Gattungen
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & Präkarnivoren
  • Kultur
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Verein
    • Veranstaltungen
    • Wettbewerbe
  • Börse
    • Angebote
    • Gesuche
    • Auktionen
    • Pollen
  • Sonstiges
    • Fotos
    • Neuigkeiten
    • Karnivoren am Naturstandort
    • Natur
    • Fleischigeplauder

Marker Groups

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 1 result

  1. Servus allerseits, die lange Zeit im Home Office lässt einen die ein oder andere schon länger im Kopf schwirrende Idee in die Tat umsetzen. Als Ergebnis dessen wollte ich euch daher mal mein neuestes und gestern fertig bepflanztes Projekt vorstellen: Ein Paludarium mit brasilianischen Drosera. Das Becken ohne Drosera steht schon ungefähr zwei Wochen. Die Idee hierzu kam mir, als ich die fantastischen Fotos von Christian Dietz‘ Brasilien-Expedition im Jahre 2015 sah. Die unzähligen roten Drosera zwischen den Felsen direkt am Flussufer. Sowas in der Art wollte ich hier mit diesem Becken im Kleinformat nachbilden. Verwendet habe ich hierfür ein Aquarium mit den Maßen 45 x 30 x 16 cm. Das flache Becken schien mir optimal, da es hier genügend Luftzirkulation geben sollte, um auch ohne Lüfter Schimmel zu vermeiden. Bis auf die Beleuchtung ist hier auch keinerlei Technik verbaut. Ich habe auch nicht vor, irgendwelche Tiere einzubringen. Folgende Bepflanzung hat Einzug gehalten: D. graomogolensis D. spiralis D. tomentosa var. glabrata U. subulata U. aureomaculata U. tridentata Genlisea lobata x flexuosa Eleocharis sp. 'Mini' Lilaeopsis brasiliensis Lemna minor Lemna minior, die Wasserlinse, ist als einzige Pflanze nicht in Südamerika heimisch und passt daher eigentlich nicht rein. Allerdings entzieht sie dem Wasser Nährstoffe, womit ich hoffe, mittelfristig keine grüne Algensuppe zu haben. Mal schauen, ob sie ihren Zweck erfüllt. Aber auch so ist sie ein netter Hingucker auf dem Wasser. Brasilianische Drosera gelten ja als nicht ganz so einfach in Kultur, aber nachdem ich seit einem Jahr ganz gute Erfahrungen mit D. graomogolensis gemacht hab, hab ich das hier jetzt einfach mal versucht. Interessant finde ich bei der Idee auch, dass man die winterliche Trockenzeit ja auch recht gut nachahmen kann, indem man das Wasser langsam austrocknen lässt. Tja, genug geredet, dann mal hier ein paar Ansichten des fertigen Projekts. Natürlich gibt‘s auch ein paar Unterwasser-Ansichten. Durch den Torf hat sich hier etwas gebildet, das man in der Aquaristik wohl Schwarzwasser nennt. Ich finde das teebraune Wasser optisch aber wirklich auch sehr schön zu dem Grün und Rot. Und zum Abschluss noch ein paar Nachtansichten, da das Becken dort wirklich eine ganz eigene mystische Atmosphäre entfaltet. Dann hoffe ich mal, dass sich das Paludarium wie erhofft entwickeln wird. Vergleichbare Experimente konnte ich hier im Forum zu meiner Überraschung nicht wirklich finden. Die nächsten Monate werden es zeigen und ich werde auch Bilder bringen, wenn es scheitern sollte. Dann lerne nicht nur ich aus den Fehlern... Schönes Wochenende in die Runde und bleibt gesund! Grüße aus München Stefan
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.