Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'pflege'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Lesenwertes
    • Lesenswerte Beiträge
    • Häufig gestellte Fragen
  • Gattungen
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & Präkarnivoren
  • Kultur
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Verein
    • Veranstaltungen
    • Wettbewerbe
  • Börse
    • Angebote
    • Gesuche
    • Auktionen
    • Pollen
  • Sonstiges
    • Fotos
    • Neuigkeiten
    • Karnivoren am Naturstandort
    • Natur
    • Fleischigeplauder

Marker Groups

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 12 results

  1. Weswegen bildet sie keine vollständigen Kannen aus? Hallo zusammen, wahrscheinlich gibt es dieses Thema des öfteren. Vielleicht kann man mit den Infos meinerseits auch nur Kaffeesatzleserei betreiben. Vielleicht erkennt aber auch jemand meine Situation wieder im letzten Sommer habe ich mich vom Nepenthesfieber anstecken lassen und halte nun einige einfachere Arten/Hybriden. Seit letzten Herbst besitze ich eine vielversprechende N. Hookeriana. Geliefert wurde sie mit Kanne(n). (S. links oben) Sie verweigert bis heute allerdings die vollständige Ausbildung von Kannen. Diese werden maximal ca 1cm groß, "öffnen, sich dann und das war es... Woran liegt das - was mach ich hierbei falsch? Zunächst hielt ich sie in einer Art" Beleuchtungsstation" , in welcher andere einfache Hybriden wie Ventrata oder Ventricosa x Insignis auch über den Winter Kannen bildeten. Das Substrat ist ein Torf/Perlite Gemisch, abgedeckt von einer Schicht Sphagnum. Lf: 50-65% PPF: 70-100 μmol/s (geschätzt), 11h Temperatur 18-22 Grad Celsius Später gab ich dem Subtrat 5-8 Osmocotekügelchen (für Rodhodendron) hinzu (Topf ca 10cm Durchmesser) Seit nun 3 Monsten steht sie in meinem Terrariumeigenbau. Hier sollte sie eigentlich mit den anderen Tiefland/Mittelhochland Hybriden ohne nennenswerte Nachtabsenkung gedeihen... Lf: 70-90% PPF: ca >100 μmol/s (geschätzt), 12h Temperatur: 22-27 Grad Celsius Seit dem Frühling wurden die Blätter bedeutend größer und die Pflanze kräftiger. Aber die Bildung von "richtigen Kannen" bleibt aus. Ist durch das Osmocote das Substrat überdüngt? Temperatur zu niedrig? Schwankt die Lf zu stark? Können Trauermücken das Wachstum und die Kannenbildung behindern? Ich musste zwei Plagen bereits abwehren... Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht oder kann mir bitte weiterhelfen? Vielen Dank vorab und Grüße! Alex
  2. VeganCarnivoriousPlant

    Pflege von Karnivoren

    Hallo liebe Community! Ich stehe kurz davor, mir eine fleischfressende Pflanzen zuzulegen, hätte aber noch einige Fragen zur Pflege. Wie bereits bekannt ist, benötigen fleischfressende Pflanzen entkalktes Wasser, eine hohe Luftfeuchtigkeit und kommen nicht mit normaler Erde aus (korrigiert mich, wenn ich falsch liege). Mich würde aber interessieren, ob das für jede Art von fleischfressenden Pflanzen gilt oder ob es ja nach Art Unterschiede bei der Pflege gibt. Liebe Grüße!
  3. lxuxa09

    Venusfliegenfalle in Winterruhe

    Hallo ihr Lieben, meine Venusfliegenfalle (kleines Exemplar) hat momentan nur noch eine Fangfalle. Muss ich mir Sorgen machen oder ist das normal in der Winterruhe? Neue Fallen kommen jedoch bereits nach, wachsen aber sehr sehr langsam. Liebe Grüße Laura
  4. lxuxa09

    Geht es meiner VFF gut?

    Hallo ihr Lieben, ich bin noch relativ neu in der Welt der fleischfressenden Pflanzen. Ich habe mal paar Fragen zu meiner Venusfliegenfalle... (unten seht ihr Bilder ... 1. jetzt und 2. im Sommer) -> Winterruhe: - Sie entwickelt nun weniger Fallen und sieht etwas komisch/vertrocknet aus, richtig? - Meist entwickeln sich nur Blätter und die Fallenknospen werden gar nicht weiter entwickelt sondern werden schwarz. Normal? - Was ist ein guter Standort? -> Blüte: Meine VFF blüht seit Mitte Dezember. Gestern habe ich den Blütenstängel herausgeschnitten, da ich sie nicht unnötig belasten will bzw. vermehren will. - Ist sie deshalb aus der Winterruhe raus? Sollte sie an einem wärmeren/helleren Standort umziehen? - Ab wann bilden sich wieder Fallen in „Sommerwachstempo“? -> Standort Momentan steht sie am Fenster im Wohnzimmer. Durch Heizungsgebrauch ist die Luftfeuchtigkeit im Raum sicher zu gering. Wie kann ich diese erhöhen? -> Umtopfen Meine VFF wächst extrem schnell und bildet lange Blätter/Fallen. Wo ich sie gekauft habe, hatte sie kleine Fallen/kleine Blätter. - Der Topf ist zu klein, oder? - Wann sollte ich sie umtopfen? (jetzt schon?) Vielen Dank für eure Hilfe. Liebe Grüße Lxuxa09
  5. Moin moin liebe Pflanzenfans! Ich habe meine Sarracenia nun das allererste Mal umgetopft. Allerdings sind dabei einige kleine Erdkrümel in die Schläuche gelangt. Ich glaube nicht, dass das die Pflanze beeinträchtigt, es sieht lediglich etwas unschön aus. Meint ihr, man kann die Erde mit einem feinen Pinsel wieder entfernen? Mit freundlichen Grüßen Tim
  6. Hallo und guten Morgen Ich bin gestern auf dieses Forum gestoßen, weil ich auf der Suche nach Rat bin, was meine Kannenpflanze betrifft. Ich habe sie im März dieses Jahres beim Dehner gekauft. Da sie schon recht groß war, dachte ich ehrlich gesagt, sie hätten sich im Preis vertan. Wie kann man eine so große schöne und besondere Pflanze für nicht einmal 30 Euro verkaufen. Da habe ich zugeschlagen. Der Transport nach Hause war recht simpel. Dachte ich. Alles war heil. Dachte ich. Kurze Zeit später fingen die ersten Kannen an einzutrocknen. Soviel zu „dachte ich“. Seit her hat sie erst 3 neue Kannen gebildet, wovon 2 schon wieder vertrocknet sind. Bei der letzten schönen Kanne kämpfe ich mit allen Mitteln. Gegossen wird ausschließlich mit Regenwasser – jeden 3. Bis 4. Tag – in dem Rahmen wird die Pflanze auch komplett nass eingesprüht. Ab und an erwischen wir mal eine Fliege in der Wohnung, die versenken wir dann in einer Kanne. Gedüngt haben wir bisher nicht und auch sonst nichts gemacht. Gestern habe ich sie beim Gießen mal genauer betrachtet und festgestellt, dass 3 Pflanzen im Topf sind. Er hat 25 cm Durchmesser und ist 15 cm hoch. Nun habe ich jede Menge Fragen: 1. Meine „Elfriede“ bildet viele tolle große und kräftige Blätter. Die Kannenansätze sind aber immer nach wenigen Tagen, wenn nicht sogar von Anfang an, braun.  Hier habe ich gestern bereits gelesen, dass dies am wenigen Einsprühen und zu wenig Gießen liegen kann. Ok – das wird ab sofort geändert. 2. Ich würde Elfriede gern umtopfen. Hier ist der Link https://www.amazon.de/gp/product/B073P84FB2/ref=ox_sc_act_title_2?smid=ADF56FAOSZKG6&psc=1 zu einem Topf, den ich mir vorgestellt habe. Geht das damit? Der Vorteil für mich wäre, dass ich die Erde nicht mehr direkt gieße, sondern sie nur vom Sprühen nass wird; außerdem möchte ich an der Oberfläche Torfmoos verteilen. Macht das Sinn? 3. Ich habe gestern aus Verzweiflung in die trockenen Kannen geguckt. Die waren innen trocken oder leicht glänzend (klebrig?) ich habe dort einen Schwupps Wasser rein gemacht. Trocken sind sie ja ohnehin. Sinnvoll oder nicht? 4. In einem Youtube – Video füttert ein junger Mann seine Fleischfresser mit Babyfischfutter. Was haltet Ihr davon? 5. Da Elfriede gern etwas mehr Luftfeuchtigkeit hätte, haben wir uns gestern überlegt, einen Brunnen unter ihr aufzustellen. Vorzugsweise mit Vernebler. Bringt das was? Kurz zu meiner Person: Ich bin Ramona – 36 – und habe bis zum Frühjahr dieses Jahres nichts mit Grünkram am Hut gehabt. Es gab nur unseren Elefantenfuß namens Frieda (schon seit bestimmt 5 Jahren bei uns). Dann zog Elfriede bei uns ein, dicht gefolgt von Marihuana (wegen der komischen Blätter – tatsächlicher Name aber völlig unbekannt), Monstera und Freddy (Farn). Im Anhang sind 2 Bilder. Eins vom April diesen Jahres, als ich die ganzen Pflanzen neu gekauft hatte uns eins von gestern Abend. Ich möchte mir nicht auf die Schulter klopfen, aber ich denke, mit dem Alter kommt die Ruhe für „Grünkram“. Im Fenster steht noch eine AloeVera, die sich schneller vermehrt, wie ich den Namen aussprechen kann. Meine Paprika-Pflanze (aus einem Kern selbstgezogen) wirft mit Schotten um sich, obwohl ich sie nicht beachte und nur gelegentlich gieße und meine Grünlilie, dich ich eigentlich schon wegen Wachstumsverweigerung entsorgen wollte, explodiert förmlich. Weiter so!
  7. Hi, Ich habe mir gestern ein Terrarium für meine Karnivoren gemacht. In dem Terrarium sind momentan eine Venusfliegenfalle (Dionea muscipula) und ein Sonnentau (Drosera aliciae), möchte mir aber noch ein Kap-Sonnentau (Drosera capensis) holen. Das Terrarium ist ein Kugelbecken und steht am Fenster, glaube jedoch das dass zuwenig Licht ist. Ich hab mal ein bisschen im Internet gesucht und 2 Lampen gefunden, wo ich denke die würden gehen: https://www.amazon.de/Exo-Terra-Vollspektrum-Tageslichtlampe-Reptilien-Amphibien/dp/B00101IC7G/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1508338322&sr=8-1&keywords=Die+Exo+Terra+Natural+Light-Vollspektrum+Tageslichtlampe oder https://www.amazon.de/Pflanzenlampe-Blumenlampe-Pflanzenlicht-Klemmleuchte-Pflanzen/dp/B01GZG4ZBC/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1508338389&sr=8-5&keywords=pflanzenlampen Würden die gehen? wenn nicht könnt ihr mir was empfehlen bzw. Tipps geben. Da das Terrarium ein Kugelbecken ist, sind Leuchtstoffröhren eher ungeeignet. Lg Maik
  8. Plantslover

    Lebt meine Pflanze noch? =(

    Hallo ihr Lieben ich habe mir (m)eine (erste) fleichfressende Pflanze zugelegt, habe es vorgestern Abend bei Amazon bestellt und heute ist es angekommen. Ich habe die Befürchtung, dass sie den Transport leider nicht überlebt hat =/
  9. Nils0202

    Blutiger Anfänger :(

    Hallo zusammen! Ich interessiere mich sehr für Zwergkrüge und wollte mir demnächst auch einen Anschaffen. Jedoch soll die Pflege recht kompliziert sein und da ich das alles noch nie gemacht habe, wollte ich euch mal um Rat fragen: Für die Pflege hatte ich einige Sachen schon in Planung, da ich mir dachte: Wenn ich es schon mache, dann richtig! - Ich habe leider nur ein Nordfenster zur Verfügung, daher hatte ich geplant, meinen Zwergkrug in ein Terrarium zu pflanzen (ca. 80x40x40cm) - Die Pflanze kommt in ein Gemisch aus reinem Torf und 1/3 dieser Menge an Quarzsand. Das Terrarium wird mit mindestens zu 1/3 damit es hoch genug ist - Im Terrarium wollte ich einen Luftbefeuchter und Heizmatten anbringen, um die Luftfeuchte konstant auf 55% zu halten und die Temperatur im Sommer auf durchschnittlich 25°C zu halten, jedoch nicht über 30°C, und im Winter auf ca. 15°C zu halten, jedoch Nachts nicht <0°C . - An der Decke des Terrariums wollte ich UV-Lampen anbringen um die Pflanze tagsüber ca. 2-3std stärker, 5std. vorher und nachher auf mittlerer Leistung zu beleuchten (um viel, aber nicht zuviel Licht zu geben). - Den Zwergkrug immer feucht halten, niemals nass um Staunässe zu verhindern - Im Winter weniger gießen, Temperatur/Licht anpassen - Niemals Düngen Meine Fragen wären jetzt: - Sind UV-Lampen überhaupt gesund für einen Zwergkrug? - Wenn ja, wie hoch sollte die Lichtstärke/Wattzahl der Lampe sein? - Ist es besser, die Pflanze im Winter wie auch im Sommer zu pflegen oder ihr ihre Winterruhe zu gönnen? Ich hatte da mal gelesen, dass beides möglich ist. - Wo kann man Zwergkrüge kaufen, die halbwegs gesund sind? Ist schon ein etwas längerer Beitrag, aber ich bin wie gesagt noch blutiger Anfänger Also falls es an der Pflege zu bemängeln oder hinzuzufügen ist, würde ich mich auf eine Rückmeldung freuen! Gruß Nils
  10. Die einen sagen ja die andern Nein, Aber was Stimmt?
  11. Liebe Karnivorenfreunde, Am kommenden Sonntag, den 9. Februar 2014 um 20.00 Uhr findet wieder ein Themenabend im freien Karnivoren-Chat statt. Das Thema: Zwerdrosera Zugang zum Chat: http://www.djelkmann.de/wordpress/?page_id=315 oder http://oestliche.gefil.de/html/karnivorenchat.htm Als Voraussetzung muß im Webbrowser lediglich Javascript aktiviert werden. Eine Übersicht aller geplanten Themenabende für das Jahr 2014 kann hier heruntergeladen werden: http://www.djelkmann.de/wordpress/wp-content/uploads/2013/01/themenabendkalender-2013-freier-karnivorenchat.pdf Link wird noch aktualisiert http://oestliche.gefil.de/html/karnivorenchat/themenabendkalender-2013-freier-karnivorenchat.pdf Link wird noch aktualisiert Im Freien Karnivoren-Chat gelten folgende Verhaltensregeln: http://www.djelkmann.de/wordpress/?page_id=648 Bitte beherzigt diese Regeln! Wer ein Chatprogramm wie mIRC, Nettalk, xChat, PC-Chat oder Pidgin u.a. verwendet, kann auch direkt zum freien Karnivoren-Chat gelangen. Ihr benötigt dazu folgende Daten: Server: euIRCnet (irc.euirc.net:6667) Channel: #carnivoren Termine und Neuigkeiten geben wir außerdem auf Twitter bekannt: https://twitter.com/karnivorenchat Wir freuen uns auf euren Besuch zum Themenabend. Der freie Karnivoren-Chat steht wie gewohnt auch an allen anderen Tagen jederzeit für euch offen. Interessierte sind herzlich willkommen. Daß sich unsere Gäste an gute Umgangsformen halten, setzen wir voraus. Mit karnivoren Grüßen Die Betreiber des freien Karnivoren-Chats Daniel Jelkmann Karsten Günther Daniel Brünger Thomas Fricke Julian Schütz Marcel Brys -- Freier Karnivoren-Chat Twitter: https://twitter.com/karnivorenchat Web-Zugang 1: http://www.djelkmann.de (siehe: Interaktiv –» Chat) Web-Zugang 2: http://oestliche.gefil.de/ (siehe: Karnivoren-Chat) Web-Zugang 3: http://www.carnivoren.de.vu/ (siehe: Karnivoren Chat) Server: euIRCnet (irc.euirc.net:6667) Channel: #carnivoren
  12. Liebe Karnivorenfreunde, Am kommenden Sonntag, den 1. September 2013 um 20.00 Uhr findet wieder ein Themenabend im freien Karnivoren-Chat statt. Das Thema: Drosophyllum lusitanicum Zugang zum Chat: HIER oder HIER Als Voraussetzung muß im Webbrowser lediglich Javascript aktiviert werden. Eine Übersicht aller geplanten Themenabende für das Jahr 2013 kann hier heruntergeladen werden: http://www.djelkmann.de/wordpress/wp-content/uploads/2013/01/themenabendkalender-2013-freier-karnivorenchat.pdf http://oestliche.gefil.de/html/karnivorenchat/themenabendkalender-2013-freier-karnivorenchat.pdf Im Freien Karnivoren-Chat gelten folgende Verhaltensregeln: http://www.djelkmann.de/wordpress/?page_id=648 Bitte beherzigt diese Regeln! Wer ein Chatprogramm wie mIRC, Nettalk, xChat, PC-Chat oder Pidgin u.a. verwendet, kann auch direkt zum freien Karnivoren-Chat gelangen. Ihr benötigt dazu folgende Daten: Server: euIRCnet (irc.euirc.net:6667) Channel: #carnivoren Termine und Neuigkeiten geben wir außerdem auf Twitter bekannt: http://twitter.com/karnivorenchat Wir freuen uns auf euren Besuch zum Themenabend. Der freie Karnivoren-Chat steht wie gewohnt auch an allen anderen Tagen jederzeit für euch offen. Interessierte sind herzlich willkommen. Daß sich unsere Gäste an gute Umgangsformen halten, setzen wir voraus. Mit karnivoren Grüßen Die Betreiber des freien Karnivoren-Chats Daniel Jelkmann Karsten Günther Daniel Brünger Thomas Fricke Julian Schütz Marcel Brys -- Freier Karnivoren-Chat Twitter: http://twitter.com/karnivorenchat Web-Zugang 1: http://www.djelkmann.de/ (siehe: Interaktiv –» Chat) Web-Zugang 2: http://oestliche.gefil.de/ (siehe: Karnivoren-Chat) Web-Zugang 3: http://www.carnivoren.de.vu/ (siehe: Karnivoren Chat) Server: euIRCnet (irc.euirc.net:6667) Channel: #carnivoren
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.