Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'probleme'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Lesenwertes
    • Lesenswerte Beiträge
    • Häufig gestellte Fragen
  • Gattungen
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & Präkarnivoren
  • Kultur
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Verein
    • Veranstaltungen
    • Wettbewerbe
  • Börse
    • Angebote
    • Gesuche
    • Auktionen
    • Pollen
  • Sonstiges
    • Fotos
    • Neuigkeiten
    • Karnivoren am Naturstandort
    • Natur
    • Fleischigeplauder

Categories

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 3 results

  1. Liebe Forumsmitglieder, In diesem Frühjahr habe ich von einem Freund eine relativ grosse Darlingtonia bekommen. Im Laufe des Sommers stellte ich fest, dass mehrere junge Triebe an der Spitze, die sich noch nicht entwickelt hatte, vertrocknet waren und dass auch der Haupttrieb verkrümmte Schläuche bildete. Zusätzlich bildeten sich die Köpfe der einigen wenigen Schläuche bei denen die Spitze nicht auströchnete keinen echten "Kopf" und die jungen Zungen waren ausgetrocknet. Ich behandelte die Pflanze zunächst mit einem systemischen Breitbandinsektizid, das nichts bewirkte. Nach etwa einem Monat setzte ich ein systemisches Fungizid ein. Auch hier gab es praktisch keine Wirkung. Die Pflanze ging dann in Winterruhe. Die Pflanze stand im Halbschatten in einem Teich in etwa 2 cm Wassertiefe (beschatteter Tontopf, etwa 17 cm im Durchmesser und Höhe). Meine anderen Darlingtonien befinden sich in einer ähnlichen Einrichtung, sind aber gut gewachsen und haben keine Stresssymptome gezeigt (ich würde nicht auf Hitzestress tippen, es war ein relativ frischer, regnerischer Sommer bei uns). Ich dachte, alles würde sich erledigen und habe mich keine Weiteren Fragen gemacht. Jetzt aber dass die Pflanze in Winterruhe ist, frage ich mich, wie für den kommenden Frühling handeln soll. Hat jemand ähnliche Symptome mit seiner eigenen Pflanze erlebt und kann mir vielleicht helfen? Könnte umtopfen eher hilfreich sein oder nicht? Herzliche Grüsse an alle!
  2. Hallo ihr Lieben, Ich bin neu hier im Forum und eigentlich auch neu bei der Pflege meiner Schützlinge. Vor zwei Wochen habe ich mehrere Vff, Fettkraut, Schlauchpflanzen etc. gekauft. Sie wurden gleich in Karnivorenerde in mein altes Aquarium gesetzt. Luftfeuchtigkeit beträgt mind. 65%, gegossen wurde nur mit destilliertem Wasser und es ist keine Staunässe vorhanden. Momentan habe ich leider noch keine zusätzliche Beleuchtung, aber die wollte ich heute bestellen. Jetzt bekommen meine beiden Vff-Pflanzen von heute auf morgen viele schwarze Fallen, und ich weiß keinen Rat. Habe ich mit den beiden einfach Pech, oder liegt ein Pflegefehler meinerseits vor? Allen anderen scheint es gut zu gehen und das Fettkraut blüht jetzt sogar. Anbei sind Bilder beider Pflanzen. Liebe Grüße Catherine
  3. Philipp J.

    Probleme mit Drosera adelae

    Hallo zusammen Ich kultiviere meine Drosera adelae mit anderen Drosera in einem Aquarium wo teilweise den ganzen Tag über die Sonne drauf scheint. Ich weiß, dass sie das nicht so mag aber ich glaube trotzdem dass es darin liegt, dass sie gerade über 20 Ableger gebildet hat und deshalb sieht sie so geschwächt aus. Was meint ihr? Hier ein Bild:
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.