Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'südafrika'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Lesenwertes
    • Lesenswerte Beiträge
    • Häufig gestellte Fragen
  • Gattungen
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & Präkarnivoren
  • Kultur
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Verein
    • Veranstaltungen
    • Wettbewerbe
  • Börse
    • Angebote
    • Gesuche
    • Auktionen
    • Pollen
  • Sonstiges
    • Fotos
    • Neuigkeiten
    • Karnivoren am Naturstandort
    • Natur
    • Fleischigeplauder

Marker Groups

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 6 results

  1. Seumgarax

    Südafrika Terrarium

    Mahlzeit zusammen, habe mir ein Südafrika Terrarium angelegt mit D. aliciae, D. capensis, D. collinsiae, D. admirabilis und U. sandersonii. Soweit sogut. Habe mein Standard-Karnivoren Substrat genommen (Weißtorf, Perlite, Quarzsand). Wächst alles prächtig; war jemand schonmal am Naturstandort und kann mir sagen wie der Boden aussieht? Eher sandig, eher torfig, eher mineralisch? Derzeit sieht es nämlich durch den schwarzen Torf nicht sehr "afrikanisch" aus. Viele Grüße Philipp
  2. Tim B

    Ein paar Drosera

    Guten Abend, In der letzten Woche habe ich die meisten Drosera ins Haus geholt und gleich mal ein paar Bilder gemacht. Wie immer mitm Hndy ;D Den Anfang macht D. gibsonii, die Filigranen Ärmchen klasse! D. scorpoiedes 'pink' D. pycnoblasta D.stelliflora, leider noch alleine... Wird sich aber bestimmt bald ändern Weiter geht es mit im Moment super aussehenden Südamerikanern: Jungpflanzen von Drosera graomogolensis {Itacambira, Minas Gerais, Brazil} Drosera latifolia {Banderia Peak} muss ich noch umetikettieren. Wächst nichts desto trotz echt erstaunlich
  3. Nils Schön

    Einblick in meine Drosera Sammlung

    Hallo zusammen, seitdem ich vor ein paar Wochen endlich mein neues Regal-Setup für meine Pflanzen fertiggestellt habe und sich nun auch so langsam alles eingelebt hat, wollte ich euch mal ein paar meiner Pflanzen zeigen. Leider habe ich als Kamera nur mein Handy zur Verfügung, sodass einige Bilder leider nicht ganz so geworden sind, wie ich es selber gerne hätte Mein Setup besteht aus einem Metallregal mit den Maßen 75x30x200cm (LxBxH), in welches ich insgesamt 4 Ebenen einziehen kann. Momentan sind aber erstmal nur 2 Ebenen belegt (man muss sich ja erweitern können!). Das Regal steht im Fl
  4. Christian Dietz

    Drosera bei Gordon's Bay

    Hallo, das Wetter in Südafrika kann sich über Nacht von einen Extrem in das andere wechseln. Nach dem wirklich grausamen Wetter am Bain's Kloof hatten wir an diesem Tag wieder etwas mehr Glück. An diesem Tag stand ein Treffen mit Brett Viviers aus Kapstadt an. Brett wollte uns Standorte in der Gegend von Betty's Bay zeigen. Wir traffen uns mit ihm in der Nähe von Gordon's Bay. Gordon's Bay liegt an der traumhaften False Bay. Zum Glück lies das Wetter nicht zu wünschen übrig und so konnten wir das fantastische Panorama geniessen. Nach einem kurzen Kennenlernen ging es los. Brett zeigt
  5. Christian Dietz

    Karnivoren bei Caledon

    Hallo, nach der sehr erfolgreichen Zeit in Nord-Südafrika zog es uns wieder Richtung Süden. Unseren nächsten Halt machten wir in Tulbagh, von wo aus wir uns den Matroosberg und die Gegend darum anschauen wollten. Wir hatten die - vermutlich irrsinnig Hoffnung - am Matroosberg Drosera acaulis zu finden. Die Pflanze wächst nur in den oberen Teilen dieses 2200m hohen Berges. Der Matrossberg ist übrigens als südafrikanisches Skigebiet bekannt. Dass wir dort auf Schnee treffen könnten war uns an und für sich als bewusst, dennoch wollten wir die Chance nutzten, uns dort umzusehen. Bereits bei de
  6. Hallo, direkt nach unserer Ankunft in Kapstadt haben wir uns auf den Weg zu einem kleinen Nachmittgaspaziergang in Richtung Lion's Head gemacht. Bei sommerlichen Temperaturen ging es in Kapstadt los. Der Lion's Head gehört zum Tafelbergmassiv und ist aus vielen Teilen der Stadt deutlich zu erkennen. An diesem Tag waren die Berge alle wolkenfrei. Vom Lion's Head aus hat man einen wirklich schönen Ausblick auf den Tafelberg und die umliegende Gegend: Der Aufstieg auf den Lion's Head führt gegen Ende über ein, zwei Leitern und einigen etwas engeren Stellen, an denen Griffhilf
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.