Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'sonnentau'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Lesenwertes
    • Lesenswerte Beiträge
    • Häufig gestellte Fragen
  • Gattungen
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & Präkarnivoren
  • Kultur
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Verein
    • Veranstaltungen
    • Wettbewerbe
  • Börse
    • Angebote
    • Gesuche
    • Auktionen
    • Pollen
  • Sonstiges
    • Fotos
    • Neuigkeiten
    • Karnivoren am Naturstandort
    • Natur
    • Fleischigeplauder

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

12 Ergebnisse gefunden

  1. Siggi_Hartmeyer

    Drosera capensis x aliciae - ca. 35 Jahre bei uns im GWH

    Heute ein Foto unserer Drosera capensis x aliciae mit beginnender saisonaler Bleiche, die seit etwa 35 Jahren jährlich im Sommer auftritt. Anfang der 1980er erwarben wir die - damals noch kleine - Pflanze in der Nüdlinger Gärtnerei von Thomas Carow. Die Bleiche erreicht während der heißesten Zeit im Sommer den Höhepunkt. Im Winter normalisiert sich die Farbe im GWH wieder und im nächsten Sommer geht alles von vorne los. Dies ist inzwischen eine unserer ältesten Pflanzen.
  2. Manni

    Wer erkennt diesen Sonnentau?

    Hallo, Ich habe diesen Sonnentau schon seit Jahren in meiner Sammlung, da ich aber das Etikett verloren habe, weiß ich nicht mehr um welchen Sonnentau es sich handelt. Der Sonnentau hat einen Durchmesser von ca. 3,5-4cm. Vielen dank schon mal im voraus. Gruß Manni
  3. henne1301

    Suche Drosera schizandra!

    Hallöchen, ich bin momentan dabei meine Queensland Sammlung voll zu bekommen. Nur fehlt mir leider als letzte Pflanze noch Drosera schizandra. Ich kann sie aber nirgendwo finden! Hätte jemand von euch evtl. ein Pflänzchen abzugeben? Wenn ja, dann schreibt mir doch bitte eine PN, damit wir alles weitere klären können! LG Henrik
  4. Andreas S.

    Doku: Drosera intermedia auf Holz

    Hallo zusammen, Drosera wächst auf Holz, ich habe es oft auf Bildern gesehen. Sieht genial aus und ich wollte das schon immer mal nachahmen. Benötigt wird dazu das richtige Holz und die richtige Drosera Art und am besten haufenweise gesunder Samen. Nun denke ich, ich habe das richtige Stück Holz gefunden und zwar in einen Sack Torf. Ich denke so ein Stück Holz, auf dem Drosera wachsen soll muss einige Mindestbedingungen erfüllen. Nährstoffarm soll es sein, auch wenn man sich vielleicht nicht vorstellen kann, dass verrottendes Holz nährstoffarm sein kann. Das Holz muss aber auch die richtige Konsistenz haben, nicht das alles sofort zerfällt. Also wahrscheinlich muss es hartes Holz sein, dass aber auch schon gut angemodert ist. Nun ja, das sind meine einfachen Vorstellungen - vielleicht findet man so ein Stück nicht so einfach im Stadtwald. Ich glaube es im Torfsack gefunden zu haben. Sehr hart und schwer, es schwimmt nicht auf Wasser und es hat eine gut angemoderte, raue Oberfläche - vielleicht viele hundert Jahre alt! Der Torf war zudem ungewöhnlich nass, ebenso das Holzstück. Und nun habe ich es einfach mal gemacht. Für den Versuch erschienen mir Samen von D. intermedia "Roraimae" ideal, die ich im November 2015 geerntet habe. Das sind schätzungsweise 250 Samen. Wer will zählen? Die Qualität ist extrem gut, ich merke es daran, dass es kaum tote Körner gibt, die Körner vergleichsweise groß sind und sie richtig gut rieseln. Geizen wollte ich nicht, von daher soll es daran nicht liegen, dass ich zu wenig Samen aufgebracht habe. Hier das erstaunliche Stück Holz: Sehr hart, sehr schwer und komplett mit Wasser voll gesogen. Die Oberfläche ist morsch und schön zerfurcht. Die Schale ist eigentlich für Besteck - für mich zu langweilig. Das Stück Holz liegt auf irgendwelchen Kunststoff-Dingern auf, damit es zwar immer im Wasser ist, aber nicht unter Wasser. Was hier wie Schildläuse aussieht, sind die Samen, sie reflektieren das Licht. Ich bin gespannt, keimen sollten sie gut, aber wie geht es dann weiter? D. intermedia hat schwache Wurzeln, die überwiegend dazu da sind, sich irgendwo fest zu krallen. Ich beleuchte alles mit einen 11 W LED Spot, der sehr grell ist. Ich bin gespannt, eine Garantie auf Gelingen gibt es nicht, aber sollten die Sämlinge Fuß fassen, könnte es interessant werden. Ich melde mich wieder, wenn sich was tut. Gruß Andreas
  5. Siggi_Hartmeyer

    Drosera indica

    Oft genannt, aber selten korrekt. So sieht die nach heutigem Stand "echte" Drosera indica aus. Diese Pflanzen stammen aus asiatischen Samen, in Australien wurde die Art bisher noch nicht gefunden. Interessant ist die Blütenfarbe. Anfangs nur leicht rosa wird sie nach dem Öffnen immer dunkler, um dann fast dunkelviolett zu schließen.
  6. Blolauro

    Sollte ich diese Carnivoren in ein Aquarium pflanzen

    An alle Kanivoren Fans, ich hab gerade erst angefangen Pfleischfressende Pflanzen zu halten. bisher besaß ich nur eine Venusfliegenfalle, die super gedieh und sogar Blüten hervor brachte und eine stehende Kannenpflanze.Jetzt habe ich noch eine Art Sonnentau und eine hängende Kannepflanze geschenk bekommen.Nun habe ich mir überlegt dass es cool wäre alle in ein Aquarium zu pflanzen, da ich gelesen habe,dass dies bei Kannenpflanzen sehr hilfreich sei. Aber jetzt ist die Frage ob ich alle diese Pflanzen zusammen stecken kann oder ob diese zu unterschiedliche Vorraussetztungen benötigen(Z.b. Temperatur Licht usw.) Danke im Vorraus
  7. Sonnentau007

    Aussaatzeitpunkt von Drosera capensis

    Hallo, ich bin neu hier im Forum. Ich habe mich schon vor längerer Zeit angemeldet und auch schon viel hier gelesen. Heute will ich aber meinen ersten Beitrag einstellen, da ich eure Hilfe brauche. Ich hatte früher schon mal Karnivoren (Schlauchpflanzen und Venus-Fliegenfallen), diese sind jedoch während meines Urlaubs eingegangen, da der Nachbar sie zu wenig gegossen hat! Jet kam mir der Anreiz wieder welche zuzulegen, aber in Form von Samen. Also habe ich mir heute auf Amazon Sonnentau-Samen besorgt (Tropica - Sonnentau (Drosera capensis) - 200 Samen inklusive Kultursubstrat). Dazu habe ich jetzt ein paar Fragen: -Wann ist der Zeitpunkt der Aussaat von Drosera capensis? (Habe gerade im Zimmer 20-21°C) -Soll ich die Samen vorher in den Gefrierschrank legen? Wenn ja, wie lange? -Wie lange beträgt die Keimdauer? -Hat jemand von euch schon dieses Set und kann berichten? Ich freue mich schon auf eure Antworten, Sonnentau007
  8. Marcus

    Tropische Drosera rotundifolia aus Japan

    Hallo! Man hört ja hin und wieder davon, dass es in der Kagoshima Präfektur in Japan Drosera rotundifolia gibt, die in tropischen Bedingungen wachsen. Hat oder hatte die jemand in der Sammlung und kann etwas berichten, insbesondere bzgl. der Winterruhe? In Takaaki Kagawa Buch Drosera of Japan erwähnt dieser nur, dass es da einige Kolonien gibt, die nur eine kürzere Winterruhe benötigen, schreibt aber nichts von Pflanzen, die ganz ohne auskommen. Hier gibt's einen alten Thread im CPUK Forum: www.cpukforum.com/forum/index.php?showtopic=11418 (Obwohl da Zweifel aufgeworfen werden, bzgl. der tropischen Bedingungen.) Ivan Snyder hat mir hier geantwortet, dass er die Pflanze einmal hatte, dass die Samen ohne Stratifizieren keimten, und dass die Pflanzen unter tropischen Bedingungen im Terrarium keine Hibernakel produzierten. Thematisch verbunden sind natürlich die D. rotundifolia aus Papua Neuguinea, die auch von Fernando Rivadavia im obigen CPUK Thread erwähnt werden und natürlich Andreas Fleischmanns neuer Fund auf den Philippinen: https://forum.carnivoren.org/forums/topic/41025-drosera-rotundifolia-auf-den-philippinen/#comment-217840 Die beiden haben es noch nicht in die Kultur geschafft, wie Andreas auch bemerkt—die Japanische aber schon, und Ivan Snyder war sicherlich nicht der einzige, der die Pflanze hatte—oder? Gruß, Marcus
  9. Hallo, ich habe mich mal beim Bund Naturschutz erkundigt, ob es wildwachsende fleischfressende Pflanzen in Bayern gibt. Es stellte sich heraus, dass sich ca. zwei Kilometer von meinem Wohnort einer der letzten Standorte für diese Pflanzen existiert. Hier ein paar Bilder :
  10. Als ich vor über 5 Jahren mit Karnivoren anfing, war die Sache noch klar. Man gießt mit Regenwasser oder destilliertem Wasser. So habe ich es auf all den Seiten gelesen und so habe ich es gemacht – Erfolgreich! Meine Pflanzen haben sich mit destilliertem Wasser prächtig entwickelt. Nach über einem Jahr habe ich mir dann eine Umkehr-Osmose-Anlage gekauft. Anfängern, die mich gefragt haben, habe ich immer zu destilliertem Wasser geraten. In letzter Zeit steigt die Verunsicherung, nicht nur bei Anfänger, ob man seine Pflanzen mit destilliertem Wasser gießen kann, ohne dass die Pflanzen Schaden nehmen. Oft wird auch empfohlen 10% Leitungswasser beizumischen. Ich habe das nie gemacht und ich kenne Viele, die über Jahre nur mit destilliertem Wasser gießen. Ich werde hier keine wissenschaftliche Diskussion führen. Ich kaufe destilliertes Wasser im Handel, das so bezeichnet ist. Es ist kein Test, sondern eine Dokumentation. Beweisen kann man damit nichts. Ich dokumentiere die Entwicklung und den Zustand der Pflanzen und jeder kann sich seine eigene Meinung bilden. Die Pflanzen werden mit im Handel erhältlichem destilliertem Wasser im Anstauverfahren bewässert. 4 neue Töpfe, frischer Hochmoortorf (Floratorf, H2-H5, PH-Wert 2,5-3,5). Zum Einsatz kommen 4 Pflanzen der Gattung Drosera. Hier geht es also nur um den Sonnentau. Ich werde hier mindestens alle 3 Monate einen kurzen Zwischenbericht einstellen, immer so am Monatsanfang. Das nächste mal dann Anfang November. Ein Unterseter, 4 Töpfe und (leider) sehr, sehr trockener Torf. Handelsübliches destilliertes Wasser. Nichts anderes bekommen die Pflanzen. Der 5l Kanister hat bei REWE 99cent gekostet. Am Licht soll es nicht hapern. Die Pflanzen werden 14 Stunden pro Tag mit einer 12W LED-Lampe beleuchtet. Die Lampe ist 23cm über Substrathöhe angebracht und sorgt für ca. 20.000lx. Lichtfarbe: Warmweiss. Die Hauptdarsteller: Oben D. capillaris var. brasiliensis; mitte links D. intermedia Gran Sabana, rechts D. venusta, unten D. spatulata var. lovellae. So sieht es jetzt aus - in 3 Monaten dann hoffentlich schöner.
  11. Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe ein paar Fragen. Meine Drosera Campensis habe ich jetzt seit dem Sommer, ihr ging es gut aber jetzt im Winter schwächelt sie, aber ich weiß nicht warum. Mein Sonnentau hat braune schlaffe Blätter bekommen. Ich bin mir nicht sicher ob ich ihn im Winter gießen soll oder nicht. Es ist ja noch nicht so winterlich draußen. Noch ein paar Daten zum Sonnentau: -Drosera Capensis -Steht vor der Fensterscheibe auf einer kleinen Erhöhung, damit er genug Sonne bekommt -Bewässerung: Anstaubewässerung -> destilliertes Wasser aus dem Trockner und manchmal Regenwasser Braucht ihr noch weitere Infos? Ein Foto? Hoffe auf Antworten Lieben Gruß Jan
  12. Joachim Gesang

    hab mir mal was gegönnt ! :)

    So liebe Gemeine der kleinen und grossen Insektenvernichter :devil: Hab mir heute mal etwas gegönnt, sprich ne Bestellung aufgegeben. Die Seite hab ich von einem Mitglied empfohlen bekommen und erst überlegt ob ich was dort bestellen soll. Naja was soll ich gross sagen, habs halt mal gewagt und hoffe das alles gut funktioniert. Sowohl das die bestellung auch ankommt, als auch das die Samen und das alles auch was taugt. Falls Ihr den Shop kennen solltet und dort auch mal bestellt habt, Eure Lieblinge was geworden sind und Ihr sehr zufrieden wart, bitte postet doch etwas unter diesen Beitrag :yes: Und hier der Link zum Shop http://www.tropica.de/artikeldetails-122-876-samenset_fleischfressende_pflanzen.html Danke schon mal im Vorraus für Eure lieben und hilfreichen Antworten. Wenn dann alles da ist werd ich natürlich auch Bilder rein setzen und von Zeit zu Zeit Erfolge berichten Bis dahin sag ich mal Bye Bye
×