Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'standort'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Lesenwertes
    • Lesenswerte Beiträge
    • Häufig gestellte Fragen
  • Gattungen
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & Präkarnivoren
  • Kultur
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Verein
    • Veranstaltungen
    • Wettbewerbe
  • Börse
    • Angebote
    • Gesuche
    • Auktionen
    • Pollen
  • Sonstiges
    • Fotos
    • Neuigkeiten
    • Karnivoren am Naturstandort
    • Natur
    • Fleischigeplauder

Categories

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 10 results

  1. Hallo, mittlerweile sind die Fensterbänke, die Vitrinen und auch die Moorbeete prall gefüllt. Es ist schön und gerade Abends beim entspannen sehr beruhigend, anzuschauen was die Natur da für Wunder vollbringt. Vielen Dank an die Leute aus dem Forum und einigen Onlineshops (hier vor allem Dank an Matze von Green Jaws von dem ich große Teile meiner Sammlung habe welche ich nach seiner Sommerpause weiter vergrößern werde), denen ich meinen Bestand zu verdanken habe. Euren Pflanzen geht es hier im süden Deutschlands prächtig. Nun würde ich gerne mal schauen, wie sich unsere heimischen Karnivoren an ihren Naturstandorten in Szene setzen. Leider kenne ich hier niemanden, den ich da nach einem Regionalen Tipp fragen könnte und so wie ich es hier bei der Suche nach Tipps zu Standorten gelesen habe, scheint es mir so, dass wohl niemand je einem anderen einen Standort verraten hat, sondern das diese jedes Mal aufs neue gefunden werden müssen. Aber ich hoffe hier täusche ich mich. Ich will die Standorte weder zertrampeln noch mit einem Bagger ausbudeln. Aber ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand zum Einstieg einen Tipp geben könnte, sodass ich sie besuchen und vielleicht das ein oder andere Foto machen könnte. Falls jemandes Befürchtungen hier aber dem Vorhaben entgegenstehen, respektiere ich das und wünsche ihm weiterhin viel Freude mit seinem Standort. So oder so bedanke ich mich für das lesen und wünsche ein schönes Wochenende.
  2. Hallo zusammen, für das nächste Treffen wird es zu Beginn eine Standortbesichtigung geben Treffpunkt hierfür ist am Samstag, den 03. Oktober 2015 um 13:45 Uhr folgender Parkplatz in Erlangen - Tennenlohe / Parkplatz Turmberg Abfahrt zum Standort ist um 14:00 Uhr - also bitte alle Interessierten PÜNKTLICH sein. Anschließend geht es ab 18:00 / 18:30 noch zum Landgasthof Niebler Neuhauser Hauptstr. 30 in 91325 Adelsdorf Ein Bereich für den Pflanzentausch und die Präsentation wird vermutlich hier leider nicht zur Verfügung stehen, von daher bitte die Pflanzen vorerst noch im Auto zu lassen, zu einem späteren Zeitpunkt am Abend können diese dann evtl. noch geholt werden (sobald Tische frei werden sollten - dies muss aber vor Ort nochmals geklärt werden) Wie immer sind natürlich auch zu diesem Treffen wieder alle Karnivorenbegeisterte und Gäste recht herzlich eingeladen Vielen Dank an dieser Stelle an Johannes Marabini für die Organisation Teilnehmer: Ulrich & Tina (2) Johannes Marabini (1) Christoph Burdeska (1) Siegmar (1) Axel (2) Ben (1) Viele Grüße Ulrich & Tina
  3. Hallo, Ich präsentiere meine Nepenthes ventricosa x alata, die leider sich einen Sonnenbrand eingefangen hatte. Die Story: Es wurde halt wärmer, aber es war stark bewölkt und regnerisch. Ich dachte, ich gönne meine Nepenthes mal was Gutes und stellte sie über den Sommer nach draußen an einen halbschattigen Standort. Die Ausrichtung war Südwest. Die ersten Tage waren prima, bis ich bei meiner täglichen Kontrolle Symptome eines Sonnenbrandes bemerkte! "Tja schnell rein an ihren alten Standort!" war das erste, was mir in den Sinn kam. Gedacht, getan kuriert sie sich dort jetzt aus. Hier ein paar Bilder: Was meint ihr, wird sie wieder?
  4. Hallo, Phill Mann führte uns zu einem Standort dieser schönen Art, ansonsten hätten wir diese Pflanzen wohl nie gefunden. Für mich ist das die schönste Utricularia-Art, die ich bisher in freier Natur gesehen habe. Christian
  5. Hallo, als letzte Knollendrosera möchte ich Euch gerne Drosera erythrorhiza zeigen. Hier ist es übrigens nicht immer ganz so leicht, die Unterarten zu bestimmen (was mir sicher nicht immer gelungen ist), da an einem Standort oftmals sehr verschiedene Pflanzen vorkommen, aber schaut selbst. Christian
  6. Hallo, so langsam komme ich nun zum Ende mit meinen Bildern von Australien. Ein paar Arten möchte ich gerne noch vorstellen, unter anderem die beiden ähnlichen, kletternden Arten Drosera macrantha ssp. macrantha und Drosera pallida. Am einfachsten lassen sich die beiden Arten an der Behaarung (macrantha behaart, pallida glatt) unterscheiden. Christian
  7. Hallo, heute zur Abwechslung mal etwas für die Utricularia-Fans, Utricularia violacea und Utricularia tenella. Die Blüten beider Arten sind (verhältnismäßig) klein, was das fotografieren nicht immer ganz einfach macht. Gruß, Christian
  8. Hallo, heute gibt es Bilder der einzigen beiden gelbblühenden Arten, die wir gefunden haben. Es handelt sich dabei um Drosera intricata und Drosera subhirtella. Insgesamt gibt es nur fünf Knollendrosera-Arten, die gelbe Blüten bilden, D. sulphurea, subhirtella, intricata, moorei und zigzagia. Drosera sulphurea unterscheidet sich von allen anderen Arten dadurch, dass ihre Blattform nierenförmig (ähnlich D. auriculata) und nicht rund ist. Drosera zigzagia ist insgesamt die kleinste dieser Arten und bildet als einzige der verbleibenden vier ausschließlich wechselständige Blätter. Die anderen drei lassen sich gut an der Behaarung unterscheiden (keine Haare -> D. moorei, nur behaarte Blütenkelche -> D. intricata, alles behaart -> D. subhirtella). Wir haben leider nur D. intricata und D. subhirtella gefunden. Das leider auch immer mit geschlossenen Blüten. Vielleicht ist es für den ein oder anderen doch interessant Gruß, Christian
  9. Christian Dietz

    Drosera monticola

    Hallo, heute möchte ich Euch ein paar Bilder von Drosera monticola, einer Art aus dem Stolonifera-Komplex zeigen. Drosera monticola gibt es nur in der Stirling Range. Gefunden haben wir diese Art dort nur ein einziges Mal. Gruß, Christian
  10. Hallo, heute gibt es ein paar Bilder von Drosera stricticaulis aus der Nähe von Hyden. Ich hoffe, sie gefallen Euch Christian
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.