Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'topf'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Lesenwertes
    • Lesenswerte Beiträge
    • Häufig gestellte Fragen
  • Gattungen
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & Präkarnivoren
  • Kultur
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Verein
    • Veranstaltungen
    • Wettbewerbe
  • Börse
    • Angebote
    • Gesuche
    • Auktionen
    • Pollen
  • Sonstiges
    • Fotos
    • Neuigkeiten
    • Karnivoren am Naturstandort
    • Natur
    • Fleischigeplauder

Marker Groups

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 7 results

  1. Fleischiandy

    Überwinterung

    Hallihallo Zusammen, ich habe eine mit Sicherheit schon oft diskutierte Frage: Wie überwintere ich meine Fleischis in Töpfen gepflanzt nahezu Verlustfrei???? Es geht mir eher um die Töpfe, nicht um Kübel 60L und 90L. Und es geht um winterharte bzw. bedingt winterharte Arten. (Sarracenia, Dionaea, Drosera) Ich erwarte kein 100%- Erfolgsrezept. Und ja, Ich weiß, es gibt kein Allheilmittel und jeder machts sowieso anders als der andere. Aber wenn jeder der Lust & Zeit hat, hier einfach mal seine Bedingungen schreibt wäre das doch ganz in
  2. VeganCarnivoriousPlant

    Topf oder Terrarium

    Hallo liebe Community! Ist es eigentlich besser fleischfressende Pflanzen im Topf zu halten oder doch lieber im Terrarium? Hat es Auswirkungen auf die Lebensdauer der Pflanzen, fühlen sie sich wohler im Terrarium oder ist es irrelevant, wie man sie hält?
  3. Hallo zusammen! Ich habe ein Problem... Seit längerem schaffe ich es einfach nicht, meine Dionaea am Leben zu erhalten. Sie ist komplett schwarz geworden und fault und schimmel leicht. Anfangs hatte ich sie wohl übergossen, habe das aber eigentlich wieder in den Griff bekommen. Dennoch hat sie sich nicht mehr aufgerafft. Ich hoffe dringend auf Hilfe! Bitte bitte! Da sie ja nicht mehr zu retten zu sein scheint... Kann mir jemand vielleicht sagen, was ich von Anfang an am besten machen kann, damit mir diese Pflanzen nicht wegsterben? Ich würde mir so gerne wieder
  4. Hallo Leute, ich habe mir zum Ziel gesetzt, über die Zeit einen winterharten Moorkübel anzulegen. Ich bin dafür nach der Anleitung von YT Green Jaws vorgegangen und bin aktuell am überlegen, was für Pflanzen ich noch dazutun könnte. so sieht es bis jetzt aus: Die Sarracenien waren aus dem Baumarkt, ich dachte mir für meinen ersten Versuch fange ich mal mit günstigeren Pflanzen an, eine Venusfliegenfalle pflanze ich bald noch ein... Aktuell sind drin: Sarracenia Baumarkt flava Sarracenia Baumarkt Tygo Eine Sarracenia Hybr
  5. Hey Leute Um meinen Nepenthes mehr Luftfeuchte zu geben habe ich sie in einen Gefäß gefüllt mit Steinen gestellt und das Gefäß etwas mit Wasser gefüllt. Gibt es daran möglicherweise etwas bedenkliches? Könnten die Pflanzen Nährstoffe aus den Steinen beziehen?
  6. Hallo liebe Freunde der Venusfliegenfalle, ich wende mich heute zum ersten Mal an euch mit der Bitte um Ratschlag. Diese Seite und auch das Forum hat mir schon häufig weiter geholfen, aber ich hatte nun mehr und mehr das Gefühl, eine "individuelle" Beratung zu benötigen. Zuerst zu meinen Pflanzen: Angefangen habe ich mit einer Venusfliegenfalle aus dem Baumarkt. Ich weiß gar nicht mehr genau, wann ich die Pflanze gekauft habe. Evtl. so vor 2-3 Jahren. Diese habe ich nicht von Anfang an so gepflegt, wie sie es möglicherweise gebraucht hätte. Nichts desto trotz hat sie es bis heute g
  7. Peter B.

    Topf Kühlung

    Hallo, Ich habe mir mal wieder eine Heli heterodoxa x minor zugelegt. Nachdem ich bereits leider 2 Exemplare auf dem Gewissen habe wollte ich es diesmal mit der Freiland Kultur versuchen. Die erste hat die Staunässe nicht vertragen. Meine zweite ist mir in meinen Terrarium eingegangen, als es wieder Sommer wurde und die Temperaturen in den Raum deutlich angestiegen sind. Wärend des Winters allerdings ist sie dort sehr schön gewachsen mit deutlicher Ausfärbung. Aber meine eigentlich Frage ist ob es bei Freiland Kultur ,zu Problemen mit der Substrattemperatur kommen kann, wenn die Sonne
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.