Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'topfhöhe'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Lesenwertes
    • Lesenswerte Beiträge
    • Häufig gestellte Fragen
  • Gattungen
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & Präkarnivoren
  • Kultur
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Verein
    • Veranstaltungen
    • Wettbewerbe
  • Börse
    • Angebote
    • Gesuche
    • Auktionen
    • Pollen
  • Sonstiges
    • Fotos
    • Neuigkeiten
    • Karnivoren am Naturstandort
    • Natur
    • Fleischigeplauder

Marker Groups

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 3 results

  1. Was ist denn eine ausreichende Topftiefe bzw. Topfhöhe für ne Heliamphora heterodoxa x minor? (Einfach mal von einer alten Pflanze mit durchschnittlicher Größe ausgegangen oder eben einer die es mal werden will) Ich hab hier seit Ende April testweise ne Heliamphora heterodoxa x minor bei der aus einem Drainageloch bereits ne kleine Ecke Wurzel schaut. Es muss ja nicht gleich was schlimmes sein, aber dennoch stell ich mir nun die Frage bzgl. der Höhe/Tiefe des künftigen Topfes, da ich ihn noch ordern muss und er bestenfalls auch dauerhaft zu halten hat. Zu klein ist natürlich immer blöd, aber überdimensioniert möchte ich ihn wegen des verfügbaren Platzes in alle Richtungen, sowie der Wässerung und des anschliessenden Gewichts auch nicht unbedingt haben. Sind da 10 - 12cm Höhe/Tiefe bereits okay, wenn 7-8cm doch bereits zu gering erscheinen? (zb 13x13x10 / 17x17x12) Meist liest man nur "lange Wurzeln, ca. bis zu 25cm Schlauch-Höhe und allgemein am besten tiefe Töpfe", was allerdings arg relativ ist. Für den einen sind bereits 8cm extrahoch und für den anderen sind es 20cm oder gar mehr - doch was brauch die heterodoxa x minor wirklich an Platz nach unten? CPPF hab ich auch schon durchforstet und mir dort die genutzten Töpfe angeschaut, leider gibt's aber fast nur Bilder von jungen Pflanzen, die in nem kleinen Topf verkauft oder angezogen wurden - also auch nicht wirklich hilfreich bei dieser Frage. Doch allein von den dort gezeigten alten Pflanzen mit Topf oder Seitenansicht vom Terrarium würde ich schon vermuten, dass eine 10er bis 12er Tiefe/Höhe tatsächlich ausreichen könnte. Sicher bin ich mir allerdings nicht, und nen wirklich passenden Thread mit den gesuchten Angaben gibt's hier bisher auch nicht. E: Bei der Angabe wäre dann vermutlich auch das Substrat interessant, da dadurch die Wurzelbildung beeinflusst werden kann. Ich nehm, wenn's soweit ist, entweder Sand, Perlite und minimal Torf oder komplett anorganisch.
  2. Hallo, gibt es irgendwo so etwas wie eine Übersicht, welche Karnivorenart lange Wurzeln und welche kürzere haben, damit man nicht eine langwurzelige Droseraart in einer 5cm Pflanzschüssel quält oder andersherum eine andere Art, die kaum eine Wurzel hat nicht unbedingt in einen 20cm hohen Topf pflanzt. Eigentlich - für mein Empfinden - wäre doch die Kenntnis der Tatsache, wie lang die Wurzel werden kann, ob sie als Pfahlwurzel und ein Strang tief nach unten geht oder ob sie kurz und weit ausbreitend - oder vielleicht gar keine dran ist - das wäre doch genauso wichtig und sinnvoll, wie das Wissen darum, wie groß die Pflanze im Endeffekt wird. Selbst bei dem hochgelobten Adrian Slack finden die Wurzeln so gut wie gar keine Erwähnung, Blüten ja, Länge der Stiele ja, Blätter, Blattbreiten ja - aber Wurzeln nein. Nun, und ich meine eben, dass so unwichtig aber nicht ist. Wenn es so etwas nicht gibt - wäre das dann nicht was für die FAQ oder Wiki, wie das heutzutage modern heißt ? Oder mal ein Thread, so wie eine Umfrage, wie lang war/ist die Wurzel meiner Pflanzen ? Offen gesagt, kann ich nicht einschätzen, was am sinnvollsten ist, so dass es etwas bringt und trotzdem nicht nervt. Schöne Grüsse Peter
  3. Hallo Leute, meine Frage ist sicher ungewöhnlich, wenn nicht seltsam - aber mich würde mal interessieren wie sich das mit der Topfhöhe und dem Anstauwasser verhält. Bis zu welcher Topfhöhe kommt unten vom Anstauwasser oben noch was an ? Oder anders, wie hoch soll der Anstau sein ? Ich habe hier z.B. 12cm hohe Töpfe in Verwendung und ich glaube dass bei z.B. 2cm Anstau oben auf dem Substrat Trockenheit herrscht. Ich habe den Anstau jetzt auf 5cm erhöht und endlich wird es oben spürbar feucht. Bei einem größeren Topf (24cm Höhe) kommt oben gar nichts an, ob ich dem 2cm, 5cm oder fast halb (10cm) tief ins Anstauwasser stelle. Zwei 5cm hohe Töpfchen sind gut durchfeuchtet bei etwa 2cm Anstau. Bei größeren Töpfen, glaube ich fast, muß man von oben Waser aufbringen. Da ich aber in den großen Töpfen eine Mischung Samen ausgebracht habe (die Topfhöhe sollte den kommenden Droserawurzeln gleich genug Tiefe bieten), fürchte ich aber nun, dass ich mit Aufgießen oder mit Aufsprühen mit der Sprühflasche den Samen vom Substrat wegschwemme oder wegpuste - wenn es nicht schon passiert ist. Meine Idee mit dem Docht, der Wasser zieht, so wie das Adrian Slack ein Foto zeigt, geht nicht auf. Entweder sind die Stricke nicht mehr saugfähig oder was auch immer, Streifen aus Fensterleder tun es leider auch nur ungenügend, also besonders die großen Töpfe scheinen "von unten" nicht an genügend Wasser ran zu kommen. Allen hier einen gesunden Rutsch ins Jahr 2015 Grüsse Peter
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.