Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'umtopfen'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Recommended
    • Recommended posts
    • Frequently asked questions
  • Species
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & pre-carnivorous plants
  • Culture
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Society
    • Events
    • Competitions
  • Exchange
    • Offers
    • Wanted
    • Auctions
    • Pollen
  • Miscellaneous
    • Photos
    • News
    • Carnivorous plants in nature
    • Nature
    • Carnivorous plants talks

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 7 results

  1. Hallo zusammen, meine Drosera capensis hat mittlerweile eine Größe erreicht, bei der ich mir das Umtopfen in ein größeres Gefäß überlege. Bei dem ganzen Blätterchaos gehe ich mal stark davon aus, dass es sich nicht nur um eine einzelne Drosera capensis handelt. Wäre es empfehlenswert, die einzelnen Pflanzen vor dem Umtopfen zu trennen, oder sollte ich alles zusammen in ein größeres Gefäß umpflanzen?
  2. Hey, ich hab mir vor einiger Zeit 2 Zwergkrüge gekauft (s. Fotos). Da ich gesehen habe, dass beide Winterblätter haben, dachte ich mir, ich könnte daraus Blattstecklinge machen. Nach etwas Recherche im Internet hab ich dann gefunden wie's geht (Blätter direkt am Rhizom abbrechen und in feuchtes Sphagnum stecken, viel Licht, leichtes anstauen mit Wasser etc.). Die Stecklinge sind jetzt über einen Monat (seit 20.03) in dem Sphagnum/Torf/Moos-Gemisch (mittig befindet sich ein "Kern" aus Sphagnum). Die Blätter (und ein Krug) haben sich in der Zwischenzeit schön rot gefärbt. Meine Frage ist jetzt ob ich die Stecklinge jetzt rausholen soll und einzelnd topfen (dabei besteht ja die Gefahr, dass die feinen Wurzeln abbrechen, falls überhaupt schon welche vorhanden sind) oder ob ich die noch drin lassen soll, (aber dabei hab ich sorge, dass die Wurzeln zu lang werden und dann abbrechen). Ich würde mich über einen Rat freuen!
  3. D.Kevin

    Tröpfchen abgewaschen beim Umtopfen

    Hallo, ich habe gestern mein Sonnentau in einen einzelnen topf umgetopft da er sich zuvor mit der venus den platz geteilt hat. Nun habe ich beim umtopfen die wurzeln abgewaschen vom alten torf und dabei ist das wasser zum teil bisschen über die blätter gelaufen und hat die tröpfchen abgewaschen. Bildet die Pflanze wieder tröpchen ? Wenja kann man ihr dabei etwas unterstützen ?
  4. Hallo Leute, ich wollte nur mal fragen, was mache ich mit dieser Pflanze ? Muß ich die jetzt im Frühjahr verschneiden ? Alle Schläuche ab ? Oder soll ich sie weiter wuchern lassen ? Sie hatte voriges Jahr 16 Blütenstände, von denen aber nur etwa acht durch kamen, die anderen waren eines Tages einfach verschwunden, wie abgeknipst. Ob die böse Amsel das war oder Nachbars Kater, das weiß ich nicht. Jedenfalls kamen aus den restlichen acht Blütenkapseln beachtliche Mengen Samen raus. Was müßte ich jetzt im Frühjahr - vor Mitte April komme ich aber nicht dazu - an der Pflanze machen, damit sie weiter so wächst ? Als Größenvergleich mal, die vordere Kante des Kübels sind 42cm. Wenn verschneiden - reicht der Zeitpunkt April dann noch, oder besser jetzt noch im März ? Gruss Peter
  5. Karnico

    Bei welcher Größe umtopfen?

    Hi Ich habe seit einigen Tagen einen cephalotus follicularis in einem 9cm Topf bekommen. Der Topf ist randvoll, die Krüge hängen schon an der Seite raus (die großen Krüge, ca. 15 Stück) und in der Mitte sin ca. 20 sehr kleine Krüge. Was hat das zu bedeuten dass der so viele kleine Krüge hat? Und muss der nicht mal umgetopft werden? Wenn er schon so groß ist, denkt Ihr er bekommt schnell Ableger? Danke schonmal
  6. Moin liebe Community, ich bin Görkem aus Osnabrück und habe seit ca. zwei Jahren eine Drosera Capensis Typ broad leaf. Ich habe sie mir damals auf der Seite tropico-pflanzenwelt.de bestellt. Ich habe leider nicht viele Informationen zu ihr bekommen, sie antworten mir auf meine Fragen nicht und meine Recherchen brachten keine Ergebnisse. Zumindest mit den von mir benutzten Suchbegriffen nicht. Meine Fragen sind folgende: 1. Wachsen diese Pflanzen in die Höhe oder sollen sie immer wieder umkippen und von Neuem in die Höhe wachsen, bis sie wieder umkippen? Das sieht wahrscheinlich sehr amüsant aus, aber ich habe aus Gewohnheit ein Holzstäbchen als Stütze in den Boden gesteckt - vor Allem, weil die Pflanze inklusive Fruchtknoten umzufallen drohte -, bis mir auffiel, dass das iiirgendwie recht amüsant und nicht artgerecht aussieht... 2. Bei welcher Große wird es Zeit, meine Kleine in einen größeren Topf umzutopfen? Mir wurden 4 zusätzliche dieser kleinen Töpfe mitgegeben, von denen ich bisher 2 benutzt habe. Wenn sie tatsächlich umkippen und über den Boden "wandern" soll, bräuchte ich sicher einen größeren Topf, denn der Stamm wächst ziemlich in die Länge. Außerdem wollte ich sie demnächst wieder umtopfen, weil der Boden unschön aussieht. 3. Ich möchte die Pflanze nicht kultivieren, mir reicht eine Drosera vollkommen. Sollte ich mich unbedingt an das Sucher-Forum wenden oder ist es in Ordnung, wenn ich die Blüten, die sich ggf noch bilden einfach unbestäubt lasse? 4. Last but not least: Ich weiß, dass sie im Moment (weil sie nicht in einem Terrarium steht und der Winter dieses Jahr leider ziemlich lange gedauert hat) sehr kleine Tröpfchen hat und sehr grün aussieht. Das ist generell ein schlechtes Zeichen. Dass sie Blütenknospen bildet ist andererseits ein gutes Zeichen. Geht es meiner Pflanze nun gut oder schlecht? Ich bin total verwirrt. Achja, angehängt ist das supertolle Szenario mit Holzstäbchen. Sie steht normalerweise auf der Fensterbank Liebe Grüße und Danke, Görkem
  7. Marco W.

    Wie oft Pflanzen umtopfen?

    Hallo nochmal, ich habe im Forum einiges zum Thema "Umtopfen" gefunden, allerdings überwiegend über verschiedene Methoden des Umtopfens oder den richtigen Zeitpunkt dafür. Mich würde interessieren, wie oft Ihre eure Sarras (oder auch generell Carnivoren) umtopft. Macht ihr das jährlich oder seltener? Wichtig! Ich meine hierbei nicht das Umtopfen aus Platzgründen, weil die Wurzeln mal wieder den Topf verformen^^. Es geht mir darum, wie oft Ihr euren Lieblingen neues Substrat gönnt. Vorab vielen Dank!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.