Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'vermehrung'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Lesenwertes
    • Lesenswerte Beiträge
    • Häufig gestellte Fragen
  • Gattungen
    • Aldrovanda
    • Byblis
    • Cephalotus
    • Darlingtonia
    • Dionaea
    • Drosera
    • Drosophyllum
    • Genlisea
    • Heliamphora
    • Nepenthes
    • Pinguicula
    • Sarracenia
    • Utricularia
    • Triphyophyllum & Präkarnivoren
  • Kultur
    • Krankheiten und Schädlinge
    • Zubehör für Karnivoren
    • Kulturformen und -methoden
    • Bestandslisten der Benutzer
  • Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen e.V.
    • Verein
    • Veranstaltungen
    • Wettbewerbe
  • Börse
    • Angebote
    • Gesuche
    • Auktionen
    • Pollen
  • Sonstiges
    • Fotos
    • Neuigkeiten
    • Karnivoren am Naturstandort
    • Natur
    • Fleischigeplauder

Marker Groups

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 13 results

  1. Moin zusammen, habe letzte Woche, nach ca. 2,5 Jahren, meinen Cephalotus follicularis (kein besonderer Klon, die Pflanze, die in der Natur wächst) geteilt. Jetzt sehen die einzelnen Pflänzchen aber alles andere als lebenswillig aus. Hat jemand eine Idee, was ich falsch gemacht haben könnte? Dass man während des Teilens einige Wurzeln zerstört ist ja leider nicht zu vermeiden, aber sollten die leicht verholzten Pfahlwurzeln nicht ausreichen, damit die Pflanzen überleben?? Viele Grüße Philipp
  2. ClaudiaW

    Vermehrung meiner Venusfliegenfalle

    Hallo ihr Lieben, ich bin seit Juni dieses Jahres glückliche Besitzerin einer Venusfliegenfalle. Mein Vater hat sie mir geschenkt. Mit Begeisterung kümmere ich mich um meinen geliebten Mitbewohner. Er wuchs und wuchs wie verrückt, nach kurzer Zeit pflanzten wir Sie um in einen größeren Topf aus Ton und ein paar Wochen später wuchs ein Blüten Stängel. Erst war ich unsicher, da ja geraten wird, diesen abzuschneiden. Aber es war zu faszinierend und die Pflanze litt zum Glück nicht darunter, sie bildet sogar weiter hin neue Blätter und Fallen. Nun blühen die ersten
  3. Jelauda

    komplexe Hybride

    Hallo ihr Lieben, ich hätte eine kleine Frage bezüglich komplexer Hybriden, also Pflanzen, deren Eltern Hybriden sind. In meiner kleinen, überschaubaren Sammlung habe ich eine n. ´bloody mary´, eine n. ´hookeriana´, eine n. ´ventrata´, eine n. ´rebecca soper´ und seit neustem eine kleine n. ´miranda´. Alles nur pflegeleichte Hybriden, von denen bisher nur meine ventrata geblüht hat. Ich habe gelesen, dass Kreuzungen zwischen Hybriden quasi eine Wundertüte sind, da man nie genau weiß was rauskommt und das finde ich ganz faszinierend. Nun habe ich auch gelesen, dass Samen von Hybr
  4. Hallo, als Einführung: Der Thread ist dafür gedacht, dass hier jeder seine Erfahrungen teilen kann. Ich hatte selbst lange gesucht, um etwas zu den Themen zu finden und habe ein paar eigene Erfahrungen gemacht. Das bedeutet aber nicht, dass andere Kulturmethoden nicht genauso zielführend sein können - deswegen hoffe ich auf rege Teilnahme. Ihr könnt auch gerne Erfahrungen zu anderen Arten der Sektion Orchioides teilen oder Fragen stellen Utricularia Humboldtii Kultur: Bei mir wachsen die Pflanzen in einem wassergefüllten Beh
  5. Servus, ich wollte hier mal mal meine Beobachtung zum Thema Stecklinge und Einkürzen teilen und zur Diskussion stellen. Seit einem Besuch bei Marabini weiß ich, dass Nepenthes auch Wasser über die Kannen aufnehmen können und die Kannen gefüllt auch länger halten. Dies habe ich jetzt mal mit Stecklingen getestet. Ich habe weder die Kannen entfernt, noch die Blätter gekürzt. Statt dessen gieße ich bei diesem Steckling sowohl das Substrat und sorge dafür, dass immer Wasser in den Kannen ist. Dieser Steckling ist von Anfang Dezember,
  6. Nicky Westphal

    U longifolia mit "Kindel" auf Blatt

    Hallo, ich habe zwar einige Utricularia in Kultur, aber ich kenne mich da nicht sonderlich gut aus. Die Utris sind für mich mehr als Bodendecker oder schön blühende Begleitpflanzen mit dabei. Nun habe ich auf einem Blatt meiner Utricularia longifolia einen Austrieb gefunden, ähnlich einem austreibenden Steckling. Ich dachte erst, das da was drüber gewachsen ist, aber das Kindel wächst direkt aus dem Blatt heraus. Meine Frage nun, ist das normal bzw. kommt sowas öfter vor? Sorry, wegen der nicht so tollen Qualität, aber ich denke man erkennt was ich meine. Grüße Nicky
  7. Hallo zusammen, ich bin nun schon länger ein stiller Mitlesert des Forums und hier ist nun mein erster Post. Nun beginne ich gleich mal mit einer Frage: Nach erfolgreicher Zucht von Nepenthes in Terrarien, möchte ich mich nun langsam an die In Vitro Kultur heranwagen, hier im Forum habe ich schon einige interessante Artikel dazu gelesen. In einigen Artikeln wurden die verschiedenen Hormone und ihre Wirkung erleutert, da ich bis jetzt fast ausschließlich Nepenthes besitze, würde ich gerne einige durch die In Vitro Kultur vermehren. Nun stellt sich mir nur die Frage nach der richti
  8. Hallo zusammen, beim Abschneiden von alten Schläuchen hab ich versehentlich auch einen jungen Schlauch mit abgeschnitten und frage mich nun, ob man Sarracenia auch über Blattstecklinge (bzw. in diesem Fall Schlauchstecklinge ;-) ) vermehren kann. Im Forum und Internet hab ich wenig dazu gefunden (nur ein "eher nicht", "lieber Rhizom teilen"...). Kann jemand sagen, ob es generell nicht möglich ist oder was zu beachten wäre (aktuell ist der Schlauch in einem abgedecktem Glas mit entionisiertem Wasser und steht hell). Bin für jeden Hinweis dankbar! Danke! Anne
  9. Hallo Zusammen, ich habe am 01.10.2014 meine Nepenthes alata x ventricosa "geköpft" und Stecklinge gezogen nach bewährter Plastikbeutelmethode (sauber abschneiden, Blätter stutzen, eintopfen und ab in den Plastikbeutel) Wie im Anhang zu sehen ist, sind jetzt gute 4 Wochen später, die ersten Triebe zu sehen (einer unter dem ersten Blatt, einer direkt unter der Schnittkante) Die Kernfrage die ich sich mir aber stellt: Wie und wann gewöhnt man die neue Pflanze ein? Aktuell lüfte ich alle 3 Tage für ca. 30 min. Die Stecklinge habe ich direkt in die Zieltöpfe gepflanzt, damit sich die
  10. Da mein erster Versuch meine Mimosa Pudica per Steckling zu vermehren kläglich gescheitert ist, wollte ich es bald noch einmal mit einem Hilfsmittel versuchen: Neudofix von Neudorff, da es viele positive Resonanzen bekommen hat. Nun habe ich mich aber gefragt ob man auch Karnivorenstecklinge damit behandeln kann, oder das schädlich ist wie z.B. Dünger ? (Ich dachte bei der Vermehrung an Vff und Nepenthes) Oder gibt es dafür sogar etwas spezielles ?
  11. Guten Abend Pflanzenliebhaber, Als ich mich eben noch einmal nach meinen Sarracenien sehen wollte um etwas runterzukommen traf mich der Schlag. Und zwar hatte ich vor längerer Zeit meine eine Sarracenie an 3 Pflanzen getrennt. Alle 3 sind super gewachsen, sogar das Rhizom ohne Wurzeln *freu*. Dabei ist mir auch ein Schlauch mit !minimalen! Resten vom Rhizom abgebrochen und ich dachte, komm versuch es doch mal. Schon nach 3 Wochen bildete sich ein ganz kleiner roter Schlauch. Jetzt vor ein paar Tagen konnte ich die erste Wurzel entdecken. Nun, als ich heute geschaut habe... Naja ich weiß
  12. Michael Eikermann

    Drosera ramentaceae "Vermehrung"

    Moin Moin, Ich habe mal eine Frage an die Drosera Experten. Kann man D.ramentaceae nicht über Blattstecklinge vermehren? Bisher konnte ich keine genaueren Infos zu D. ramentaceae finden. D. Regia kann man nicht über Blattstecklinge vermehren, deswegen habe ich so langsam den verdacht, das es bei D. ramentaceae auch nicht funktioniert. Weil meine Cephi Stecklinge gehen an, nur D. ramentaceae will nicht :dntknw: Und Cephalotus Stecklinge brauchen schon so ihre Zeit. Was wäre die beste Alternative? Wurzelstecklinge? Samen? Über einige hilfreiche Infos wäre ich sehr dankbar :ye
  13. Liebe Karnivorenfreunde, Am kommenden Sonntag, den 3. März 2013 um 20.00 Uhr findet wieder ein Themenabend im freien Karnivoren-Chat statt. Das Thema: Vermehrung von Karnivoren Zugang zum Chat: HIER oder HIER Als Voraussetzung muß im Webbrowser lediglich Javascript aktiviert werden. Eine Übersicht aller geplanten Themenabende für das Jahr 2013 kann hier heruntergeladen werden: http://www.djelkmann.de/wordpress/wp-content/uploads/2013/01/themenabendkalender-2013-freier-karnivorenchat.pdf http://oestliche.gefil.de/html/karnivorenchat/themenabendkalender-2013-freier-karnivorenchat.pdf Im Fr
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.