Jump to content
Maik H.

Pinguicula verfaulen

Empfohlene Beiträge

Maik H.

Hi Pinguiculafans,

 

und zwar hab ich das Problem, das bei mir regelmäßig Pings innerhalb kurzer Zeit wegfaulen, hab mittlerweile auf mineralisches Substrat umgestellt und trotzdem Probleme. Hab die auch nicht im Anstau stehen. Kann das auch an einer zu hohen Außentemperatur liegen, weil es dieses Jahr auch ziemlich warm im Sommer war und damit in meiner Bude. Hab die im Nordostfenster stehen.

Wäre für ein paar Profitipps dankbar.

 

Gruß

Maik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spielmannsfluch89

Aktuell das selbe. Hab schon ca 5 Pflanzen in dem selbem Setup verloren. Ich meine ja es ist nen anderer Pilz als der wenns ums verfaulen wie durch zuviel Wasser im Herzen geht. Schlagartig ohne vorwarnung passiert es und die verfaulen aus dem Herz, aber nicht nass und schwarz sondern eher trocken und Welk.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maik H.

Hi,

 

Ich befürchte auch nen Pilz, weil mir das auch im relativ trockenem Substrat passiert ist und genau bei mir auch von innen und sehr schnell, manchmal war die ping schon vollständig braun, bevor ich es mitbekommen hab. Wäre die Frage was man dagegen tun könnte. Chemische Keule? Fotos hab ich leider keine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Feldenberg

Hallo, das ist mir heuer ebenfalls aufgefallen: Es erwischte bei mir eher kleinere Pflanzen unabhängig von trockenem Substrat. Der ''Pilz" oder was es ist, hatte eine rot/rostbräunliche Verfärbung und begann relativ gleichmäßig von den Blatträndern her auch gleich der jungen Blätter im Kern. D.h. anders als bei der Kernfäule, die ja vom Zentrum ausgeht. Ich hab bei mir auch auf ein ungünstiges Verhältnis von Licht/Temp. und evtl. zu wenig bewegte Luft getippt. Also evtl. die Pflanzen kühler und luftiger aufstellen (aber nicht unbedingt mehr giessen!).

 

Grüsse Feldi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spielmannsfluch89

Bei mir traf es eher nur die weicheren. Fast alle waren emarginata oder Hybriden damit.

Ja die Geschwindigkeit kann ich bestätigen. Man sieht es nur wenns schon vorbei ist.

Bei mir passiert es aber auch nur in dem torfhaltigeren Setup für jene Pflanzem welche eine sanftere Winterruhe brauchen.

Bin schon dran dass ich wohl das substrat total tausche wenn ich am we die Zeit dazu bekomme. :/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andreas Wistuba

Hallo zusammen,

ein Tip, den ich hier schon öfter gegeben habe:

Wenn eine offenbar neue Krankheit die Runde macht, ist allen geholfen, wenn Ihr eine Probe an die Diagnosestelle des Landwirtschaftsamtes schickt. Kostet (in BW) maximal EUR 25,-, häufig auch nichts und danach weiss man, woran man ist. Ich handhabe das eigentlich immer so, wenn eine Pflanze bei mir einen mysteriösen Tod stirbt oder gestorben ist.

Viele Grüße

Andreas

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spielmannsfluch89

Danke werde ich mal gucken.

Wie muss das material denn beschaffen sein für die untersuchung? Die Pflanzen trocknen extrem schnell zusammen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andreas Wistuba

Danke werde ich mal gucken.

Wie muss das material denn beschaffen sein für die untersuchung? Die Pflanzen trocknen extrem schnell zusammen.

 

Hallo Benjamin,

in Baden Württemberg ist das die Anlaufstelle.

Grüße

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maik H.

Ein guter Tipp mit der Diagnosestelle, das wär ich mal testen, um mal zu erfahren, was da sein Unwesen treibt. Die Frage die ich mir noch Stelle wäre, ob es schon jemand mal prophylaktisch mit einem Antipilzmittel probiert hat bzw. wie stark die Fettkräuter auf solche Mittel reagieren, weil ich befürchte das wenn der Pilz einmal zugeschlagen hat, er dann auch jederzeit spontan Fettkräuter angreift die vielleicht gerade schwächeln, was bedeuten würde das man den Pilz wahrscheinlich immer am Hals hat.

 

Gruß

Maik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tina
Am 5.10.2015 um 07:56 schrieb Spielmannsfluch89:

Bei mir traf es eher nur die weicheren. Fast alle waren emarginata oder Hybriden damit.

Ja die Geschwindigkeit kann ich bestätigen. Man sieht es nur wenns schon vorbei ist.

Bei mir passiert es aber auch nur in dem torfhaltigeren Setup für jene Pflanzem welche eine sanftere Winterruhe brauchen.

Bin schon dran dass ich wohl das substrat total tausche wenn ich am we die Zeit dazu bekomme. :unsure:

Da ich dieses Jahr auch ab und zu das Problem hatte, was kam denn jetzt genau raus. Hat man feststellen können was die Ursche ist:bc:

bearbeitet von Tina
Schreibfehler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spielmannsfluch89

Habe ne Behandlung gestartert aber kürzlich kam die nächste Pflanze dazu......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tina

Hallo Benjamin,

und wie ist es wenn du die Pflanzen schattiger stellst und weniger feucht ??

Bei mir sind es quer Beet  mal Pings ( mexiko, auch winterharte ) ???

Stehen bei mir sonnig und eher trocken ab und zu Wasser von unten.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marco Ebert

Hallo,

 

ich kann Andreas da nur zustimmen. Schickt doch bitte etwas ein und stochert nicht im Dunkeln. Das hilft unter Umständen nicht nur euch, sondern auch anderen, die das gleiche Problem haben. Und kosten tut es auch nichts. Zumindest habe ich für mein Nepenthes-Probe nichts gezahlt.

 

Gruß,

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tina

Okay

danke für den Tip, wird wohl nix anderes übrigbleiben:wtf:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spielmannsfluch89

Ja sollte ich jetzt doch auch endlich mal......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spielmannsfluch89

Ich Schmeiß des Hobby jetzt langsam hin.....

Habe die Infostelle die oben von Andreas genannt wurde mal angeschrieben wie das abläuft und warte nun.

Bin kurz davor hinzuschmeißen und die Wannen zu Biomüll zu bringen. Jungpflanzen am Fensterbrett werden auch nichts gescheites.... ich habs satt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marco Ebert

Benni, für dich ist das eine andere.

 

Für BaWü gilt: Den Wisch ausfüllen und an die hier genannte Adresse senden. Hinweise zur korrekten Entnahme einer Probe gibt es hier.

 

Für Bayern ist es diese Stelle hier.

 

Ich habe meine Probe ohne Voranmeldung hingesendet und eine Woche später eine Antwort erhalten. Ja, das kann ein wenig dauern, deshalb würde ich da auch nicht lange mit Mails rummachen sondern einfach handeln.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spielmannsfluch89

"Die eingesandte Pflanzenprobe soll das Bild im Bestand widerspiegeln: Gesunde Pflanzen und solche in frühem sowie fortgeschrittenem Krankheitsstadium sind für die Laboruntersuchung notwendig. Bitte senden Sie aber kein abgestorbenes, vertrocknetes oder verfaultes Pflanzenmaterial ein - hier sind keine Untersuchungen mehr möglich." Also kann ich es auch schon vergessen so schnell wie das Zeug eingeht. Selbst wenns erst halbtot ist ist es strohtrocken ehe es da ankommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spielmannsfluch89

Und da ich ned weiß was es ist kann ich auch ned ein Labor aussuchen.

Also doch Biotonne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan H.

Sind das eigentlich die Pflanzen, welche in deinen ausziehbaren Regalen stehen, Benjamin? Weil auf Dauer kann es sein, das dort einfach zu wenig (Frisch-)Luftbewegung ist und man sich so über kurz oder lang irgendwie was einfängt (beispielsweise ein Pilz), was sich dort einnistet und die Pflanzen nach und nach befällt. Kommt jetzt dann doch etwas Luftbewegung hinzu verteilt es sich vielleicht noch?! Sorry, ich kann da sicher nicht wirklich helfen, aber das wäre mal eine Vermutung zur Kultur im Regal an sich. Ist ja doch relativ verschlossen und wenn ich mir Bilder von Pflanzen aus der Natur ansehe fällt mir immer auf, dass sie meist doch recht "luftig" (an Hängen, auf Hügeln, etc.) stehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maik H.

Hallo,

 

Sagtmal gibt es Neuigkeiten, Erkenntnisse oder gar Mittelchen zum plötzlich verfaulen der Pings? @Benjamin: Hast du das Problem unter Kontrolle bekommen? Würde gerne wieder einsteigen, aber mir passiert es selbst jetzt im Winter, wo ich die knochentrocken halte, immernoch das mir der ein oder andere Ping plötzlich "verfault". Eingeschickt hab ich auch noch nix, weils eben immer so schnell geht, aber alle prophylaktisch wegschmeißen will ich die noch vrohandenen auch nicht. 

 

Gruß

Maik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spielmannsfluch89

Hey Maik.

Soweit alles zurückgegangen aber wie du sagst selbst im Knochentrocken winter faulen sie zusammen wobei faulen jetzt nicht das richtige Wort ist.... Es ist ja eher ein eintrocknen. Einschicken wie du sagst bei dem Verlauf nicht machbar.
Werd dieses Jahr alles mal umpflanzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jeff72

Bonjour

 

on what specie the problem?

what media( substrate) use you ?

if it is a mexican species , make them dormant from October to May?

 

jeff

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maik H.

Bonjour, 

 

Sorry my english is not so good ;-). I have this problem by the mexican species. I've used organic mix and purely inorganic media, but the problem comes on every media.and i make them dormant(10-15°C and very dry) from November to April, also in this time any pings dies . I think this is a fungus, because its a very fast dying. I often found this problem in the Internet under brown heart death, but i found no solution(fungizid or so) for this problem.

 

Maik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×