Jump to content
Paul2811

Drosera capensis wächst nicht

Empfohlene Beiträge

Paul2811

Hallo,

ich verwende nun eine ESL mit 125 Watt und duale Lichtfarbe. Darunter steht unter anderem ein Topf mit Sämlinge der Art Drosera capensis. Ich habe das Gefühl oder den Eindruck, dass diese Sämlinge nicht wachsen sondern in dem Zustand wie nach der Keimung bleiben. Wann werden sie richtig wachsen und größer werden? Kann es sein, dass die Pflanzenlampe zu wenig Licht ausstrahlt?

Vielen Dank im voraus.

LG

Paul

bearbeitet von Paul2811

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PeterZeller

Paul,

 

Licht, Temperatur und Wasser sowie der PH Wert des Substrates sind die Faktoren.

 

Hier die Klimadaten von Kapstadt: http://www.beste-reisezeit.org/pages/afrika/suedafrika/kapstadt.php

Hier eine Verbreitungskarte von D. capensis: http://fa12bio124001.providence.wikispaces.net/Drosera+capensis

Hier eine Kulturanleitung: http://www.fleischfressendepflanzen.de/db/species.ffp?id=485

 

D. capensis ist eine der am einfachsten zu pflegenden Fleischfresser. Im Sommer auch im Freien zu halten.

Auch das Ziehen aus Samen sollte kein Problem sein, eher das Gegenteil ist der Fall, da bei mir diese Dinger überall wachsen, wenn ich die Blütenstände nicht regelmäßig kappe (daher auch der Namen "capensis" von lat. kappen!).

 

Wenn Du obige Info studierst und umsetzt muss das klappen. ;) 

 

Peter.

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas M.

Paul,

das ist sage und schreibe der 7. Thread, den Du wegen Deiner capensis eröffnet hast. Geht das nicht auch alles zusammen?

Bezüglich der Faktoren, die Peter genannt hat, hat er noch die Zusammensetzung des Bodengrundes und die Konzentrationen an Stickstoff-, Phosphorverbindungen etc. vergessen.

Thomas

bearbeitet von Thomas M.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Paul2811

Ich habe die Pflanzen unter einer sehr starken Lampe. Also an dem Licht kann es eigentlich nicht liegen.

LG

Paul

bearbeitet von Paul2811

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Florian S.

Vielleicht ist das Licht ZU stark und blendet sie schlicht und einfach?

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Paul2811
vor 1 Minute schrieb Florian S.:

Vielleicht ist das Licht ZU stark und blendet sie schlicht und einfach?

Ist Drosera capensis nicht resistent gegenüber pralle Sonne von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang?

LG

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PeterZeller

Gegen Sonne schon, aber gegen THERMISCHES VERBRENNEN, wenn die Lampe zu nahe ist nicht.

 

Luftfeuchte, auch noch ein Faktor.

 

Hast Du keine Fleischfresserhalter in der Nähe, oder Jahrestreffen in Deiner Nähe? Da kannst Du das direkt erfragen.

Oder stell ein Bild mit Deiner Anordnung mal hier rein. Vielleicht kann man Dir dann helfen.

 

Peter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Paul2811

Ein Foto von der Lampe und den Pflanzen:

CIMG6331.JPG

 

LG

Paul

bearbeitet von Paul2811

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PeterZeller

Sieht eigentlich nicht so schlecht aus.

Verbrennen scheint nicht das Problem zu sein.

 

Aber es muss einer obiger Faktoren sein.

Energiesparlampen verwende ich nicht mehr, da man keine Reflektoren anbringen kann und dann das Licht das bei den Pflanzen ankommt doch sehr wenig ist.

Es kann das Licht zu schwach sein. Daher lade Dir ein Lichtmess App runter und miss mal die Lichtstärke.

Das App gibt es irgendwo im Netz. Ich selbst verwende ein Luxmeter und verwende mein Handy nur zum telefonieren.

 

Peter.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Paul2811
vor 3 Minuten schrieb PeterZeller:

Sieht eigentlich nicht so schlecht aus.

Verbrennen scheint nicht das Problem zu sein.

 

Aber es muss einer obiger Faktoren sein.

Energiesparlampen verwende ich nicht mehr, da man keine Reflektoren anbringen kann und dann das Licht das bei den Pflanzen ankommt doch sehr wenig ist.

Es kann das Licht zu schwach sein. Daher lade Dir ein Lichtmess App runter und miss mal die Lichtstärke.

Das App gibt es irgendwo im Netz. Ich selbst verwende ein Luxmeter und verwende mein Handy nur zum telefonieren.

 

Peter.

 

 

Es ist aber eine Energiesparlampe mit Reflektor.

LG

Paul

bearbeitet von Paul2811

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PeterZeller

Dann Licht messen, dann sollte es klar sein.

 

Peter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PeterZeller

Oder mal ne zweite Lampe hinzufügen.

Was Du auch machen kannst, ist den Wuchs der Sämlinge anzusehen.

Sind diese lang und grün: mehr Licht.

Sind diese gedrungen und rötlich, dann passt das Licht.

 

Mit etwas Erfahrung sieht man sehr schnell ob es Lichtmangel sein kann.

 

Peter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian Carle

Ok ... WANN sind die denn gekeimt? Wie lange soll dieser "Stillstand" nun schon andauern?

 

Sämlinge, die zu dicht stehen und/oder keine Nahrung bekommen, sind nunmal recht langsam, verglichen mit einer großen, vitalen Pflanze.

 

Edit:  Das Licht sollte mehr als ausreichend sein bei 125 Watt ESL für 2 Töpfe. Wirtschaftlichkeit sieht anders aus ...

bearbeitet von Christian Carle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Paul2811
vor einer Stunde schrieb Christian Carle:

Ok ... WANN sind die denn gekeimt? Wie lange soll dieser "Stillstand" nun schon andauern?

 

Sämlinge, die zu dicht stehen und/oder keine Nahrung bekommen, sind nunmal recht langsam, verglichen mit einer großen, vitalen Pflanze.

 

Edit:  Das Licht sollte mehr als ausreichend sein bei 125 Watt ESL für 2 Töpfe. Wirtschaftlichkeit sieht anders aus ...

Ich werde noch weitere Samen von anderen Arten der Gattung Drosera bestellen um die restliche Fläche des Brettes zu nutzen.

LG

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PeterZeller
vor 43 Minuten schrieb Paul2811:

 

vor 1 Stunde schrieb Christian Carle:

Ok ... WANN sind die denn gekeimt? Wie lange soll dieser "Stillstand" nun schon andauern?

 

Sämlinge, die zu dicht stehen und/oder keine Nahrung bekommen, sind nunmal recht langsam, verglichen mit einer großen, vitalen Pflanze.

 

Edit:  Das Licht sollte mehr als ausreichend sein bei 125 Watt ESL für 2 Töpfe. Wirtschaftlichkeit sieht anders aus ...

Ich werde noch weitere Samen von anderen Arten der Gattung Drosera bestellen um die restliche Fläche des Brettes zu nutzen

 

??? Deine Antwort hat wohl nichts mit dem Zitat von Christian zu tun. Wirst aber schon wissen was Du tust.:crazy:

 

Peter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niels

Hallo Paul.

Du solltest deine Sämlinge mal mit zerriebenen getrockneten Mückenlarven füttern, das hilft gegen Wachstumsstagnierung.

Mache ich seit neustem auch und funktioniert prima.

Gibt's in jeder Zoohandlung oder im Netz.

Niels.

bearbeitet von Niels

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Paul2811
vor 4 Minuten schrieb Niels:

Hallo Paul.

Du solltest deine Sämlinge mal mit zerriebenen getrockneten Mückenlarven füttern, das hilft gegen Wachstumsstagnierung.

Mache ich seit neustem auch und funktioniert prima.

Gibt's in jeder Zoohandlung oder im Netz.

Niels.

Es sind fast nur Keimblätter vorhanden. Keine normalen Fangblätter. Dieser Zustand ist schon seit längere Zeit so.

LG

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niels

Also meine Drosera Sämlinge haben in der Regel von Anfang an Fangblätter. Es gibt sicher Ausnahmen, aber hier geht's ja um Drosera capensis und bei der ist das so.

Ist auf jeden Fall das beste um ihnen am Anfang auf die Sprünge zu helfen.

Niels.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Paul2811
vor 2 Minuten schrieb Niels:

Also meine Drosera Sämlinge haben in der Regel von Anfang an Fangblätter. Es gibt sicher Ausnahmen, aber hier geht's ja um Drosera capensis und bei der ist das so.

Ist auf jeden Fall das beste um ihnen am Anfang auf die Sprünge zu helfen.

Niels.

Ich sehe fast nur Keimblätter und die wenigen weiteren Blätter sind winzig klein und völig unauffällig!

LG

Paul

bearbeitet von Paul2811

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niels

Wie alt sind denn die Sämlinge? Wurde glaube ich schon gefragt aber nicht beantwortet. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Paul2811
Gerade eben schrieb Niels:

Wie alt sind denn die Sämlinge? Wurde glaube ich schon gefragt aber nicht beantwortet. 

 

Ich habe es mir nicht genau aufgeschrieben, aber sie sind sicher ca. 3 bis 4 Wochen alt.

LG

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niels

Mach doch mal ein Bild der kleinen aus der Nähe.

Würde mich mal interessieren wie Droserasämlinge ohne Fangblätter aussehen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Paul2811
vor 4 Minuten schrieb Niels:

Mach doch mal ein Bild der kleinen aus der Nähe.

Würde mich mal interessieren wie Droserasämlinge ohne Fangblätter aussehen.

 

 

CIMG6332.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PeterZeller

??? Was ist das für ein Substrat?

 

Peter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian Carle

Paul, was erwartest Du eigentlich nach 3 bis 4 Wochen? Blühreife?

Nimm die Ratschläge hier an und übe Dich in Geduld. 

Schließlich sind die Pflanzen doch genügsam, wir sind es mit Dir auch - nun sei Du es auch.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×