Jump to content

Sarracenia flache Schläuche


roman-1

Recommended Posts

Hallo

ich habe zwei Sarracenia seit ein paar Monaten aus dem Baumarkt. Sie sind in einem Terrarium bei künstlichem Licht

(Neonröhre 18 Watt) und ca. 85 % Luftfeuchte und Hochland - torf . Bis vor kurzem haben sie noch schöne Schläuche gebildet, aber jetz kommen nur noch Blätter, die zwar die Form von Schläuchen haben, aber ganz flach sind. In Buch von Thomas Carow habe ich gelesen, das sie das ende der Wachstumsperiode erreicht haben??? Sie sind aber noch recht klein, die kleine ist gerade mal 10 cm  und die größere vielleicht 15 cm groß.

Hat da jemand einen Tip?

Ausserdem bildet meine Nepenthes keine Kannen mehr, jetzt habe ich gelesen, das sie ja eine Rankpflanze ist, und irgend einen halt sucht, was vielleicht mit der Kannenbildung zu tun hat. Wie habt Ihr das gelöst, ein spalier möchte ich nicht umbedingt ins Terrarium bauen ;)

So und nun noch eine letzte kurze Frage. Welches Buch kann man empfehlen? Sollte noch erschwinglich sein und deutsch.

Das Heft Fleischfressende Pflanzen von Carow habe ich schon.

Vielen Dank für eure Hilfe

Roman

Link to comment
Share on other sites

Guest Micha Plenge

Was bitte soll Hochlandtorf sein? Du meinst wohl Hochmoortorf??

Die "flachen" Schläuche sind vermutlich Phyllodien, die einige Sarracenia-Arten zu bestimmten Zeiten anstelle von Schläuchen bilden. Eigentlich haben die Sarracenias im Winter in einem Terrarium allerdings nichts verloren sondern gehören in Winterruhe untergebracht.

Zu dieser wie auch zu den naderen Fragen müsste sich allerdings mit der Suchfunktion einiges an Informationen hier finden lassen.

Micha

Link to comment
Share on other sites

Danke Micha,

ich meinte eigentlich hochmoortorf, aber das bringe ich immer und immerwieder durcheinander ;) Im Forum habe ich schon danach gesucht aber eigentlich nichts passendes gefunden. Mit der Winterruhe hast Du sicherlich recht,

werde sie also im Herbst mal aus dem Terrarium nehmen.

Roman

Link to comment
Share on other sites

Martin Reiner

Deine Sarracenien haben VIEEEEEEEEEEEL zuwenig Licht.

Gerade die hochwachsenden Art lassen sich kaum zufriedenstellend unter Kunstlicht kultivieren und dann unter einer popeligen 18 Watt Leuchtstoffröhre ???

Bau noch ne zweite drauf, nimm ein lockeres Substrat und setz dann die Nepenthes ins Terrarium, die freut sich auch über die hohe Luftfeuchte.

Und die Sarracenien stellst Du am besten in Töpfen gepflanzt an das hellste und sonnigste Fenster das Du hast.

Am gib den Pflanzen ein par Tage Zeit, damit sie sich wieder an "Licht" gewöhnen können, also nicht gleich in die pralle Sonne !

Sarracenien brauchen keine allzu hohe Luftfeuchtigkeit.

Martin

Link to comment
Share on other sites

Danke für eure antworten,

habe jetzt noch zwei neonröhren dazugetan,

und möchte fast behaupten, das es den pflanzen gut tut.

Die Nepenthes habe ich schon im Terrarium, aber der

wird es langsam zu klein, habe mir aber am wochenende

ein größeres besrgt. 70cm hoch 80 cm breit und 50 cm tief. ;)

Werde am wochenende neu einrichten, und zwar mit 3 Lampen,

einem Nebler und kleinem Wasserfall, wegen der Luftfeuchte.

Vielleicht tut das Licht den Sarracenien auch gut, da ich leider kein richtiges Sonnenfenster habe.

Mit der fehlenden Winteruhe, habe ich mir überlegt, die Pflanze in eine plastiktüte und ab in den Kühlschrank, aber ob die sich so bescheissen läßt?? Hat das schon mal jemand probiert? Ich denke es kann eigentlich nicht schaden.

Danke und Gruß

Roman

Link to comment
Share on other sites

Guest Helmut

Gut, daß Du keine Schildkröten hast.  ;D

Spaß beiseite, ich würde die Finger von solchen Experimenten lassen.

Das sind keine Lebensbedingungen für eine Pflanze im Kühlschrank und vor allem dann noch in ner Plastiktüte.

Link to comment
Share on other sites

Guest Micha Plenge

Wieso, man überwintert Reptilien aus winterkalten Gebieten doch wirklich so! Und auch für Pflanzen in Winterruhe ist finde ich nicht ganz viel dagegen einzuwenden, wenn sie kein Licht benötigen (wie zum beispiel eine Sarracenie mit abgschnittenen Schläuchen)und sie nicht zu nass sind um Fäulniss und Schimmel zu verhindern. Auf beides müsste man natürlich achten (deswegen könnte das mit der Plastiktüte schon heikel sein). Im Kühlschrank hat man auf jeden Fall konstant niedrige Temperaturen knapp überm Gefrierpunkt ohne die Gefahr verfrühten Austreibens. Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass es ein Platzproblem geben könnte im Kühlschrank, wenn es mehr als ein oder zwei Pflanzen werden.

Link to comment
Share on other sites

So,

Terrarium eingerichtet,

Sarracenia im Kühlschrank, ;)

und jetzt warten wir mal wie das ganze wird :)

Nochmals Danke

Roman

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.