Jump to content

nepenthes' misteriöser eingang


Guest Thomas Schümmer

Recommended Posts

Guest Thomas Schümmer

Hi Leute!

Ich hatte vor ein paar monaten einen nepenthes hybriden (ich weiß nicht was für einen) gekauft. allerdings hatte ich sie nur im zimmer stehen, also ohne hohe luftfeuchte.

etwa 2 wochen nach dem kauf dieser pflanze ist sie mir eingegangen.

sie ist von den kannen aus bis über den stamm  schwarz-braun geworden, bis sie sich schließlich vergammelte.

könnte das an der geringen luftfeuchte liegen?

???

Link to comment
Share on other sites

Guest Daniel Schultes

Hi

ich wollte dazu anmerken, dass bei einer hohen Luftfeuchtigkeit und zu wenig Beleuchtung (wie es zur Zeit noch bei mir der Fall ist, leider)sich leicht Pilze auf den Pflanzen bilden können. Meine N. madagascariensis hat sich leider nen pilz eingefangen und steht momentan in Einzelhaft bei weniger Luftfeuchte, aber dafür wärmer und heller (Fensterbank in einem kleinen Aquarium. Hab leider auch zu PILZFREI zurückgreifen müssen.

Daniel

Link to comment
Share on other sites

Joachim Danz

Hallo,

Nepenthes lieben zwar hohe Luftfeuchtigkeit, wenn aber eine robuste Hybride aus dem Gartencenter/ Baumarkt in solch kurzer Zeit abstitbt stimmen wahrscheinlich noch weitere Faktoren nicht oder sie ist im Baumarkt bereits schlecht behandelt worden. In Frage kommt hier neben dem Licht auch das Wasser (Dünger?!), die Bewässerung (Nepenthes wollen bis auf wenige Ausnahmen nicht im Wasser stehen), das Substrat sowie der Einfluss der Umstellung.

Manche Nepenthes wie z.B. N. ampullaria oder N. khasiana mögen es gar nicht wenn man an ihrem Wurzelwerk rumfummelt. Was ich natürlich mache um neue Pflanzen in das von mir bevorzugte Substrat umzusetzen und den Zustand der Wurzeln zu überprüfen. Meine N. khasiana hat auf das Umtopfen in ein größeres Gefäss mit mehreren Blättern ohne Kannen und schlechtem Wuchs reagiert, daß ich später ihren Haupttrieb knapp über der Erde um einen halben Meter zurückgeschnitten habe hat ihr dagegen kaum was ausgemacht...

Ciao Joachim

Link to comment
Share on other sites

@ all

Ich habe im Wintergarten ne nepenthes hängen aus dem Baumarkt,und durch die gastronomische Nutzung schwankt dort die Luftfeuchtigkeit zwischen 30 und 50%,am Ruhetag steigt sie auf 70%.Der Pflanze geht es blendend,ist schon einen 1/2 meter gewachswn und bildet Minikannen.Deshalb kann ich nicht glauben das es bei einer Hybride nur an der Luftfeuchtigkeit lag.

Sven

Link to comment
Share on other sites

Guest Thomas Schümmer

Ihr könntet doch recht haben, dass es nicht an der luftfeuchte lag,

denn schließlich war im gartencenter, wo ich sie mir gekauft hatte, keine hohe luftfeuchtigkeit zu finden.

kurz vor ihrem eingang hatte ich sie umgetopft, aber ich schätze, dass es nicht daran lag.

mfg thomas

Link to comment
Share on other sites

Guest Trevor

Kommt drauf an, wo Du sie reingesetzt hast.

Bei derben Schwankungen der Luftfeuchtigkeit sprühe ich die Pflanzen erst mal drei Wochen lang 3x am Tag und laß' es dann eine Woche "auslaufen". So habe ich sogar zwei Stecklinge aus einem Treibhaus dazu überreden können, mir auf der Fensterbank am Leben zu bleiben.

Link to comment
Share on other sites

Guest Thomas Schümmer

Ich habe sie in spezieller Karnivorenerde gepflanzt. Bildet den deine nepenthes auch fleißig kannen oder nur blätter. wie schnell wächst sie denn????

mfg tommy

Link to comment
Share on other sites

Guest Daniel_Hukle

Zu Sven: N. hybride ist nicht gleich nepenthes hybride... es stimmt zwar, dass hybriden sehr viel einfacher in der offenen (Fensterbank-)kultur sind, aber da widerum sind auch nicht alle hybriden gleich! Meine alata x ventriciosa ist bescheiden gewachsen, als sie im Zimmer stand... jetzt ist sie seit einigen Monaten im Terrarium und wächst so schnell, dass sie immer min. 4 Blätter mit dem Kannenbilden hintendran ist. Meine maxima x mixta ist dagegen schon seit fast nem Jahr zufrieden in meinem Zimmer und bildet(e bis ich sie vor kurzem gekappt habe zwecks Stecklingen) wunderbare, große Kannen

Hier ein Foto

http://people.freenet.de/dhukle/foto_n_5.html

Zu Tommy

An das Substrat stellen Nepenthes kaum ansprüche, es muss locker und leicht sein und darf nur kurzzeitig nass sein!

Mfg Daniel

Link to comment
Share on other sites

Guest Trevor

Ich verwende auch eine Carnivorenerde, aber nur als Mischanteil, sonst kommt noch Sand, Kohle, Orchideenrinde, Kokoschips oder -Fasern und, falls ich es in meiner Gegend bekomme, Spagnum. Da meine Carnivorenerde hauptsächlich aus Torf besteht, benutze ich sie anstatt selbigem. Leider habe ich den hier nämlich noch nie in ungedüngter Form bekommen.

Die Nepenthes Alata ist ja eh kaum totzukriegen, also ist es wohl kein Wunder, daß sie selbst im Winter "nachdrückt". Große Kannen gibt's nur im Sommer, dafür massig (so um die 10 unangetrocknete habe ich schon gezählt). Ähnlich gut schlägt sich aber meine Hookeriana. Außerdem besitze ich noch zwei unbekannte Hybriden, die ebenfalls zu meiner Zufriedenheit wachsen. Leider habe ich es die letzten 2 1/2 Jahre versäumt, neue Erde zu geben. Nun fangen zwei (Alata + kleiner Hybrid) an, rapide zu vermickern, und das bei gleichzeitiger Triebbildung, die irrsinnig scheint ! Eben wollte ich mich an die Alata machen, um sie als zweite zu retten. Leider habe ich kaum noch Karnivorenerde, was wohl heißt, daß ich bis morgen warten muß.

Nochmal zu deinem Problem: Ich habe in einem ganzen Artikel über Nepenthesaufzucht gelesen, daß sie besonders anfällig gegen Temperatur- und mehr noch gegen Luftfeuchtigkeitsschwankungen sind. Deshalb meine vorsichtige Sprühtaktik auch bei Ortswechseln.

Viel Glück noch !

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.