Jump to content

Totes Sphagnum


Guest Benjamin

Recommended Posts

Benny Junglas

Kannst du genauso verwenden. Bei Nepenthes geht es ja hauptsächlich darum das Substrat locker und luftig zu halten. Lebendiges Sphagnum hat eben zusätzlich den Vorteil, dass es den pH-Wert in seiner Umgebung niedriger hält, außerdem sieht's schön aus  ;) Und hin und wieder hat man auch das Glück, dass im getrockneten Sphagnum noch ein paar Sporen drin sind, die dann auskeimen.

MfG,

Benny

Link to comment
Share on other sites

Guest Philipp Nathan

Auch wenn keine Sporen mehr drin sind: meiner Erfahrung nach lässt sich lebendes Sphagnum besser auf totem ansiedeln als auf Torf.

Link to comment
Share on other sites

Guest Benjamin

Was mich noch ein wenig wundert ist wie die Pflanzen in dem lockeren Sphagnum halt finden. Das kann man doch nicht andrücken wir Torf, bzw. würde es sich danach doch eh wieder lockern. Klappt das trotzdem?

Nochwas: Wie ist das mit dem Gießen? Läuft da nicht alles durch, oder saugt das S. das Wasser auf und ist das Substrat so immer feucht?

MFG Benjamin

Link to comment
Share on other sites

Benny Junglas

Zwei Fragen, eine Antwort ;) : Man glaubt anfangs gar nicht, wie viel Wasser das trockene Zeug aufnehmen kann. Als ich mein Terra damit befüllt hab, musste ich erst einmal 10l Wasser reinkippen, bis alles einigermaßen feucht (noch nicht einmal nass) war. Dementsprechend schwer ist das nasse Sphagnum dann auch, so dass die Pflanzen genügend Halt finden.

Benny

Link to comment
Share on other sites

Guest Benjamin

Hab mir heute mal ein Päckchen von dem toten Sphagnum bestellt, das soll für 8 Liter reichen. Mal gucken wie sich meine Neps. da drinn  machen.

MFG Benjamin

Link to comment
Share on other sites

Guest Randyo
mischt ihr das spaghnum dann unter die normale erde eurer neps , oder legt ihr das nur so oben drauf ???

Lebendes Sphagnum bitte nicht ins Substrat geben. Das fault sonst nämlich recht flott und das ist (schon allein vom Geruch) nicht wirklich empfehlenswert.

Ich persönlich fülle unten mit Substrat auf und lege dann oben 1-2cm Sphagnum darüber.

mfg

DOminik

Link to comment
Share on other sites

Guest Benjamin

Bei totem Sphagnum lohnt es ja eigentlich nicht es aufs Substrat zu legen, da es ja eh nicht mehr wächst. Ich werde das tote Sphagnum als ausschließliches Substrat nehmen.

Wenn ich irgendwoher lebendes Sphagnum bekommen könnte  :'( würd ich auch etwas als "Verschönerung" aufs Substrat legen, weiß aber leider nicht, woher ich welches bekommen soll.

MFG Benjamin

Link to comment
Share on other sites

Guest Benjamin

So, hab heute mein totes Sphanum bekommen und gleich mal einige Nepenthes umgetopft. Da ich unterschätzt habe wie sich das getrocknete Zeug vollsaugt und somit ausdehnt hab ich nun noch eine ganze Menge von dem gewässerten Sphagnum übrig. Meine Frage nun ist, wie kann ich es aufbewahren, damit ich es nicht wegwerfen muss, wäre schade drumm.

Und gleich noch eine Frage:

Da ich auch 2 Töpfe mit Sphagnum in Zimmerkultur halte, mach ich mir ein wenig Sorgen, dass es, da es ja sehr locker ist, doch bestimmt recht schnell austrocknet. Hat da jemand Erfahrung gemacht?

MFG Benjamin

Link to comment
Share on other sites

Da ich auch 2 Töpfe mit Sphagnum in Zimmerkultur halte, mach ich mir ein wenig Sorgen, dass es, da es ja sehr locker ist, doch bestimmt recht schnell austrocknet. Hat da jemand Erfahrung gemacht?

Klar trocknet das sehr schnell aus, die Oberfläche ist ja auch riesig. Stell halt den Topf in einen Untersetzer mit Wasser, das Sphagnum zieht sich dann über Kapillarkräfte neues Wasser hoch und die oben im Topf wachsenden Pflanzen bekommen trotzdem keine nassen Füsse. So kultiviere ich alle meine Nepenthes (in Torfpolstern im Terrarium).

Jan

Link to comment
Share on other sites

Guest Benjamin

Und wie siehts mit der Haltbarkeit des gewässerten Sphagnums aus? Möchte es echt gern behalten und nicht wegwerfen müssen.

MFG Benjamin

Link to comment
Share on other sites

Guest H. Wistuba (Account gelöscht)

Hallo,

austrocknen lassen bis zur nächsten Verwendung. Trocken hält es "ewig".

Gruß

Hermannn Wistuba

Link to comment
Share on other sites

  • 16 years later...

Das Thema ist zwar schon fast so alt wie mein Hochmoortorf selbst😄 trotzdem stellt sich für mich die Frage wie ich aus lebenden Spaghnum totes Spaghnum mache. Wie ich irgendwo gelesen habe, kann man lebendes Spaghnum monate lang trocken liegen lassen und dann wieder zum leben erwecken, nur das bringt mir nichts...also: Wie kann ich totes Spaghnum selbst herstellen oder wie töte ich lebendes Spaghnum?

Link to comment
Share on other sites

Toni - (nepi)

Aber vorher trocknen lassen, sonst kochst du es nur und es treibt trotzdem wieder aus. Den Fehler hab ich gemacht.

Link to comment
Share on other sites

Im Ofen geht es auch. Ich muss aber hinzufügen, dass ich mit totem Sphagnum als alleiniges Substrat eher schlechte Erfahrungen gemacht habe. Meine Pflanzen wachsen deutlich besser in einer Torf/Perlite/Bims Mischung.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.