Jump to content

Pilz auf den Blättern?


Oliver Groß

Recommended Posts

Hallo Fleischi-Gemeinde,

nach meinem Urlaub musste ich bei 2 - 3 Nepenthes Flecken auf den Blätter feststellen.

Ist das ein Pilz und was kann man dagegen machen?

Habe im Forum schon gesucht, aber keine Bilder gefunden, mit einem ähnlichen Schadenbild. :-(

Ciao Oliver

513_thumb.JPG

514_thumb.JPG

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Sind es die einzigen Blätter mit den Flecken?

Wenn ja, dann würde ich sie einfach abschneiden.

Sieht so aus, als währen es alte Blätter die nun beginnen zu verwelken.

Gruß

Robert

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hallo

@ Muenmac

Muss auch sagen, dass die Flecken fast gleich aussehen. Nur, war es jetzt ein Pilz? Konnte das irgendwie nicht aus dem Thread rauslesen.

@ Robert

Habe es auch noch auf 2-3 anderen Blättern. Meist sind diese weiter unten oder in der unteren Mitte. So dass Verwelken auch sein könnte. Aber bei einer Pflanze habe ich es auf dem obersten Blatt was fertig ausgebildet ist, das nächste Blatt ist der wachsende Trieb der Pflanze. Habe aber das nur an 3 Pflanzen entdecken können bisher.

Ist aber bei Verwelken es ist so, dass es von einer Seite beginnt und sich dann weiter vorzieht? Bei mir ist es ja von der Mitte aus und an verschieden Stellen gleichzeitig.

Werde aber alle befallenen Blätter mal abschneiden vorsorglich. Die befallenen Pflanzen sind größere Pflanzen, da kommt es auf ein oder zwei Blätter nicht an.

Aber mal grundsätzlich: Was nimmt man am besten gegen einen Pilz, wenn es ein Pilz wäre?

Ciao Oliver

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Benny Junglas

Hi!

Ich hatte letztes Jahr auch nen Pilz an meinen Nepenthes nachdem einige Zeit die Heizung ausgefallen war. Dieser sah dem hier gezeigten recht ähnlich. Vom normalen Eintrocknen der Blätter war er dadurch zu unterscheiden, dass er sich rasend schnell ausbreitete. So hat sich die befallene Fläche täglich um ca. 2qcm vergrößert.

Ich habe damals alle befallenen Blätter entfernt (auch wenn dabei die schönsten Kannen drauf gegangen sind :cry: ) und anschließend das ganze Terra ein einziges Mal mit "Rosen-Pilzfrei" von Saprol besprüht. Damit war der Spuk dann auch schon vorbei. Dass es das beste ist, was man nehmen kann, wage ich natürlich nicht zu behaupten, aber es hat funktioniert.

Auch bei meinen Sarras dieses Jahr hat's geholfen. Die einzigen Pflanzen, die es anscheinend nicht so gut vertragen sind VFF's, die beim Besprühen der Sarras auch was abbekommen haben.

Servus,

Benny

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

@ Benny

Danke für den Tip, ich werde mal alle verdächtigen Blätter abschneiden und mich nach dem "Rosen-Pilzfrei" von Saprol auf die Suche machen. Evtl. wird ein anderes Rosen-Pilzfrei es auch tuen. Heißt es "Rosen-Pilzfrei" oder hat das von Saprol einen anderen Namen?

Ich denke mal, ich habe mir den Pilz dadurch geholt, weil nach dem Urlaub das Terra komplett zu war. Ich weiß jetzt nicht, ob ich vor dem Urlaub vergessen habe es offen zu lassen oder ob meine Urlaubsvertrettung nach dem Giesen das Terra zugemacht hat.

Ciao Oliver

Link to comment
Share on other sites

Benny Junglas

Hi Oliver!

Ich glaub, ich hab da ein wenig an Schmarrn geschrieben. Das Zeug ist von Celaflor, heißt "Rosen-Pilzfrei Saprol" und hier

is der link dazu.

Benny

Link to comment
Share on other sites

Hallo Benny,

danke noch mal. Werde mal schauen, ob ich es hier in der Nähe in einer Gartenabteilung finden kann. :-)

Ciao Oliver

Link to comment
Share on other sites

Andreas Wistuba

Hallo,

Nepenthes sind meiner Erfahrung nach sehr resistent gegenüber Pilzen. Meist werden wirklich nur sehr geschwächte Pflanzen von Pilzkrankheiten ernsthaft befallen. Ich würde zunächst die befallenen Blätter entfernen, die Kulturbedinguungen optimieren, auf abendliches Benetzen der Blätter verzichten und das Ganze beobachten.

Viele Grüße

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

dann werde ich erst mal nur die befallenen Blätter entfernen. Wollte am Wochenende sowieso die größen Pflanzen in ein größeres (höheres) Terra umsetzen. Sind ja alle in Töpfe.

Und so wie ich es sehe, sind es sowieso nur die größeren Pflanzen die diesen Befall haben. Dann habe ich automatisch die "Kranken" von den "Gesunden" getrennt. :-)

Noch mal Danke für die schnelle Hilfe.

Ciao Oliver

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

meiner Erfahrung nach sind Nepenthes zwar sehr robust - sie vertragen daher auch ein Fungizid ganz gut. Ich habe meine ganze Sammlung im Herbst gesprüht und bin mit dem Erfolg bisher sehr zufrieden. Einige Pflanzen wachsen seitdem wieder deutlich besser - was aber sicher auch an den jetzt deutlich geringeren Temperaturen liegt! Diese roten Flecken verschwinden meiner Erfahrung nach nicht von alleine, sondern kommen immer wieder.

In diesem Thread hat Rob Cantley (Borneo) einiges zu pilzlichen Erkrangungen und deren Behandlung in seiner Gärtnerei geschrieben:

http://www.petflytrap.com/cgi-bin/ib312/ikonboard.cgi?;act=ST;f=7;t=15137;st=20

Viele Grüße

Joachim

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...
Oliver Groß

Hallo,

muss mein Thread noch mal hochholen.

Möchte jetzt aber nur wissen, ob das hier der normale Verlauf bei Abstreben eines Blattes ist, oder ob es doch ein Pilz ist.

Das Blatt ist erst langsam gelb geworden und dann wird das Blatt schwarz wie auf dem Bild. Ist das der normaler Vorgang beim Vertrocknen. wenn die Pflanze noch Stoffe aus den Blättern holt? Oder doch ein Pilz oder Ähnliches?

Ciao Oliver

978_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Guest T. Heller
Hallo,

muss mein Thread noch mal hochholen.

Möchte jetzt aber nur wissen, ob das hier der normale Verlauf bei Abstreben eines Blattes ist, oder ob es doch ein Pilz ist.

Das Blatt ist erst langsam gelb geworden und dann wird das Blatt schwarz wie auf dem Bild. Ist das der normaler Vorgang beim Vertrocknen. wenn die Pflanze noch Stoffe aus den Blättern holt? Oder doch ein Pilz oder Ähnliches?

Ciao Oliver

Hallo!

Also zu Deinem letzten Bild kann ich Dir sagen, dass bei meinen Nepenthes dies der normale Vorgang beim Absterben eines Blattes ist. Also ist es wohl normal ;-)

Zu den roten Flecken kann ich auch etwas sagen! Ich hatte letztes Jahr an zwei Nepenthesblättern an einer Pflanze ähnliche rote Pünktchen und Stellen die so aussahen wie auf dem Bild oben. Diese traten schon auf, bevor eine Kanne ausgebildet wurde. Die Stellen habe ich im Auge behalten, aber erstmal nichts gemacht. Die Flecken sind nicht größer geworden und die Kannen haben sich normal entwickelt. Auch ist sonst nichts Auffälliges bis zum Vertrocknen des Blattes geschehen. Nach diesen zwei Blättern ist es dann auch nicht wieder aufgetreten.

Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.

Thorsten

Link to comment
Share on other sites

Guest T. Heller
Hallo,

muss mein Thread noch mal hochholen.

Möchte jetzt aber nur wissen, ob das hier der normale Verlauf bei Abstreben eines Blattes ist, oder ob es doch ein Pilz ist.

Das Blatt ist erst langsam gelb geworden und dann wird das Blatt schwarz wie auf dem Bild. Ist das der normaler Vorgang beim Vertrocknen. wenn die Pflanze noch Stoffe aus den Blättern holt? Oder doch ein Pilz oder Ähnliches?

Ciao Oliver

Hallo!

Also zu Deinem letzten Bild kann ich Dir sagen, dass bei meinen Nepenthes dies der normale Vorgang beim Absterben eines Blattes ist. Also ist es wohl normal ;-)

Zu den roten Flecken kann ich auch etwas sagen! Ich hatte letztes Jahr an zwei Nepenthesblättern an einer Pflanze ähnliche rote Pünktchen und Stellen die so aussahen wie auf dem Bild oben. Diese traten schon auf, bevor eine Kanne ausgebildet wurde. Die Stellen habe ich im Auge behalten, aber erstmal nichts gemacht. Die Flecken sind nicht größer geworden und die Kannen haben sich normal entwickelt. Auch ist sonst nichts Auffälliges bis zum Vertrocknen des Blattes geschehen. Nach diesen zwei Blättern ist es dann auch nicht wieder aufgetreten.

Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.

Thorsten

Link to comment
Share on other sites

Oliver Groß

Hallo Thorsten,

Danke für die Antwort.

Diese roten Flecken habe ich jetzt noch mal hin- und wieder bekommen. Aber habe auch keine Veränderungen bemerken können.

Man macht sich halt erst mal Sorgen um seine Lieblinge, auch wenn man im Hinterkopf denkt, dass alles normal sein könnte. :-)

Du konntest mir auf jeden Fall weiter helfen. Danke.

Ciao Oliver

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.