Jump to content

Pygmäe: doppeltes Pflanzen-Zentrum?


Matthias Jauernig

Recommended Posts

Matthias Jauernig

Hallo.

Ich wollte euch nur mal fragen, ob das von euch schon mal jemand gesehen/erlebt hat, ich nämlich noch nicht: nachdem meine Dr. ericksoniae x pulchella ihre Brutschuppen gebildet hatte und das Wachstum wieder aufgenommen, entstand eine zweite Blattbasis in der Pflanze. Siehe Foto: rechts ist das Zentrum, in welchem auch die Brutschuppen gebildet wurden, links das neu hinzugekommene. Ist dieses 'Phänomen' (wenn man es so nennen kann) jemandem bekannt, teilt sich die Pflanze vielleicht?

Viele Grüße,

Matthias

811_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

also ich kann da eine Teilung bisher nicht erkennen sondern eher das übliche 'Durchwachsen' der Pflanze nach der Brutschuppenbildung. Wenn es eine Teilung ist, wäre dies auf jeden Fall sehr selten - ich habe es noch nie gesehen.

Gruß

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Matthias Jauernig

Die anderen wachsen ja auch "durch", nur halt 'normal', also nicht mit einer zweiten Blattbasis. Hm, ich überwach das erstmal gespannt weiter :-D

Link to comment
Share on other sites

Sieht nicht nach einer Teilung aus. Sollte aber klappen, denn wenn Stecklinge möglich sind (hab ich mit D. ericksoniae x pulchella mal erfolgreich probiert, http://jans-karnivoren.de.vu/bilder/forum/blattsteckling.jpg ), sollten sich ältere Pflanzen auch spontan teilen. Das könnte dann ähnlich aussehen wie in petiolaris-Komplex... Die Erfolgsrate der Stecklinge ist bei Pygmäen aber viel geringer, schließlich liegt die Spezialisierung bei der vegetativen Vermehrung auf Brutschuppen...

Link to comment
Share on other sites

Matthias Jauernig

Hallo Jan. Danke für die Info, ich werd das weiter verfolgen und kann ja an dieser Stelle berichten, falls sich in der Richtung was tut.

MfG, Matze

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
Matthias Jauernig

Der Thread ist nun fast schon 3 Monate alt, ich hatte ja aber versprochen von Fortschritten zu berichten. Mittlerweile habe ich die Kleinen umgetopft (ohne Probleme) und sie wachsen und blühen.

Das doppelte Pflanzenzentrum ist anscheinend immernoch vorhanden, zumindest treibt die Pflanze in beien Zentren neue Blätter. Ich hab mal vorsichtig versucht sie mit einer Pinzette zu teilen, was nicht möglich war - d.h. allem Anschein nach handelt es sich immernoch um EINE Pflanze.

MfG Matze

1212_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Guest Daniel_Hukle

So etwas habe ich schön öfters mal bei Drosera nitidula x occidentalis festgestellt. Die Pflanzen wachsen dann zu zweit aus einem kleinen Stämmchen und man kann sie nur mit Gewalt auseinanderreißen. Die nitiXoccid über lebt es aber meist, wenn man den neuen Trieb abbricht und ins Substrat steckt. Wie es bei der erXpu klappt weiss ich nicht. Ich denke aber, gerade bei diesen beiden Hybriden besteht kein Bedarf, sie auf diesem Wege zu vermehren, das sie sich sowieso jährlich verhundertfachen...

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.