Jump to content

Mysteriöses Ende meines Moorbeets...


Big Trap

Recommended Posts

Hallo,

habe schon mal darüber geschrieben; alle Karnivoren in meinem Moorbeet sind auf irgendeine mysteriöse Art und Weise eingeangen (?). Hier mal ein paar Fotos von den "Überresten":

Dionaes muscipula 'Big traps'

bild017vu0.jpg

Bei meiner VFF war auf einmal nur noch ein großes Loch da. Die Pflanze an sich war weg, nur noch ein paar reste lagen da. Und es waren sicherlich KEINE Amseln, da selbst das Moos und alles andere noch da war/ist!

---

Dionaea muscipula ssp muscipula

bild018mq3.jpg

Gleiches Problem.

---

Sarracenia flava

bild019ty6.jpg

Ihre Schläuche sind schon seeeehr früh vertrocknet.

---

Sarracenia swiana

bild020ph8.jpg

Sie war die einzige, die noch etwas Farbe hatte. Doch nun sieht auch sie schlecht aus.

---

Übersicht

bild022bc8.jpg

Insgesamt habe ich gehabt:

-Drosera filliformis

-Dionaea muscipula 'big Traps'

-Dionaea muscipula

-Sarracenia purpurea ssp purpurea var montana

-Sarracenia purpurea

-Sarracenia rubra

-Sarracenia flava

-Sarracenia swiana

---

Gesamt habe ich dem Moorbeet immer viel Sonne gegeben, es ständig feucht gehalten, und gehegt ud gepflegt. Und dann bedankt es sich auf so eine Art.

Mfg Albert

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

S.purppurea

Leider kann ich mir dieses Phänomen auch nicht erklären.

Vielleicht sind es ja irgendwelche Schädlinge die an den Wurzeln knabern, und dadurch die Pflanze schließlich verfault.:cry:

Link to comment
Share on other sites

Ronny Zimmermann

Hallo,

ich kann dir da auch nur von meinen Erfahrungen erzählen.

Als ich das erste Jahr mein Moorbeet hatte habe ich es im Winter mit einem Foliegewächshaus "abgedeckt" und sich selbst überlassen. Im Winter kein Problem, war ja alles gefroren.

Jedoch im Frühjahr heizte sich das Beet tagsüber auf und nachts war es dann wieder kalt.

Fazit es begann zu schimmeln und ich verlor genau wie du viele Sarracenien, Pings, Drosera und Dionaeas.

Wir haben dies hier auch schon im Forum diskutiert und es wurde der Vorschlag gemacht das Beet komplett unter Wasser zu setzen.( Ich konnte bei mir beobachten, dass die Dionaeas, welche eingefrohren waren überlebten, während die anderen vergammelten)

Ich habe dieses Jahr nichts abgedeckt und es sich selbst überlassen und siehe da, nichts gammelt oder ist abgestorben.

Was ich jetzt mal behaupte ist, dass es bei deinem Beet auch tagsüber zu Austrocknungen kam. Wenn die Pflanzen dann Nachts immer wieder nass und dann am Folgetag wieder austrocknen, werden sie geschwächt und fangen an zu schimmeln.

Entweder du flutest dein Beet im nächsten Jahr oder musst es bis zum Austrieeb der Pflanzen schattieren.

Am Naturstandort ist es im Frühjahr auch immer sehr feucht, so dass die Pflanzen lange komplett unter Wasser stehen.

Ich selbst habe meins auch geflutet und habe seit dem keine Probleme mehr.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

Gruß Ronny

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

wo steht denn dein Moorbeet,und wie lange hast du es schon?

Ist es möglich das sich Bösewichter z.B. die Venus einfach gegriffen haben? Ansonsten würd ich mir überlegen ob vieleicht ne Art Überdüngung eingetreten sein könnte, dein Moorbeet scheint den Fotos nach ja ein Moorkübel zu sein, sonst hätt ich gefragt ob von irgentwo Bodenwasser zugeflossen sein könnte. Kann es sein das sich irgent jemand anders, womöglich auch ohne böse Absicht, dran zu schaffen gemacht hat und es damit überdüngt hat.

Ansonsten würd mir nur noch der Wasserstand einfallen, das du sie Abflusslöcher so hoch gesetzt hast das die Pflänzchen einfach ersoffen sind.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Ich würde da mal Ronny recht geben, und an mike34:

Du glaubst wirklich an die Verschwöung von "Big Traps" Moorbeet, oder wie? :roll:

Grüße,

Philipp

@Big Trap: Lass dich nicht entmutigen, von dem Verlust!

Link to comment
Share on other sites

Blödsinn, aber wenn der Moorkübel zugänglich ist von der Strasse her kann ich mir schon vorstellen das da einer ne Pflanze klaut, und das " hilfsbereite Nachbarn " meine Pflanzen mit normalem Leitungswasser giessen ist mir schon Passiert.

Link to comment
Share on other sites

Hi

Nur mal kurzer Einwurf/Frage von mir: Das Überfluten...funktioniert das auch bei D. filliformis? Ich meine die mags ja eher trockener, hatte auch diesen Winter einige Knollen verloren...einfach weggegammelt...Oder macht das ALLEN Pflanzen winters über nix aus?

MfG

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Guest Michael Dittmann

Hallo!

Bei meinem Moorbeet hatte ich im ersten Jahr einige Ausfälle, die ich auf zu viel Feuchtigkeit zurückführe.

Es war am Jahresanfang öfter überflutet und ich nehme an, das stehende Wasser hat die Wurzeln verfaulen lassen.

Danach habe ich rundherum in die Plane einige Löcher gemacht, die eine völlige Überflutung verhindern.

Seitdem habe ich keine Ausfälle mehr zu beklagen.

Im Winter decke ich das Moorbeet lediglich mit Zweigen von Thujas ab und lasse die Blätter draufliegen, die von anderen Bäumen drauffallen.

Kein Schimmel und kein Erfrieren.

Viel Glück mit der nächsten Bepflanzung!

Gruß,

Michael

Link to comment
Share on other sites

Hi,

welches Substrat ist denn in dem Pott? Mich wundert, dass quer durch alle Gattungen ein 100% Ausfall vorliegt (tut's doch?!) dafür aber alles andere mehr oder weniger für diese Jahreszeit fit aussieht.

Grüße Björn

Link to comment
Share on other sites

Guest Alkiter

Hi!

Du hast ja am 10.04.06 an anderer Stelle erwähnt, dass du "substrat (...) von grüner jan!!! (mit humus angereichert, ohne zusätze, nicht gedüngt)" verwendest. Ist das selbe Substrat auch im Moorbeet? Wenn ja würde ich sagen, dass durch den Humus zu viele Nährstoffe im Substrat sind und das von den Karnivoren nicht vertragen worden ist, weshalb sie dann eben abgestorben sind.

Gruß

Alkiter

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

[Doppelposting!]

Ich hatte mal ne Frage mit der Überflutung, da ich mir mein Moorbeet gestern gemacht habe :-P

Soll man einfach wasser über die Pflanzen kippen, oder müssen die wirklich unter Wasser stehen? Wie sieht es aus mit den Sarracenien? Die auch?

Grüße,

Philipp

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.