Jump to content

Haken oder Dreifaltigkeit


Siggi_Hartmeyer

Recommended Posts

Siggi_Hartmeyer

Woher kommt eigentlich der Name "Dreifaltigblatt" für Triphyophyllum? Das klingt ja recht katholisch :lol:. Ich dachte immer es heißt auf deutsch Hakenblatt. Jaja, ich weiss was Tri-Phyo-Phyllum bedeutet ...

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Andreas Fleischmann

Hallo Siggi,

Diesen dämlichen Namen hat sich wer ausgedacht, weil "Hakenblatt" eigentlich der korrekte deutsche Name von Dioncophyllum wäre, nicht von Triphyophyllum. Da aber wohl außer Karnivorenfreunden und Botanikern niemals jemand von Dioncophyllaceen reden wird (erst recht nicht auf deutsch ;)), halte ich diesen Namen auch für überflüssig.

Warum nicht einfach den wissenschaftlichen Namen eindeutschen? Hat doch bei Dahlie, Fuchsie, Begonie, Aster etc. auch geklappt ;)

Alles Gute,

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Martin Hingst

Hm, vielleicht weil "Triphyophyllie" ohne größere Zungenkrämpfe nicht rauszubringen ist? Oder wegen der größeren Verbreitungsgefahr von ansteckenden Krankheiten?:-D

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

vielleicht rührt der Name ja daher, dass die Pflanze während ihres Lebens drei verschiedene Blattarten ausbildet!

Irgendwie versteckt sich ja hinter Dreifaltigblatt auch schon die Annahme, dass das Blatt drei Seiten aufweißt, beziehungsweise das es drei verschiedene Blattarten gibt.

Gruß Matze

Link to comment
Share on other sites

Siggi_Hartmeyer

Hallo Matze: ja richtig, deshalb: Tri = Drei, Phyo = hervorbringen (wachsen), Phyllum = Blatt. Die Pflanze bildet also gemäß Bezeichnung drei verschiedene Blattformen. Daraus ein Dreifaltigblatt zu machen klingt für mich allerdings schon wie einfältig hoch Drei :roll:.

Hallo Andreas: Deiner Bezeichnung "dämlicher Name" stimme ich also ausdrücklich zu. Natürlich hast Du auch recht mit Dioncophyllaceae: Di=zwei, Onco = Klaue (Haken), Phyllum = Blatt. Weshalb sowohl Dioncophyllum thollonii als auch Triphyophyllum peltatum zur Familie der Hakenblattgewächse gehören. Wobei man momentan wohl nicht mit Sicherheit ausschließen kann, dass auch das wenig erforschte Dioncophyllum in der Lage sein könnte temporär karnivore Blätter zu produzieren. Es wurden halt bisher keine beobachtet, aber das hat auch beim Triphyophyllum recht lange gedauert und die beiden Lianen sind sich ja schon recht ähnlich.

Mit Deinem Vorschlag Triphyophyllum einzudeutschen könnte ich durchaus gut leben, allerdings fand ich den von Thomas Carow in seinem Buch "Fleischfressende Pflanzen" verwendeten Namen Hakenblatt gerade aufgrund seiner Einfachheit sowohl korrekt, als auch für botanisch weniger Interessierte wesentlich sprechfreundlicher. Ganz davon ab, dass aufgrund der hohen Auflage des Buches der Name gerade in weiteren Kreisen etabliert wurde.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.