Jump to content

Löcher in S. oreophila


Guest Ralf Ott

Recommended Posts

Guest Ralf Ott

Guten Morgen miteinander,

Soeben hab' ich meine S.oreophila mit abgeknicktem Schlauch vorgefunden

Bei näherer Betrachtung musste ich feststellen daß da auch Löcher im Schlauch waren !!!

Is das eine Laune der Natur ? oder was könnte der Grund sein ?

Grüßle Ralf

6442_thumb.jpg

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Oliver Groß

Hallo Ralf,

sieht so aus, als hätte sich ein Insekt von ihnen aus der Fallen gefressen um sich aus dem Schlauch zu befreien. Ich habe das öfters bei mir gesehen, wenn Wespen o.ä. gefangen wurden.

Link to comment
Share on other sites

Guest Ralf Ott

Hallo Oliver,

war auch mein erster Gedanke,

aber vielleicht sollte ich die Pflanze mal teilen.

Wie Du auf dem Foto siehst sind da ca. 20 Schläuche,

alle etwas "schwach gebaut".

Gruß Ralf

6443_thumb.JPG

Link to comment
Share on other sites

Thomas Carow

Hallo,

ja, es sind eindeutig Wespen. Nach meinen Erkenntnissen sind es die einzigsten Insekten, die sich durch den Schlauch nagen können. Dies funktioniert auch nur, wenn Sie mit dem Kopf nach oben reinrutschen und etwas Bewegungsfreiheit haben. Rutschen Sie mit dem Kopf nach unten rein ist 'Schicht im Schacht'.

Man kann die S. oreophila sicher teilen, es spricht aber auch nicht's dagegen sie so zu lassen. Auf die Qualität der Schlauchausbildung hat dies jedenfalls keinen Einfluss. Da helfen hauptsächlich drei Dinge: Sonne, Sonne und - ganz wichtig - Sonne. ;-)

Gruß

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich bin da anderer Meinung: Schnecken

Dafür sprechen die zwei Löcher, die eindeutig zu sehen sind (kleineres unten, größeres oben) die Form des oberen Loches (Wespen nagen meiner Erfahrung nach ein kreisrundes Loch in die Schläuche). Wespen können nur sitzend Löcher nagen, nicht aber frei schwebend im Schlauch.

Außerdem die Jahreszeit, alle Wespen, die derzeit fliegen sind wohl noch Königinnen, die nicht bevorzugt in die Fallen tappen, da sie derzeit vor allem auf Eiweiß aus sind zur Brutaufzucht und nicht auf Zucker. Und Wespen sind erst in der Lage, sich durch einen Schlauch zu beißen, wenn dieser voll(er) ist und sie gut drin sitzen können. Der abgebildete Schlauch ist aber (fast) insektenleer.

Einfach mal SChneckenkorn auslegen und die SChleimspuren verfolgen...

Grüße Stefan

Link to comment
Share on other sites

Hi Stefan,

wenn ich mir anschaue, daß das mind. der 2-3 Stock ist, dann sollte man eigentlich Schnecken ausschließen können, es sei denn, er hat sich da welche mit hoch transportiert. Mein Balkon ist im 2. Stock und ich habe nur dann Schnecken, wenn ich mir selber welche mit hoch bringe.

Ich kann mich wage daran erinnern, daß hier mal einer ein Bild reingesetzt hatte wo genau dies zu beobachten war, wie sich eine Wespe aus einer Kanne befreit.

Was mich jetzt nur wundert ist, daß der Schlauch abgeknickt war. Da muß was dickes drangehangen haben, oder der lag schon.

Hat mal wer beobachtet, daß Vögel die Schläuche seitlich anpicken um an die Insekten zu gelangen? Das ist nur eine allgemeine Frage und hat mit dem Loch nichts zu tun.

Gruß

Viktor

Link to comment
Share on other sites

Guest Daniel Zastrow

Hallo zusammen,

Ich stimme Thomas zu. Die Wespen nagen ja nicht frei schwebend, sondern halten sich an der Falleninnenseite fest und nagen ein Loch durch.

Bei uns zumindest sind nicht mehr nur Königinnen unterwegs. Hier geht schon richtig die Post ab was Wespen betrifft :-).

Link to comment
Share on other sites

Martin Brunner

Sind Wespen:

Hätte ich letztes Jahr ein paar Fotos gemacht, könnte ich Euch was zeigen... :evil:

Grüße Martin

Link to comment
Share on other sites

Guest Ralf Ott

Hallo Fleischi-Fans

Danke für Eure zahlreichen Antworten :-D

Wie Ihr richtig erkannt habt' wohne ich im 3.Stock,

deshalb könnt' Ihr davon ausgehen daß mein Balkon Schneckenfrei ist :lol:

Vögel als Ursache, sind aus folgendem Grund auch auszuschließen:

Da sich über meinem Balkon ein 6m hoher Giebel befindet,

habe ich ein 5m langes und 1,5m hohes Fliegengitter gespannt (auf dem 2.Foto zu erkennen)

War eigentlich als Wind und Regenschutz gedacht,

hilft aber auch gegen Vögel :-D

Schätze mal daß Eure Vermutung mit den Wespen die Lösung ist,zumal sich der Schlauch erst vor 2 Tagen vollständig geöffnet hat und absolut Insektenfrei war.

Vielen Dank an Alle,

Grüßle Ralf

PS: Hat von Euch jemand Erfahrung mit "Kiron" ???

Link to comment
Share on other sites

Hi,

hmmmm, wenn ich mir die Löcher so vergleiche, dann könnte Stefan doch recht haben mit den Schnecken. Das Loch ist viel zu Rund.

Gruß

Viktor

Link to comment
Share on other sites

Guest Ralf Ott

Hi @ All,

Ne Schnecke die 20 cm senkrecht hochläuft ohne Schleimspur zu hinterlassen ?

Sorry,aber das Foto sieht irgendwie nach Montage aus, Schlauch frisch angeknabbert und schon dunkelbraune Ränder :shock:

Gruß Ralf

Link to comment
Share on other sites

Hi,

S.oreophila mit abgeknicktem Schlauch vorgefunden

Wenn der schon gelegen ist, dann muß die keine 20cm kriechen.

Gruß

Viktor

Link to comment
Share on other sites

Thomas Straubmüller

Kann ich mir nicht vorstellen das das ne Bildmontage ist. Manche Wespen bleiben auch im Loch stecken, vielleicht ist dies hier auch der Fall.

Ich hab zwar schon erlebt das Schnecken die frischen Blüten und deren Stiele anknabbern, aber nen Schlauch - ich bitt Euch...:roll:

Die Löcher sind kreisrund und es ist keine Seltenheit das Wespen sich rausbeißen. Auch bei meinen Sarras sind zahlreiche davon drin. Ich könnt auch Fotos davon machen um auch die letzten Zweifler ruhig zu stellen aber wozu? Für mich ist die Sache klar (wie auch schon Thomas C. gesagt hat)

Wespen! Bums aus Ende!

Gruß Thomas

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.