Jump to content

Solarzellen und Belüftung....


Drofera

Recommended Posts

Ich habe mich heute gefragt, ob man mit Hilfe von Solarzellen (kleine), die man unter die Beleuchtung legt, gleich noch einen PC-Lüfter, oder ähnliches antreiben kann?

Oder reicht da die Stromzufuhr nicht? Ich würde das sehr praktisch finden, weil ich dann mir nur einen PC-Lüfter oder so was, anschaffen muss :-D

Gruß

Toni

Link to comment
Share on other sites

Das geht schon ist aber Energie- und Platzverschwendung.

Das ist vergleichbar damit:

"ein Auto zu bauen mit dem Ziel es anschließend zu verschrotten um daraus Stahl zu gewinnen"

Nicht besonders sinvoll, hmm? Was anderes wärs wenn du die Solarzellen in die Sonne legst und so den Strom erzeugst - dann könntest du damit auch wirklich Strom sparen.

Wichtig ist dann nur genügend Spannung und Strom zu bekommen. Zur Not müsstest du halt mehrere Module in Reihe oder parallel schalten.

Viele Grüße,

Michael

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hey Michael

Ich weis ja nicht wo die Idee vom Toni Platzverschwendung bzw. Energievergeudung sein soll, aber vielleicht hast du seine Frage ja auch nur falsch verstanden?! Schließlich läuft eine Terrarienbeleuchtung ja gewöhnlich um die Pflanzen zu beleuchten. Bringt man darunter jetzt eine Solarzelle an, so nutzt man die Lampen nicht nur für die Pflanzen sondern eben auch für die sollarzelle um die Lüfter zum laufen zu bekommen. Das ist in meinen Augen schon sinnvoll. Ich weis zwar nicht wie groß solch eine Sollarzelle sein muss, denke aber das sie nicht allzu großen Schatten auf die Pflanzen werfen dürfte. Fraglich ist allerdings, wie viele Sollarzellen man brauch um einen Lüfter zu betreiben. Ich denke man brauch schon so 6V... und mein Lüfter brauch 160mA... Müsste doch möglich sein?! Oder ist des künstliche Licht nicht so nutzbar wie Sonnenlicht für Sollarzellen?

Grüße

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

sollte ja auch keine Kritik sein. Ich finds toll wenn sich unsre jungen Köpfe Gedanken über dieses Thema machen - ich machs ja heut noch :-)

Aber:

Der angesprochene Lüfter hat ca 1W Leistung. Bei Bastlersolarzellen gehen wir mal von einem Wirkungsgrad von 10% aus müsste man also 10W Lichtleisung einbringen. Da eine gute Lichtquelle einen Wirkungsgrad von ca. 30% hat müsste man mit 30W elektrischer Eingansleistung den Lüfter betreiben können. Macht dann 60€ im Jahr. Direkt angeschlossen kostet er 2€.

In der prallen Sonne sollte ein dm² ausreichen um diese Leistung zu erzielen im Terrarium denke ich muss man mindestens das 5 fache rechnen.

Also ich denke es ist keine gute Idee, wieso das Solarmodul nicht in die Sonne?

Michael

Edit: sicher könnte man einen Lüfter mit geringerer Leistung installieren aber der bringt dann halt nicht die gewünschte Umluft, ich hab mir son Netzteil für 5€ und eine Zeitschaltuhr für 3€ gekauft, so hab ich für 8€ alles zusammen. Lüfter gibts in alten PC's

Edited by Guest
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

die Idee ist nahe liegend, jedoch leider wenig sinnvoll. Ich habe mal für ein paar Euro einen winzigen E-Motor inklusive Zelle gekauft. Die Zellen müssen dafür so angebracht werden, dass sie erheblich in die Beleuchtung des Beckens eingreifen. Mir wurde dadurch zuviel Schatten produziert. Wenn man Zellen nimmt und diese in Randbereichen anbringt hat man keinen finanziellen und erst recht keinen ökologischen Gewinn mehr.

Link to comment
Share on other sites

orangegestreift

Das kann ich bestätigen. Ich hab mal Solarzellen von diesen billigen Gartenleuchten abgebastelt (ca 4-5 Quadratzentimeter, also von der Größe her noch ok. Die arbeiten nur bei praller Sonneneinstrahlung, unter Kunstlicht tat sich da leider schon gar nichts mehr.

Grüße

orangegestreift

Link to comment
Share on other sites

Hi ihr beiden

Danke für die Informationen, jetzt weis ich woran ich bin. Dann scheint es wirklich viel ökologischer zu sein, sich einfach ne Zeitschaltuhr, 2 Lüfter und ein Netzteil zu kaufen.

Grüße

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Marc the MadDuck

Hallo

Nur so eine Idee aber es gibt doch diese Schirmmützen mit eingebautem Lüfter,da hätte man doch schon alles beisammen was man braucht.Einen Lüfter der von der leistung her zur Solarzelle passt und eben die Solarzelle,könnte man doch etwas zweckentfremden das gute Stück.Und was die Solarzellen und Kunstlicht angeht,warum nicht ein längeres Kabel dranmontieren und die Solarzelle an ein Fenster legen.

Aber wie gesagt,ist nur so eine Idee.

Mfg Duck

Link to comment
Share on other sites

Hi

Bei so einem kleinen Kabel könnte ich mir vorstellen, dass der Widerstand am Ende zu groß wird, wenn man es zu lang macht...

Grüße

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.