Jump to content

Unterschied U. vulgaris zu U. australis


Andreas Fleischmann

Recommended Posts

Andreas Fleischmann

Hallo,

Hier eine kleine bebilderte Entscheidungshilfe, um welche der beiden heimischen frei schwimmenden Utricularia-Arten es sich handeln könnte, wenn mal wieder wer welche findet ;). Dass mir da in Zukunft keine falsch bestimmten Bilder mehr unterkommen, haha! ;)

Uaustralis_habitat.jpg

Utricularia australis in einem mesotrophen Fischteich, zusammen mit Potamogeton (Laichkraut).

Uaustralis_habitat02.jpg

U. australis in nährstoffarmem, sauren Wasser eines Torfstiches.

Beide Arten sind vegetativ sehr ähnlich und fast nicht zu unterscheiden, auch können sie beide in den selben Biotopen vorkommen (aber wohl natürlicherweise nie zusammen!).

Beide Arten können jedoch sehr leicht anhand von Blütenmerkmalen unterschieden werden:

Sollten die Pflanzen fruchten, dann ist es immer U. vulgaris, denn U. australis ist immer steril (bis auf einige Populationen von kleineren Pflanzen in Japan, die als U. australis var. tenuicaulis oder U. tenuicaulis abgetrennt worden sind). U. australis ist eine sterile Pflanze, die aus der Naturhybride von U. tenuicaulis und U. macrorhiza in Japan entstanden ist, und sich weltweit verbreitet hat (Hybridvorteil!)

Bei U. vulgaris krümmen sich die Blütenstiele nach dem Verblühen deutlich nach unten, während die „tauben“ Blütenstiele von U. australis immer aufrecht stehen bleiben. Zudem sind die Blütenstiele von U. australis länger als die von U. vulgaris (s. u.).

Uvulgaris_03.jpg

Deutlich sind unten die sich entwickelnden Kapseln von U. vulgaris zu erkennen.

Uvulgaris_02.jpg

Unterscheidung anhand der Blüte:

Uaustralis_06.jpg

Uvulgaris_04.jpg

Uvulgaris_01.jpg

U_aus-vulg_01.jpg

In Seitenansicht gut zu erkennen: bei U. australis bilden Ober- und Unterlippe zusammen einen mehr oder weniger rechten Winkel, manchmal sogar einen stumpfen Winkel. Bei U. vulgaris sind die Unterlippe und der Gaumen viel dichter an die Oberlippe gedrückt, und Ober- und Unterlippe bilden einen spitzen Winkel.

Uaustralis_05.jpg

Uvulgaris_05.jpg

Uvulgaris_06.jpg

U_aus_vulg_03.jpg

Noch einfacher ist die Unterscheidung in Vorderansicht der Blüte: die Unterlippe ist bei U. australis flach ausgebreitet, während sie bei U. vulgaris immer deutlich nach unten gekrümmt ist.

Auch die Länge des Blütenstiels (im Vergleich zur Länge des Tragblattes = Braktee) kann zur Unterscheidung dienen:

U_aus_vulg_02.jpg

Bei U. australis ist der Blütenstiel stets länger als der von U. vulgaris, und zwar stets mindestens 3 bis 5 mal so lang wie das Tragblatt (geschweifte Klammer). Bei U. vulgaris ist der Blütenstiel hingegen nur 2 bis 3 mal so lang wie das Tragblatt.

Dagegen ist übrigens die rote Zeichung des Gaumens der Unterlippe gar nicht geeignet, um beide Arten zu unterscheiden, da die Zeichnung bei beiden stark variiert (und sogar fehlen kann).

Alles Gute,

Andreas

Edited by Guest
  • Gefällt mir 3
  • Danke 1
Link to post
Share on other sites
Christian Dietz

Hallo,

der Link zur Originaldiskussion lautet:

 

Chrisitan

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.