Jump to content

Aquarium umfunktionieren


AndreasZ

Recommended Posts

Hallo!

Ich bin neu in der Fleischfresser Welt doch schon jetzt begeistert von diesen Pflanzen.

Da ich aber leider in einer Wohnung Richtung Osten wohne und demnach zwar doch bis 12 Uhr sonne habe, aber eben nicht länger wollte ich ein altes Aquarium umfunktionieren.

Um etwas konkreter zu werden, ich denke hier an ein kleines Aquarium (ca. 40L).

Ich entschuldige mich, wenn (und ich gehe davon aus) bereits andere diese Frage gestellt haben, aber für mich wäre es sehr hilfreich, falls mir wer sagen könnte, ob man diese Pflanzen auch mit einer gewöhnlichen Leuchtstoffröhre (wie sie in einem Aquarium zu finden ist) kultivieren kann bzw. wie hoch die wahscheinlichkeit ist dabei einen misserfolg zu erzielen.

Bzw. gibt es auch kleine Terrarien (nicht größer als 50L wegen kleiner Wohnung) zu kaufen (ideal, wenn das licht schon eingebaut ist) und wieviel kostet so etwas?

lg andreas

Link to comment
Share on other sites

Julian Beier

Hallo,

du solltest nur darauf achten, dass die passende Lichtfarbe eingebaut ist (6500K und optional zusätzlich 4000K).

mfg

Edited by Julian Beier
Link to comment
Share on other sites

Marcel Heimann

Hallo,

du solltest nur darauf achten, dass die passende Lichtfarbe eingebaut ist (5700K und optional zusätzlich 2700K).

mfg

Hallo,

eigentlich war es doch so das man eine Lichtfarbe von 6500K und 4000K im Gemisch 1:1 nehmen soll.

Oder bin ich da nicht auf dem neusten Stand?

Noch ein paar Tipps:

Je mehr Watt-> je mehr Leistung -> desto besser sind die Lampen für unsere Pflanzen geeignet.

Jedoch sollte man noch den Abstand zur LSR beachten damit die Pflanzen nicht verbrennen.

Man sollte ein LSR mit der nummer 840 (4000K) und 865 (6500K). Die 8 sagt aus das es sich um

Dreibandleuchten handelt und die 2 Stllen dahinter stehen für die jeweiligen Lichtfarben.

LG Marcel

Link to comment
Share on other sites

Ich entschuldige mich, wenn (und ich gehe davon aus) bereits andere diese Frage gestellt haben, aber für mich wäre es sehr hilfreich, falls mir wer sagen könnte, ob man diese Pflanzen auch mit einer gewöhnlichen Leuchtstoffröhre (wie sie in einem Aquarium zu finden ist) kultivieren kann bzw. wie hoch die wahscheinlichkeit ist dabei einen misserfolg zu erzielen.

Mit einer serienmäßigen Aquarienbeleuchtung, erst recht mit einer solchen aus einem billigen "Einsteiger-Set" für Süßwasser-Aquaristik, kannst Du allenfalls Schattenpflanzen halten, die reichen von der Lichtmenge her für die typischen fleischfressenden Pflanzen nicht aus.

Die meisten fleischfressenden Pflanzen benötigen zum guten Gedeihen sehr viel mehr Licht, z.B. so viel, wie die besten im Handel erhältnlichen Leuchten für die Seewasseraquaristik/Korallenaquarien liefern. Faustformel für eine ausreichende Beleuchtung wäre: Mindestens verdoppelte Anzahl an Leuchtstoffröhren plus Verwendung guter Aufklips-Reflektoren gegenüber einfachen handelsüblichen "Einsteiger"-Aquarienleuchten.

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für die raschen Antworten, ich habe mir schon gedacht, dass die Leuchten nicht ausreichen. Werde mal bei einer Gärtnerei anfragen, welche Leuchten die empfehlen können.

Link to comment
Share on other sites

Marco Ebert

BTW... kannst du dich vllt. grad noch einmal melden wenn du alles fertig hast? Grad so ein paar Erfahrungen und wie es am Ende aussieht. Wollte ja eig. alles selber bauen, aber auf Grund des herannahenden 18. Geb. bekomm ich von meinen Eltern ein Aquarium, dass ich dann umfunktionieren werde.

Gruß Marco

( gacko28@gmx.de wenn du keinen neuen Thread machen willst oder so....)

Link to comment
Share on other sites

Markus alias Drosophyllumfan

Wie wäre es denn damit:

du beschaffst dir ein Aquarium (oder Terrarium), welches auf deine Ostfensterbank passt

und beschaffst dir dann eine Zusatzbeleuchtung?

Das hätte den Vorteil, dass du wesentlich weniger Strom verschwendest,

da du bis Mittag noch das ganz normale Licht nutzen kannst!

Als Zusatzbeleuchtung würde sich hier wahrscheinlich

für eine einfache Art wie einige nicht besonders lichthungrige Baumarkt-Nepenthes, Drosera capensis

(die würden wahrscheinlich auch ohne Zusatzbeleuchtung auskommen),

Drosera binata und viele kleine Utricularien

bei einem kleinen Becken eine Energiesparlampe lohnen,

viel Stromverbrauch muss schließlich nicht immer viel Leistung bedeuten!

Link to comment
Share on other sites

Wie wäre es denn damit:

du beschaffst dir ein Aquarium (oder Terrarium), welches auf deine Ostfensterbank passt

und beschaffst dir dann eine Zusatzbeleuchtung?

Das hätte den Vorteil, dass du wesentlich weniger Strom verschwendest,

da du bis Mittag noch das ganz normale Licht nutzen kannst!

Als Zusatzbeleuchtung würde sich hier wahrscheinlich

für eine einfache Art wie einige nicht besonders lichthungrige Baumarkt-Nepenthes, Drosera capensis

(die würden wahrscheinlich auch ohne Zusatzbeleuchtung auskommen),

Drosera binata und viele kleine Utricularien

bei einem kleinen Becken eine Energiesparlampe lohnen,

viel Stromverbrauch muss schließlich nicht immer viel Leistung bedeuten!

genau so hätte ich es mir auch gedacht, nachdem ich ja bis mittag eigentlich gute sonne abbekomme würde es glaube ich genügen von 12 bis 19 oder 20 uhr beleuchten.

muss mich jetzt mal erkundigen und abmessen, ob sich dass alles am fensterbrett ausgeht und dann steht meinem ersten terrarium nix mehr im weg;)

Link to comment
Share on other sites

BTW... kannst du dich vllt. grad noch einmal melden wenn du alles fertig hast? Grad so ein paar Erfahrungen und wie es am Ende aussieht. Wollte ja eig. alles selber bauen, aber auf Grund des herannahenden 18. Geb. bekomm ich von meinen Eltern ein Aquarium, dass ich dann umfunktionieren werde.

Gruß Marco

( gacko28@gmx.de wenn du keinen neuen Thread machen willst oder so....)

kann ich gerne machen, ich werde mich mal etwas umsehen, was man da alles machen könnte und wenn ich es mal fertig habe kann ich gerne photos hochladen

lg andreas

Link to comment
Share on other sites

Marco Ebert

Btw: Ich habe gerade heut Mittag noch mit einem User von hier gechattet. Wenn du also eine Rückwand zur Deko anbringen willst, wäre eigentlich die beste Idee da Styrodur zu nehmen, dann Styropor drauf das du mit einer Feile, Säge oder Raspel modellieren kannst und dann ein Gemisch aus Latex und Torf (und wahlweise noch Xaxim-Granulat, das saugt Wasser und ist auch bewachsungsfähig) aufbringen. Das begrünt dann und speichert auch Wasser. Ideal für Sphagnum.

Gruß Marco

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.