Jump to content

Welche kleinen Krabbeltiere sind das?


maizy

Recommended Posts

Hallo,

wir haben nun schon seid 3 Monaten einen Topf mit ein paar Fleischis drin. (Venusfliegenfalle, Schlauchpflanze, 2 verschiedene Sonnentau)

Der Sonnentau hatte vor ein paar Wochen einen starken Blattlausbefall, als er geblüht hat. Den haben wir aber wieder in den Griff bekommen, er treibt wieder schön aus.

Leider haben wir aber immer noch kleine Krabbelviecher, die im Substrat rumwandern. Wenn ich darauf puste kommen sie meist kurz zum Vorschein. Das Substrat ist reiner Torfboden ohne irgendetwas anderes.

Könnt ihr mir bitte sagen, ob die Tierchen schädlich sind und wenn ja, was wir dagegen tun können? Sie sind nur ca. 1mm - 1,5mm groß.

imgp2640z5ku.jpg

Edited by maizy
Link to comment
Share on other sites

Hallo und willkommen :thumbsup:

Sehen für mich aus wie Springschwänze, die sind ungefährlich

und lockern die Erde auf. Du musst dir keine Sorgen machen ;)

mfg jan

Link to comment
Share on other sites

Danke für die freundliche Begrüßung.

Und natürlich für die Bestimmung der Krabbeltierchen. Das beruhigt mich erstmal. Dummerweise habe ich gestern noch etwas anderen im Substrat gefunden: so kleine Würmchen/Maden ganz in weiß mit schwarzem Köpfchen. Ich habe mich allerdings schon belesen und es scheinen Trauermückenlarven zu sein.

Nun habe ich mich entschieden alle Pflanzen in ein neues Substrat zu setzen, welches wir dieses mal mit Quarzsand vermischen werden, denn bis jetzt sind die Pflanzen im reinen Torf, das ist sehr dicht und pappt so stark zusammen. Außerdem werde ich noch an die Oberfläche so viel Quarzsand streuen, dass die Mücken keine Eier mehr legen können.

Die Venusfliegenfalle werde ich zusammen mit den beiden Schlauchpflanzen in einen Topf geben, um sie im Treppenhaus überwintern zu lassen (5-10 °C, relativ viel Licht, weil genau am großen Fenster). Das Fettkraut werde ich dazu stellen, allerdings in einen separaten Topf, weil es ja trockener stehen muss.

Insgesamt haben wir drei Sonnentau, einen werde ich in ein halboffenes Kugelglas setzen, zusammen mit unserer Kannenpflanze. Die Kannenpflanze bildet leider seid unserem Kauf keine Kannen mehr und wir denken, dass es entweder am zu stark verdichteten Substrat und/oder an zu wenig Luftfeuchtigkeit liegt. Wir hoffen, dass wir in dem Kugelglas eine höhere Luftfeuchtigkeit erreichen bzw. werden wir das Substrat mit Quarzsand auflockern.

Die anderen beiden Sonnentau wollte ich auf der Fensterbank (Südseite) belassen.

Sind meine Überlegungen sinnvoll? Oder habt ihr noch den ein oder anderen Verbesserungsvorschlag?

Die Venusfliegenfalle und die Schlauchpflanze stammen aus dem Netto, als die Fleischis dort im Angebot waren. Die restlichen Pflanzen stammen aus dem Gartencenter.

Link to comment
Share on other sites

...so kleine Würmchen/Maden ganz in weiß mit schwarzem Köpfchen. Ich habe mich allerdings schon belesen und es scheinen Trauermückenlarven zu sein.

Richtig! :-)

Salü Maizy,

die Kannenpflanze im Kugelglas zu lassen, ist keine so gute Idee. Das Kugelglas hat sicher keinen Abfluss für überschüssiges Wasser, nehme ich an. Bleibt das Substrat längere Zeit zu nass, können die feinen Nepentheswurzeln auch leicht faulen. Zu wenig (bzw. zu viele kaputte) Wurzeln können auch eine Ursache für fehlende Kannenbildung sein, weil die Pflanze zu wenig Feuchtigkeit aufnehmen kann. Nepenthes pflanzt man am Besten in Behälter mit Loch im Boden für den Abfluss überschüssigen Wassers. Natürlich kann man Kannenpflanzen in Kugelgläsern mit ausreichend hoher Drainageschicht aus Blähton (ca. 5 cm) oder Lavagestein (als Beispiele) halten. Man muss dann mit dem Gießen aufpassen, dass überschüssiges Wasser nicht über die Drainageschicht hinaus ragt.

Wenn du von Quarzsand schreibst, meinst du hoffentlich den grobkörnigen von 2 - 4 mm Korngröße. ;-) Man kann das Substrat für Nepenthes auch mit groben Styropor-Flocken auflockern. So ca. 10% Styroporzusatz (ca. 1 cm große Flocken) sind ganz gut. Perlite ist auch hervorragend geeignet - generell als Substratbeigabe für Karnivoren. Allerdings bekommt man kleinere Tütchen (2 - 5 Liter) nur im speziellen Versandhandel, wie ich denke (bspw. Gartenbau Carow oder Götz Pflanzenzubehör). Evtl. bekommst du beim Gartencenter in eurer Gegend Kiefern- oder Pinienborke für Orchideen. Die kann man auch als Beigabe für Nepenthes-Substrat verwenden. Von fertigen Orchideenerde-Mischungen würde ich die Finger lassen. Die sind oft aufgekalkt. :thumbsd: Eine erhöhte Luftfeuchtigkeit für Nepenthes erreicht man oft durch Aufstellen eines sehr großen Untersetzers, der mit Blähtonkugeln und Wasser gefüllt ist. Der Blähton guckt zur Hälfte aus dem Wasser heraus. Er vergrößert noch mal die Verdunstungsfläche. In die Mitte des Untersetzers stellt man dann den Topf mit der Kannenpflanze. Zur Ausbildung von Kannen ist auch ein gutes Lichtangebot notwendig. Im Winter bilden viele Nepenthes, die nicht künstlich zusätzlich beleuchtet werden abhängig von den Wetter- und Lichtbedingungen draußen oft keine Kannen aus. Die Kannenproduktion setzt in der Regel wieder zum Frühjahr ein. (Das "Draußen" bezieht sich auf die Wetter- und Lichtbedingungen, nicht auf den Standort der Pflanze. ;) )

Viel Spaß dann mit deinen neuen Fleischfressern!

Andreas

Edited: Deutsche Sprache, schwere Sprache! ;)

Edited by Latrodectus
Link to comment
Share on other sites

Salü Maizy,

.

.

.

Andreas

Hallo Andreas,

danke nochmal für deine ausführliche Hilfe.

Gestern habe ich in der Aquaristikabteilung meines Vertrauens den Quarzsand (oder besser ausgesdrückt: Kies) gekauft, natürlich in der empfohlenen Korngröße. :thumbsup:

Der erste Sonnentau drufte heute schon "dran glauben" und hat neues Substrat bekommen. Ich hoffe er erholt sich jetzt gut, momentan sieht er schon lange nicht mehr so schön aus wie beim Kauf. Sicherlich auch wegen dem starken Blattlausbefall, den er hatte. :sad:

Ich habe außerdem heute schon Lavagestein bestellt...damit ich in dem Kugelglas die Drainageschicht einrichten kann. Ich möchts mal mit der Nepenthes in der Kugel versuchen, das Glas steht nämlich sonst hier nur dumm im Weg. Auch vielen Dank für den Tipp mit dem Styropor, darauf bin ich noch nicht gekommen.

Ich konnte gestern außerdem nicht widerstehen und habe im Netto noch zwei Schlauchpflanzen und eine Venusfliegenfalle gekauft. Bin noch schnell hingefahren, als ich die wieder in der Werbung gesehen habe. :wub:

Edited by maizy
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.