Jump to content

U. subulata - Wann blüht er 'richtig', wann kleistogam?


Gordon Shumway

Recommended Posts

Gordon Shumway

Hallo Zusammen!

 

Eine Frage die mich schon länger beschfäftigt - was triggert U. subulata dazu, statt den üblichen, unscheinbaren, kleistogamen Blüten die schönen, gelben, 'richtigen' Blüten zu treiben?

 

Normalerweise (12h 2x39 Watt T5 Kunstlicht in 25 cm Abstand, Zimmertemperatur, 2-3 cm Anstau) bildet er die kleistogamen Blüten.

Ein Ableger, der in einem Zwergdrosera-Töpfchen auf der Fensterbank (kein Kunstlicht, Ostseite, relativ kühl, zeitweise trocken) begann plötzlich die 'richtige', gelbe Blüte zu schieben.

 

Was mich überrascht, ist ein weiterer Ableger im Aquaterrarium (sozeit 15-22°C, hohe Lf, nasses Substrat, 12h 2x39W T5 Kunstlicht) ebenfalls eine 'richtige' Blüte bekommt. Und zwar an einem sehr schlecht ausgeleuchteten Platz unter einer Orchidee.

 

Meine provokante Hypothese: U. subulata blüht bei starker Beleuchtung kleistogam, bei mäßigerer Beleuchtung normal.

Was für Erfahrungen habt ihr gemacht?

 

Schönen Gruß,

Gordon

Link to comment
Share on other sites

Hi Gordon,

 

also bei mir ist U.subulata ein typischer "Frühblüher" - wie bei Dir schieben alle Pflanzen, die allein der Tageslichtzunahme am Ostfenster ausgesetzt sind (ich hab kein Kunstlicht) aktuell ihre gelben Blüten. Nach deren Abblühen wird das ganze Restjahr über nur noch kleistogam vor  sich hingekrümelt... Ich denke wie bei vielen Arten ist die "relative Änderung der Tagesbeleuchtungsdauer" (die ja jetzt im März von Tag zu Tag die größte Differenz aufweist) das aUsschlaggebende Datum, was die Blütenbildung induziert. Vielleicht hat es daneben noch mit "niedrigeren" Temperaturen zu tun...

 

viele Grüße


Feldi

Link to comment
Share on other sites

Hallo

 

Bei mir zeigen sich zur Zeit auch die meisten Blüten auf der Südfensterbank (ohne Zusatzbeleuchtung). Dort bekamen die Pflanzen nach Wochen der Dunkelheit zuletzt endlich mal wieder etwas Sonne und stehen relativ trocken (Untersetzer wird nur aller 2 Wochen gefüllt) und zumindest die Woche über auch recht kühl (geschätzt 15-17°C, am Wochenende bei ca 20°C). Im Terrarium blüht sie hingegen nur sehr selten und schwach. Ich hatte allerdings auch schon im Sommer im Gewächshaus die eine oder andere Blüte, dort dann bei vollem Anstau und entsprechend warm.

 

Interessant sind vielleicht auch die Aussagen von Patrice zu diesem Thema.

 

Viele Grüße

Stefan

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

hallo, 

 

 

Stefan hat Informationen erwähnt, welche ich ein bischen ergänzt habe.

Nur mal im Tread nachschauen

Link to comment
Share on other sites

  • 8 years later...

Ist zwar schon etwas älter, der Thread, aber ich könnte etwas dazu beitragen:

Meine U. subulata (steht am Südfenster) mit einer D. capensis im Anstau und ich übergieße die Utri ab und zu (etwa 1x pro Monat) mit Regenwasser. Sie spendiert mir dafür immer wieder eine neue Blüte. 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.