Jump to content

Sarracenia bildet jetzt erst eine Blüte


Jonas3345

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich wollte fragen ob es normal ist, das eine Sarra jetzt erst eine Blüte bildet und was ich machen muss??

Ich habe irw. gelesen, das die Samen fast die ganze Saison brauchen....also muss ich ja eig. die Blüte abschneiden oder nicht???

Und wenn ja, kann ich diese dann auch wie bei Dionaea in die Erde stecken das eine neue Pflanze draus entsteht?

post-3839-0-90289200-1377021509_thumb.jp

Link to comment
Share on other sites

Hallo Jonas,

 

kein Grund zur Sorge. Das derzeitige Auf und Ab der Temperaturen zwischen Afrika- und Europaklima macht sie einfach etwas gaga. In meinem Beet stehen seid ein paar Wochen Knospen am voll ausgebildeten Stiel und hängen da nun einfach so rum. Ein ähnliches "Frühwinterphänomen" ist das vom Pingthread; hier gehen die Teile schon jetzt in Winterruhe. Deine Sarra ist wohl, nach einigen kühlen Tagen und jetzt wieder wärmer, der Meinung es wird wieder Frühling. Du kannst die Blüte dran lassen oder abschneiden, für Samen reicht das Jahr nicht mehr. Aber vielleicht hast du ja noch eine schöne Herbstblüte, ist doch auch hübsch.

 

Gruß Piesl

Link to comment
Share on other sites

stefan barth

Hallo Jonas,

 

ich würde die Blüte abknipsen.

Wenn Pflanzen blühen kostet das der Pflanze relativ viel Kraft, und das würde ich am Ende des Sommers vermeiden. Manche Arten beginnen ja jetzt erst richtig große und schöne Schläuche zu bilden, klassisch alle S. leucophylla, aber auch alata, rubra, z.T. minor nebst allen nahestehenden Hybriden.  Ich habe das Phänomen bei mir auch schon des Öfteren gehabt, vor allem bei flavas. Ich hab auch einige blühen lassen. Die Blüten entwickeln sich aber nicht richtig und irgendwie scheint auch die Vorbereitung auf den Herbst gestört. Seither schneide ich die Knospen immer ab.

Das die Pflanzen glauben es wäre Frühjahr, aufgrund einiger kältere Tage, so ne Art Miniwinterruhe,  glaub ich ehrlich gesagt nicht. Als logische Folge würden die Pflanzen dann ja wieder mit dem Austrieb der Frühjahrsschläuche beginnen.

Ich habe mir dazu zwei Theorien zurechtgelegt. Oft tritt das Phänomen am Ende einer langen, evtl. künstlich zu langen Wachstumsperiode bei Pflanzen aus nördlicheren, ergo kühleren Regionen (=kurze Wachstumsperiode) auf. Falls Du Deine Pflanze dieses Jahr gekauft hast, Sie also von Dir noch nicht überwintert wurde, wurde Sie ziemlich sicher in einem Gewächshaus vorgezogen. Die Pflanzen treiben einfach "durch".

Die zweite Theorie geht in Richtung Deiner Argumentation Piesl. Manche Arten legen eine Art Minisommerruhe ein. Auch wieder typisch leucophylla. Allerdings nicht weils zu kalt war, sondern das genaue Gegenteil. Die Naturstandorte sind in den heißen Sommermonaten eher zu trocken (die Zeit der Buschbrände, die zum Offenhalten der Vegetation dienen). Die Pflanzen überdauern das indem sie eine Ruhezeit einlegen. Leucophylla bildet sogar Phyllodien. In den regenreicheren Spätsommermonaten bilden diese dann ihre schönsten Schläuche, die in den warmen Golfregionen z.T. sogar den Winter überdauern. Diese Minisommerruhe kann ein Auslöser für eine erneute Blütenbildung sein. Die Planzen gehen übrigens auch in Sommerruhe ohne Wassermangel, Buschbrände und übermäßige Hitze. Scheint genetisch angelegt.

Seltsamerweise ist das Phänomen der Herbstblüten am wenigsten bei den wärmeliebenden Arten zu beobachten. Noch nie gesehen bei rubra oder alata, wie gesagt häufig bei flava.

 

Insgesamt schließe ich mich meinem Vorredner an: Kein Grund zur Sorge!.

 

Grüße + good growings

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Hallo Stefan,

 

 

Manche Arten legen eine Art Minisommerruhe ein

das ist wohl die korrektere Bezeichnung für das Phänomen und bestätigt ja auch die Temperaturen in diesem Sommer. Eine meiner flava x leucophylla Hybriden ist nun seit Kurzem auch wieder dabei aus einem Triebpunkt revoltierende weiße Schläuche, wenn auch kleine, auszutreiben. Ist jedes Jahr ein Gag eine Pflanze mit unterschiedlichen Schläuchen zu haben.  :cool:

 

Gruß Piesl

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Danke erstmal fuer die guten antworten... aber kann ich den die abgeschnittene Blüte in die Erde stecken und das dann ne neue Pflanze entsteht?

Link to comment
Share on other sites

Hi Jonas,

du kannst es gerne versuchen, aber die Chance dass der Stiel Wurzeln bekommt, sowie bei einigen Dionaea-Stielen geht gegen Null. :)

 

Mfg Tim.

Edited by Tim B.
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.