Jump to content
neurotiker

Viel Blatt wenig Röhre?

Recommended Posts

neurotiker

Hallo-

mein Moor kommt ins 3 te Jahr. Die Schläuche haben nun im August komische Formen angenommen? Sie haben viel Blatt und nur ganz kleine Röhrchen. Anfang des Jahres war das noch anders. Diese sind wohlgenährt.... und werde unansehnlich braun am Füllungsstand- was ja (hier belesen) normal ist.

Woran kann das liegen?

Ph habe ich noch nicht gemessen. Wird nahezu nur vom Regen gespeist.

Zu trocken?

Dieses Jahr erstmalige Düngung mit Osmocote, 8- 10 Kügelchen pro Pflanze.

Parasiten? Die einzige mit derartigen Erscheinungen hatte Schildläuse- Diese Jahr habe ich aber nur eine gesehen.

post-3254-0-20200900-1408302859_thumb.jppost-3254-0-13657400-1408302866_thumb.jppost-3254-0-21061800-1408302871_thumb.jp

Danke und Gruß Mirko

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andre S.

Hallo Mirko,

 

Wenn gar keine Schläuche mehr gebildet werden und nur noch flache Blätter, wie auf deinem zweiten Bild, nennt man das Phyllodien. Das sind die nicht-karnivoren Blätter die eine Schlauchpflanze immer im Winter bildet (wenn eh nichts mehr zum fangen rumfliegt). Wenn eine Sarracenia auch im Sommer solche Blätter bildet, dann liegt das meines Erachtens an zu wenig Licht. Zu trockene Haltung bewirkt so ein Wachstum meines Wissens jedenfalls nicht.

 

 

Schöne Grüße, Andre

Share this post


Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Fur S.oreophylla völlig normal. Die mag es auch eher trocken.

Manche Klone fangen damit sehr früh an. Vielleicht war auch der heiße Sommer ein Auslöser.

Ich habe beim Frankentreffen (12 Juli) Pflanzen aus dem Gewächshaus (von Matze) gesehen die hatten schon ausschließlich solche Phyllodien im Zentrum angesetzt.

Meine draußen sind gerade in einem Zwischenstadium.

Diese seltene Art ist darum auch nicht sooo beliebt.

Gruß Axel

Edited by partisanengärtner

Share this post


Link to post
Share on other sites
neurotiker

Hallo Mirko,

 

Wenn gar keine Schläuche mehr gebildet werden und nur noch flache Blätter, wie auf deinem zweiten Bild, nennt man das Phyllodien. Das sind die nicht-karnivoren Blätter die eine Schlauchpflanze immer im Winter bildet (wenn eh nichts mehr zum fangen rumfliegt). Wenn eine Sarracenia auch im Sommer solche Blätter bildet, dann liegt das meines Erachtens an zu wenig Licht. Zu trockene Haltung bewirkt so ein Wachstum meines Wissens jedenfalls nicht.

 

 

Schöne Grüße, Andre

Hallo Andre,

zu wenig Licht. Südseite.

Hier mal im Ganzen. Bild ist vom Mai 2014.

post-3254-0-12248700-1408305384_thumb.jp

Ist doch noch kein Winter?

Danke und Gruß

Mirko

Edited by neurotiker

Share this post


Link to post
Share on other sites
neurotiker

Fur S.oreophylla völlig normal. Die mag es auch eher trocken.

Manche Klone fangen damit sehr früh an. Vielleicht war auch der heiße Sommer ein Auslöser.

Ich habe beim Frankentreffen (12 Juli) Pflanzen aus dem Gewächshaus (von Matze) gesehen die hatten schon ausschließlich solche Phyllodien im Zentrum angesetzt.

Meine draußen sind gerade in einem Zwischenstadium.

Diese seltene Art ist darum auch nicht sooo beliebt.

Gruß Axel

Hallo Axel,

die sind ja schon ein paar Tage dran- also so ab Juli?

Also muss die Pflanze(n) nicht zwingend einen Schaden haben!?

Gruß Mirko

Share this post


Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

So sehe ich das auch. Die hatten schon im Juli viele ausgebildete Phyllodien. Also haben sie noch früher angefangen. Es waren  Sämlingspflanzen von einem Wildaufsammlung. Ich war auch ganz überrascht über diese hübschen Phyllodien um diese Zeit. Matze hat mich dann aufgeklärt.

 

Da Matze die professionell im Gewächshaus zieht waren sie sonst mit unseren Freilandpflanzen nicht zu vergleichen.

 

Ich kann mich an keine vollen Fallen mit Blattschäden erinnern. Die Pflanzen sahen perfekt aus. Kann aber auch Erinnerungsverklärung sein.

 

Meine sind noch nicht adult da ich sie aus Samen gezogen habe. Bei jungen Sämlingen kann das später eintreten meinte Matze.

Diese geschwungene Haltung der Fallen haben von S.oreophylla alle meine Pflanzen. Die von Matze auch glaube ich mich zu erinnern

Gruß Axel

Edited by partisanengärtner

Share this post


Link to post
Share on other sites
toby

Hi,

 

auch an den Naturstandorten von S. oreophila bilden diese Phyllodien, da es hier im Hochsommer ziemlich heiß und trocken ist. Die Phyllodienbildung setzt also schon etwa Mitte des Sommers ein und hat mit Winter oder Sonnenscheindauer primär nichts zu tun. Je nach Klon sind die Phyllodien mehr oder weniger stark ausgeprägt. Bei den oreophila ist das ganz normal.

 

Gerade in letzter Zeit konnte ich auf Grund des fehlenden Sonnenscheins feststellen, dass auch andere Sarracenia mehr Blatt als Schlauch bilden. Hier ist aber auch entscheidend, woher die Pflanze stammt sprich, aus welchen Teilen der USA sie kommt. Pflanzen aus der Golf-Region bilden meiner Erfahrung nach bei mangelnden Sonnenstunden sofort Phyllodien. Andere Sarras, z.B. aus North Carolina, bilden bei mir auch bei weniger Sonne fast normale Schläuche. Dies hängt aber von mehreren Faktoren ab.

 

Gruß

 

toby

Share this post


Link to post
Share on other sites
neurotiker

Danke- ist ja also erstmal normal.Dann ist es gut.

Ist für mich ein komisches Jahr, da die Sarras jetzt im 3ten Jahr üppig kommen aber deutlich mehr umfallen. Da dachte ich ,da sei was faul?! Ich lasse die alten Schläuche bis zum Fühling und rasiere die dann ab.

Gruß Mirko

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ril

Hallo

 

Mein "Problem" passt hier, glaube ich, ganz gut rein. Sind das auch diese Phyllodien?

Ich habe hier irgendeine Baumarkthybride und weiss natürlich nicht was da mit drin ist. Aber die "Blätter" sehen eigentlich ganz gesund und auch gerade aus, also ist es keine Krankheit oder ein Schädlingsbefall, oder?

Die Photos sind beide nicht gerade super. Das erste habe ich schon vor Wochen gemacht, als die komische Schlauchform das erste Mal auftrat. Ich dachte das gibt sich wieder, aber die Pflanze hat seitdem nur noch solche Schlauchblätter gemacht. Das zweite Bild ist von heute.

 

image.jpeg

image.jpeg

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nimpe

Hallo Ril,

deine Pflanzen sehen für mich nach Lichtmangel aus. Das wenige Licht versuchen deine Sarras mit mehr Blattfläche zu kompensieren. Daher diese Form. Phyllodien sind das meiner Meinung nach nicht, da die Blätter deiner Pflanze immernoch ihrer karnivoren Tätigkeit nachgehen können und halt nur zu viel Blattfläche bilden. Wenn es geht, stell sie heller.

Grüße, Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ril

Hi Sebastian

 

Ich hätte jetzt eher an zuviele Nährstoffe, falsches Wasser oder auch Schädlinge getippt. Die Pflanze steht, seit ich sie habe (~2 Monaten) auf dem Westbalkon und hat dort, falls die Sonne dann mal scheint bis zu 6 Std Sonne. Kann es tatsächlich sein, dass es nicht reicht? 

Ich habe sie nun mal auf die Südseite gestellt. Dort bekommt sie nicht mehr Sonnenstunden, aber die Mittagssonne hat ja doch mehr Kraft. Ich hoffe das genügt. Aber das die Westseite nicht reichen soll, um wenigstens gesunde Blätter zu bilden, finde ich grad ein wenig frustrierend. Es ist der einzige Platz wo ich genug Fläche habe um meine Moorkübel hinzustellen. Dass die Pflanzen vielleicht nicht perfekt ausgefärbt sind, ok. Gerade in einem so miesen Sommer; aber solche Balttdeformationen? 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nimpe
vor 38 Minuten schrieb Ril:

Hi Sebastian

 

Ich hätte jetzt eher an zuviele Nährstoffe, falsches Wasser oder auch Schädlinge getippt. Die Pflanze steht, seit ich sie habe (~2 Monaten) auf dem Westbalkon und hat dort, falls die Sonne dann mal scheint bis zu 6 Std Sonne. Kann es tatsächlich sein, dass es nicht reicht? 

Ich habe sie nun mal auf die Südseite gestellt. Dort bekommt sie nicht mehr Sonnenstunden, aber die Mittagssonne hat ja doch mehr Kraft. Ich hoffe das genügt. Aber das die Westseite nicht reichen soll, um wenigstens gesunde Blätter zu bilden, finde ich grad ein wenig frustrierend. Es ist der einzige Platz wo ich genug Fläche habe um meine Moorkübel hinzustellen. Dass die Pflanzen vielleicht nicht perfekt ausgefärbt sind, ok. Gerade in einem so miesen Sommer; aber solche Balttdeformationen? 

 

 

Hi Ril,

 

deine Vermutungen mit zu vielen Nährstoffen etc. ergeben andere Schadbilder. Grad Schädlingsbefall bringt einen sehr eindeutigen Krüppelwuchs der Schläuche hervor... kannst ja hier im Forum mal nach Bildern zu Sarracenien mit Blattlausbefall o.ä. suchen.

Bis zu (!) 6 Stunden Sonne reichen meiner Meinung nach definitiv nicht aus, um das Bedürfnis deiner Pflanzen an Licht zu erfüllen. Du wirst ja sehen, ob sich etwas bessert, jetzt nachdem du sie umgestellt hast. Der etwas verschwommen dargestellte Sonnentau im Vordergrund auf deinem zweiten Foto sieht mir auch etwas blass aus... könnte auch Lichtmangel sein. Blattdeformationen sind das noch lange nicht... das ist das natürliche Resultat, wenn die Pflanze versucht sich selbst zu helfen, indem sie mehr Blattfläche bildet :) Bin gespannt, ob eine Besserung eintritt. Südseite könnte schon etwas bringen :thumbsup:

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ril

Ja mal sehen. Der grössere, aber dafür schmalere Moorkübel konnte ich noch auf dem Sims vor dem Wohnzimmer unterbringen. Das ist zwar die gleiche Ausrichtung, aber da dort kein Vordach ist, sind dort doch ca 1 1/2 Std länger und vor allem frühere Sonne.

Danke für deine Hilfe und einen schönen Sonntag. :thumbsup:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
iGude

Also ähm, da muss ich mal ordentlich widersprechen! Im Normalfall sind 6 Stunden knalle Sonne völlig ausreichend für Sarracenia!

Meine stehen hier bei maximal 3 Stunden Sonne und sehen deutlich besser aus, als die von Ril gezeigte.

Ich hab zwar auch an meinen Schläuchen immer relativ viel Blatt (sagt man auch bei Sarras Flügelleiste?) aber die Schläuche stehen schön aufrecht und haben ein passables Schlauch/Blatt Verhältnis.

Klar können meine Pflanzen nicht mit den Gewächshauspflanzen mit 14 Stunden Sonne im Sommer mithalten, aber ich find sie ganz in Ordnung.

Trotzdem sieht deine Pflanze echt nach Lichtmangel aus... Evtl ist ja diese Hybride besonders sonnenhungrig. Ich hatte mal eine S. leucophylla und der wars bei mir auch viel zu dunkel. Die sah dann auch so aus wie deine Hybride.

 

Viel Erfolg, liebe Grüße Niklas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Küchenschabe

Bei meinem Moor tut sich nich besonders viel.

Ist mein erstes und leider sind mir alle Venusfallen eingegangen sowie das Moos .

Dafür wächst da jetzt ne Art grass.

Meine sarazza sahen mal ganz gut aus , eine blüht sogar , aber ganz glücklich bin ich aktuell nicht .

Worran kann das liegen das sie so aussehen

1469879501968-504994014.jpg

1469879547138-295832872.jpg

IMG_20160730_135646.jpg

IMG_20160730_135518.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ril

Hallo Niklas

 

Das beruhigt mich jetzt doch wieder ungemein. Ich denke auch, dass wenn es mal einen guten Sommer gibt, das Sonnenlicht ausreichen würde. Nur hatten wir hier leider einen ganz miesen Frühling und Sommer bis jetzt. Da waren die Sonnenstunden halt doch Mangelware. Ich habe noch S.flava und S. judith hinde am gleichen Platz die eigentlich gut aussehen. Hoffen wir mal, dass es eine besonders sonnenhungrige Art ist die Probleme macht, und dass es bald mal wieder einige Sonnentage am Stück gibt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ril

Hallo liebe Fleischifreunde

 

3 Wochen und 3 Schläuche später kann ich mit ziemlich grosser Sicherheit sagen, dass es nicht am Lichtmangel lag. Mit intensiver Mittagssonne und 6Std Sonnenscheindauer insgesamt, sind die Schläuche nicht etwa schlauchiger sondern noch blättriger geworden. Der kleinste ist zu steil abgelichtet, aber hat auch wie die zwei anderen neuen, kaum mehr eine Schlauchöffnung. Auch schön zu beobachtung ist die noch intensivere Rotfärbung des alten Schlauches daneben, dank noch stärkerer Sonneneinstrahlung. Die letzten 3 Wochen war das Wetter ganz gut und wir hatten ordentlich Sonne. Also schliesse ich für mich daraus, dass sich die Pflanze nun halt auf den Herbst/Winter vorbereitet.

29122455111_866bab7d69_b.jpg

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nicky Westphal

Hallo Ril,

 

naja, ich will kein Spielverderber sein, aber es könnte trotzdem am Licht gelegen haben. Wenn du die vor 3 Wochen umgestellt hast, waren die neuen Schläuche von der Pflanze schon in Planung. Außer bei der Ausfärbung reagieren die Pflanzen schon etwas träge und das Ergebnis ist nicht innerhalb weniger Wochen zu sehen. Also noch etwas warten. Der neue Schlauchansatz sieht schon von der Färbung her vielversprechender aus.

 

Grüße Nicky

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ril

Boah, echt! Noch länger warten? Das ist ja zum Verrückt werden. :tease:

Na gut, aber ich hätte erwartet, dass man zumindest beim zweiten Schlauch einen Fortschritt beobachten könnte. 

Danke für das Spielver...... äh ich meine für deine Hilfe. :thumbsup:

 

Edited by Ril

Share this post


Link to post
Share on other sites
Piesl

Hi,

ich will kein Spieverderber sein. ;) Nach meiner Erfahrung mir meinem keineswegs vollsonnigem Beet würde ich auch auf ein allmähliches "Gähnen" deiner Sarra tippen. Wobei durchaus der vorhergegangene Lichtmangel beigesteuert hat. Mit etwas Glück könnten die nächsten Tage des aktuellen Hochdruckgebietes (sofern ihr das auch geniessen könnt) und ihre volle Sonne noch einmal einen "Schlauch" hervorbringen. So richtig dolle wird der aber auch dann sicher nicht mehr**. Dafür sind nun die Tage einfach schon zu kurz***. Ich schätze, du wirst bis zum nächsten Frühjahr warten müssen.

 

Gruss Piesl

 

** Ausnahmen bestätigen die Regel. :victory:

*** Ja, im Frühling sind die Tage oft sogar noch kürzer, aber die Pflanzen sind dann im "wakeup Modus".

Edited by Piesl
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas B

Guten Tag

ich konnte diesen Sommer etwas sehr ähnliches beobachten...

Meine Sarra Flava XXX hat zuerst wunderschöne (auch hohe) Schläuche ausgebildet, mit einer meiner Meinung nach auch schönen Farbzeichnung. Vor 1-2 Monaten fing meine Sarra dann an immer mehr diese "Blattschläuche" zu bilden.

Mein Sonnentau und meine Venusfliegenfalle wuchsen allerdings fröhlich weiter.

Mittlerweile hat die Sarra viele Blätter gebidlet welche z.T. eine sehr dünnen Schlauch haben.

Die einzige Erklärung die mir einfallen würde, wäre das fehlende Licht, da sie bereits das zweite Jahr an der selben stelle steht.

Gibt es noch andere Möglichkeiten?

 

Vielen Dank:bb:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marco Ebert

Hallo,

 

ich denke das wurde hier schon erwähnt, aber unterschiedliche Sarracenien haben unterschiedliche Wachstumsphasen im Sommer. Sarracenia flava bildet pro Wachstumspunkt nur 2-3 anständige Schläuche ganz am Anfang. Sarracenia purpurea bildet ständig Schläuche. Und Sarracenia leucophylla bildet erst auf den Herbst hin Schläuche. Außerhalb dieser Zeiten schaut es eher mau aus.

 

Gruß,

Marco

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas B

Vielen Dank Marco.

Dann wäre es ja eigentlich ganz schön wenn man eine zb. Flava und eine Sarracenia leucophylla im Beet hat, wegen der versetzten Wachstumsphasen oder?

Wie sieht eine Sarracenia leucophylla denn bis zum Herbst aus? Also eher Blätter oder wie genau?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marco Ebert

Hallo,

 

S. leucophylla hat bei mir auch im Frühjahr ein, zwei Schläuche gemacht. Im Gegensatz zu S. flava kam sie aber im Spätjahr nochmal um einiges besser.

 

Gruß,

Marco

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nicky Westphal

Hallo Marco,

 

also bei mir treiben die S. flava ganzjährig schläuche. Erst im Herbst kommen da "Winterblätter".

 

Grüße Nicky

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.