Jump to content

Byblis-Wanzen: Neue Fotos von Setocoris bybliphilus


Stefan

Recommended Posts

Hallo,

 

nachdem mir zwischenzeitlich die Wanzen ausgestorben waren (warum weiß ich definitiv nicht, sie waren schlagartig alle auf einmal im September 2013 verschwunden!) habe ich sie durch einen glücklichen Zufall wieder bekommen. Sie hatten auf Pflanzen, die ich 2013 abgegeben hatte, überlebt. Auf der JHV 2014 durfte ich mir von einer bewanzten Pflanze wieder Wanzen herunterfangen. Vielen herzlichen Dank nochmal Claus-Jürgen!

Die Wanzen haben sich eingelebt und gut vermehrt, hier ein paar Bilder mit/ohne Blitz.

 

Viele Grüße

 

Stefan

 

post-582-0-94453000-1414963637_thumb.jpgpost-582-0-62040200-1414963668_thumb.jpgpost-582-0-75247500-1414963704_thumb.jpgpost-582-0-76562800-1414963736_thumb.jpg

Edited by Stefan
  • Gefällt mir 10
Link to post
Share on other sites
Markus Welge

Hallo Stefan,

 

das sind gute Nachrichten! Danke für die Fotos und schön die Tiere mal in einer guten Makro-Aufnahme zu sehen.

 

Meine Byblis-Wanzen, die auf den Pflanzen von dir waren, sind ja leider auch verschwunden.

Dann pass' gut auf die Tierchen auf. ;)

 

Viele Grüße

Markus

Link to post
Share on other sites

 

 

Manche Leute haben echt seltsame Haustiere!  ;) Aber das ist schon interessant, die Fauna auf den 'Wanzenpflanzen' zu beobachten.

Halb so schlimm, es soll sogar Menschen geben, die haben so etwas im Bett!  :D  Beim Rest kann ich dir nur zustimmen.

Und meinen Glückwunsch an Thomas zur neuen Viehherde!

 

Gruß Piesl

Link to post
Share on other sites
Alexander Fisch

Hallo Stefan

Tolle Bilder von tollen Haustieren. ;) 

Gott sei dank sind die Wanzen bei mir auch noch vorhanden.Hier ein paar leider schlechte Bilder.

post-469-0-06728400-1415384065_thumb.jpg

post-469-0-78138600-1415384086_thumb.jpg

post-469-0-72642100-1415384112_thumb.jpg

post-469-0-14512000-1415384136_thumb.jpg

post-469-0-91899600-1415384157_thumb.jpg

post-469-0-70075900-1415384182_thumb.jpg

  • Gefällt mir 2
Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Hallo Alexander,

 

schön dass du sie auch noch hast! Dann weiß ich ja, wo es welche zu holen gibt im Falle der Fälle ...

Mein Problem ist derzeit eher der sich abzeichnende Mangel an B. gigantea-Pflanzen, ich muss mal wieder versuchen, welche aus dem Glas zu nehmen und erfolgreich zu etablieren.

Die in Substrat gesäten keimen wie wild, wachsen dann aber nicht weiter bzw. fallen kurz nach dem Umtopfen trotz Kunstlicht einfach um.

 

Ich habe vor 4 Wochen begonnen, Drosophila zu züchten, damit ich sie gut über den Winter bringe. (Und weil Tochter´s Dendrobaten welche brauchen)

 

Viele Grüße

 

Stefan

Link to post
Share on other sites
Alexander Fisch

Hallo Alexander,

 

schön dass du sie auch noch hast! Dann weiß ich ja, wo es welche zu holen gibt im Falle der Fälle ...

Mein Problem ist derzeit eher der sich abzeichnende Mangel an B. gigantea-Pflanzen, ich muss mal wieder versuchen, welche aus dem Glas zu nehmen und erfolgreich zu etablieren.

Die in Substrat gesäten keimen wie wild, wachsen dann aber nicht weiter bzw. fallen kurz nach dem Umtopfen trotz Kunstlicht einfach um.

 

Ich habe vor 4 Wochen begonnen, Drosophila zu züchten, damit ich sie gut über den Winter bringe. (Und weil Tochter´s Dendrobaten welche brauchen)

 

Viele Grüße

 

Stefan

Hallo Stefan

Ich hoffe das sie bei mir über den Winter kommen.Dann werde ich im nächsten Jahr versuchen sie etwas mehr zu verbreiten.Wenn du also nächstes Jahr welche brauchst frag gerne bei mir an.Das Problem mit den ausgesäten Pflanzen die nach einiger Zeit im Wachstum stagnieren und dann kaputt gehen hatte ich auch schon oft.Ich dachte immer ich bin zu blöd. Drosophilla kaufe ich als Zuchtansatz.Da komme ich dann ein paar Wochen mit aus.

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Hallo Alexander,

 

schön die Wanzen mal in Nahaufnahme zu sehen.

Klasse Fotos, besonders die letzten.

Ich konnte sie erst mal kaum ausfindig machen als ich bei Dir war.

 

Viele Grüße,

Daniel

Link to post
Share on other sites
Alexander Fisch

Und noch eine Ausschnitt Vergrößerung bei der man schön die behaarten Fühler sieht.

post-469-0-34911700-1421734704_thumb.jpg

Edited by Alexander Fisch
  • Gefällt mir 3
Link to post
Share on other sites
Markus Welge

Hi Alex,

 

super Makro-Aufnahmen. Die Drüsenkopfe sehen richtig klasse aus auf den Fotos.

 

Eine Herausforderung wäre nun noch eine Wanze in Aktion zu sehen - also wie sie ein Insekt aussaugt. ;)

 

Viele Grüße
Markus

Link to post
Share on other sites

 

Hier noch ein paar Bilder.Hoffe es wird nicht langweilig.

Doch, das Viehzeug bleibt ja einfach nicht kleben und läuft weiter.  :D

Da ich diese Wanzen noch nie live beobachten konnte - wie befreien die sich eigentlich immer wieder? Der kleine Kanditat scheint ja hier recht bedenkenlos quer durch den Klebtropfen zu marschieren.

 

Gruß Piesl

Link to post
Share on other sites
Simon Poppinga

Wie die sich befreien ist echt ne spannende Frage. Die Wanzen bei Roridula, welche ja mit harzartigem Klebesekret "arbeitet", schmieren sich mit ner Art epicuticularem Fett ein. Bei Byblis mit zuckerbasiertem Kleber wird das wahrscheinlich ganz anders aussehen...

Link to post
Share on other sites

Sehr schöne Bilder Alexander, jetzt musst du uns aber mal die dazu passende Fotoausrüstung verraten ...

 

Viele Grüße

Stefan

Link to post
Share on other sites

Darf ich mal dämlich dazwischen fragen - wozu ist das Ungeziefer gut ? Als Karnivorenfutter scheinen sie ja nicht zu taugen.

 

fragt sich der Peter :dntknw:

 

 

Tipp Fotoausrüstung:

passt auf jedes Objektiv einer DSLR- oder System Kamera, egal ob teuer oder billig, ich habe das an einer Leica Vlux, ist eine Brigde, keine Wechseloptiken

gibt es in vier Stärken

die ersten beiden Stärken

und die dritte Stärke, der linke Vorsatz

mit dem könnte man die Wanzen schießen

dann gibt es eine noch stärkere Version, die ich aber aber für sinnlos halte, ich bin damit nicht klar gekommen

es ist erstaunlich, was da rauskommt, wenn man es beherrscht und das ohne ein teures Makro-Objektiv. Aber etwas üben muss man schon, bis die Bilder so aussehen. Das Foto ist mit einer Panasonic FZ30 und einem Raynox Vorsatz 505 MSN gemacht

 

Edited by Peter S.
Link to post
Share on other sites
Sonja Schweitzer

Die Wanzen leben in Symbiose mit den Byblis. Sie ernähren sich von den Insekten,die die Pflanze fängt. Dafür düngen sie die Karnivore mit ihren Ausscheidungen,was widerum der Pflanze zugute kommt.

 

Ist doch faszinierend,oder?

Link to post
Share on other sites
Simon Poppinga

Also, man nimmt an dass es so ist, oder ist das schon so klar? Es gibt zB ähnliche Fälle von Wanzen auf bestimmten drüsigen Rhododendren, und da scheint das anders zu verlaufen als bei Roridula...

Link to post
Share on other sites
Alexander Fisch

Hier noch eine Draufsicht und die gleiche Wanze auf einer Pinguicula Pflanze. Sie kann darauf laufen aber nicht ganz so komfortabel wie auf Byblis. Ich habe sie natürlich nach dem Foto wieder auf die Byblis gesetzt.

post-469-0-89160000-1422302975_thumb.jpg

post-469-0-96662700-1422302987_thumb.jpg

Link to post
Share on other sites
Markus Welge

Hier noch eine Draufsicht und die gleiche Wanze auf einer Pinguicula Pflanze. Sie kann darauf laufen aber nicht ganz so komfortabel wie auf Byblis. Ich habe sie natürlich nach dem Foto wieder auf die Byblis gesetzt.

Jetzt macht er auch noch Tierversuche, ts, ts, ts... ;)

  • Gefällt mir 2
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.