Jump to content

Rabiate Darlingtonia


Thomas M.

Recommended Posts

Hallöchen,

mal ein kleines Update:

Von den drei Boxen aus dem Beitrag vom 24.07.2018 existiert in dieser Form nur noch die mittlere, die ich heute mal von umwachsendem Unkraut befreit habe etc. Diese sieht aktuell nicht wirklich gut aus, da sie viel zu sehr zugewuchert ist und auch kein Wasser mehr halten kann, da Wurzeln und Ausläufer die Styroporbox völlig durchlöchert haben. Selbst das Sphagnum ist schon ziemlich trocken. Die neuen Schläuche wachsen daher ziemlich schlecht. Blüten habe ich heute alle abgeschnitten, deshalb sind auf dem Foto auch keine zu sehen.

Dar3.jpg.c5c464fd4624f171955cf0be68581c99.jpg

 

Interessanterweise war die Styroporbox durch die Wurzeln mittlerweile komplett mit dem Boden verwachsen (wurde seit Herbst oder Winter nicht mehr bewegt). Die Box stand an einer geschützten Stelle im Garten auf ganz normalem lehmhaltigen Boden. Das hat die Pflanzen aber anscheinend nicht interessiert.

 

Hier ein Foto von ein paar Wurzeln, die mit dem Boden verwachsen waren. Allerdings hatte ich die meisten Wurzeln schon fein säuberlich abgebrochen, bevor ich auf die Idee kam, ein Foto zu machen. Insgesamt waren es etwa 30 Wurzeln denke ich.

Dar2.jpg.fe3f62b4c6f63e745aa7bb5de6c5ae88.jpg

 

Die Box werde ich wohl zeitnah auseinandernehmen und die Pflanzen umtopfen müssen.

Trotzdem werde ich weiter an der Kultivierung in Styroporboxen festhalten, da irgendwie nur diese Methode bei mir funktioniert. Die linke Box aus dem Beitrag vom 24.07.2018 hatte ich im Frühjahr letzten Jahres auseinandergenommen und 6 Pflanzen selbst behalten. 4 habe ich wieder zusammen in eine Styroporbox gepflanzt und 2 in einen großen Tontopf mit Sphagnum oben drauf. Diese standen das ganze Jahr über nebeneinander und die Pflanzen im Tontopf sind im heißen Sommen mal wieder abgestorben, die in der Styroporbox haben nichtmal einen leichten Schaden erlitten. Man muss bei dieser Art der Kultivierung nur halt immer wieder umpflanzen, wenn die Pflanzen die Boxen zu sehr zerstört haben. Das ist meiner Meinung nach allerdings auch der einzige Nachteil.

Thomas

  • Gefällt mir 7
Link to comment
Share on other sites

Hallo Thomas,

 

du kultivierst ja echte Monster. Klasse Pflanzen!

Mach doch mal den Test, die Box innen mit Folie auszuschlagen.

Vielleicht wachsen die Pflanzen darin ebenso, ohne dir die Styroboxen zu schrotten.

 

LG

Heiko

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

vor 23 Stunden schrieb riverjack:

Mach doch mal den Test, die Box innen mit Folie auszuschlagen.

Vielleicht wachsen die Pflanzen darin ebenso, ohne dir die Styroboxen zu schrotten.

Das ist echt eine gute Idee, werde ich beim nächsten Umpflanzen wirklich mal probieren!

Thomas

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Benedict L.

Würde ich nicht tun. Hätte da Angst zwecks Sauerstoffmangel im Substrat 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Benedict L.:

Würde ich nicht tun. Hätte da Angst zwecks Sauerstoffmangel im Substrat 

Den Gedanken hatte ich auch, aber mit einer Box werde ich es definitiv versuchen. Pflanzen habe ich schließlich genug. Und die optimale Kultivierung einer Pflanze herauszufinden ist immer ein langer Prozess.

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Benedict L.

Wenn du genügend Pflanzen hast, ist es natürlich einen Versuch wert. Ich jedenfalls habe Erfolg sowohl in Styroporbox mit rein mineralischem Substrat als auch in Tontöpfen mit sehr luftiger Torfmischung, jeweils in Anstau 

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...
  • 1 year later...
Thomas M.

So,

wird mal wieder Zeit für ein Update.:

 

Ich hab seit über 2 Jahren einen 80 L Kübel in der vollen Sonne stehen, der im Februar 21 ohne Probleme die Temperaturen von -10 °C ertragen hat und im Sommer völlig ungeschützt der Sonne ausgesetzt ist. Das Subtrat war damals relativ stark zersetzter Torf, der mittlerweile eher Matsch als Torf ist. Leider haben Amsel und Grünspecht einige Pflanzen immer wieder unten rechts komplett rausrissen, aber dadurch auch das Sphagnum kurz gehalten.IMG_4833.jpeg.39807112f1fe410d2d848c44c94b47fb.jpeg

 

Die 3 Styroporboxen sehen aktuell nicht so top aus. Es sind natürlich nicht die selben wie von den letzten Bildern. Die Styroporboxen werden etwa alle 2 Jahre neu gestaltet, da man sie wegen Durchwurzelung etc. nicht erneut benutzen kann; nur etwa 4-6 Pflanzen pro neuer Box werden behalten und der Rest wird getauscht. Die mittlere Box wird im Sommer komplett auseinander genommen, die linke evtl. auch.
IMG_4839.jpeg.8469f000ab52f236b257a34d740e6895.jpeg

 

Viel Grüße

Thomas

 

  • Gefällt mir 8
  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.