Jump to content
Indigo

Nepenthes lowii / Nepenthes ampullaria Samen sähen

Recommended Posts

Indigo

Hallo Freunde!

Nachdem ich neulich das Video von Green jaws gesehen hatte, welches sich mit der Aussaht von Nepenthen befasst hatte, habe ich mir spontan Samen der beiden oben genannten Pflanzen bestellt.

Diese werden die Tage ankommen. Leider sind trotz längerer Recherchen einige Fragen zu diesem Thema offen geblieben und  ich hoffe, das ihr mir weiterhelfen könnt!

 

1. Diese beiden Pflanzen unterscheiden sich ja in ihrer Haltung (Lowii Hochland). In dem Video meinte Matze jedoch das er nach dem aussähen Hoch- und Tiefland Arten zunächst  nicht voneinander trennt, sie also beide bis zu einer gewissen Größe ( Pikieren) einfach unter "Tieflandbedingungen" hält. Als ich näheres dazu gesucht habe fand ich nur ein kurzes Schreiben aus einem Carnivoren-Shop der meinte, dass die Hochlandsamen natürlich auch unter Hochlandbedingungen Keimen sollen. Für mich selbst wäre beides bestimmt machbar, daher meine Frage soll ich die Samen beider Pflanzenarten auf die Fensterbank stellen wo sie Morgensonne und ab 2 bis zum Sonnenuntergang Licht bekommen? Oder wäre es ratsamer die lowii Samen bei meine Helis ins Hochlandterra zu stellen? Wäre nachts zwar gekühlt aber vermutlich nicht so hell wie die Fensterbank. Überwiegt das Lichtbedürfnis der Samen so stark, dass ich zu Begin auf eine größere Absenkung verzichten kann?

 

2. Im Video erfolgt die Aussaht in solch kleinen durchsichtigen Plastikdöschen. Ich habe mir vor dem Samenbestellen eben solche besorgt. Meine frage ist jetzt was oder besser wie die Mehrheit ihre Samen ansetzt. Sind kleine dauerfeuchte relativ luftdichte Behälter ratsam oder soll ich sie einfach dauerfeucht bei meine anderen Nepenthen ins Terra stellen?

 

3. Da ich sowas noch nie gemacht habe weiß ich nichts ob das allzu gut funktionieren wird... falls es jedoch Klappen sollte und einige Pflänzchen draus wachsen, wollte ich fragen ob ihr Tipps zum Pikieren habt. Hab sowas noch nie gemacht und überhaupt keine Erfahrungen damit. Infos aus dem Internet sind soweit ich das gefunden  habe auch rar. Somit meine Fragen ab wann, wie und was sollte ich beachten damit ich meine Sämlinge nicht direkt umbringe?

 

Ich hoffe, dass mir hier ein paar Leute weiterhelfen können und ein paar nützliche Tipps geben und somit vl meinen Wachstumserfolg steigern.

MFG!

Edited by Indigo

Share this post


Link to post
Share on other sites
ChristophBurdeska

Also ich sähe immer in ganz normalen Anzuchtschalen aus, die im Terra stehen.

Ich hab auch schon Tiefländer im moderaten Hochlandterra gezogen, Ampullarias brauchen aber ewig zur Keimung.

Ganz Luftdicht würde ich die wegen Schimmel nicht riskieren.

pikieren ist halt ganz vorsichtig die Pflanze auslösen und umsetzen.10609811-124C-4FBD-BC5C-287E6785DAAE.thumb.jpeg.9185afe0a6e0e09497f5bc0c456bbd20.jpeg

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Indigo
vor 8 Minuten schrieb ChristophBurdeska:

Also ich sähe immer in ganz normalen Anzuchtschalen aus, die im Terra stehen.

Ich hab auch schon Tiefländer im moderaten Hochlandterra gezogen, Ampullarias brauchen aber ewig zur Keimung.

Ganz Luftdicht würde ich die wegen Schimmel nicht riskieren.

pikieren ist halt ganz vorsichtig die Pflanze auslösen und umsetzen.10609811-124C-4FBD-BC5C-287E6785DAAE.thumb.jpeg.9185afe0a6e0e09497f5bc0c456bbd20.jpeg

Okay, Danke schonmal für diesen Ratschlag!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nicky Westphal

Hallo,

 

die Aussaat bei Zimmertemperatur funktioniert recht gut, dabei sollten die Saaten genug Licht haben. Je nach Herkunft, also Lowland oder Highland, dauert die Keimung bei nicht Idealbedingungen eben etwas länger. Wie man für die nötige Luftfeuchtigkeit sorgt, ist jedem selbst überlassen. Die Aussaat in den Dosen funktioniert eben auch auf dem Fensterbrett, wobei ich lieber bei höherem Luftvolumen, z.B. Terrarium oder Zimmergewächshaus aussäe. Hier ist dann, bei den oft schlecht keimenden Samen, das Schimmelrisiko geringer.

Übers Pikieren brauchst du dir erstmal weniger Gedanken machen, da es Monate dauern kann bis was keimt und Nepenthes auch danach recht langsam wachsen. Wenn nicht zu dicht gesät ist, kannst du mit dem pikieren locker mal 1-2 Jahre warten. Auch bei dichteren Saaten kann man mit dem Pikieren warten bis die Pflanzen größer sind und ordentlich Wurzeln haben. Während der Keimung, also wenn die Keimblätter erscheinen, und es sich aufzeigt das die Quote super ist, kann man auch einzelne Keimlinge, samt Samen, vorsichtig umsetzen bevor sie Wurzeln bilden. Dies ist aber nicht unbedingt nötig. Bei mir drängen sich (platzbedingt) oftmals 20-30 Jungpflanzen in einem 7x7 Topf. 😉

 

Grüße Nicky

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Indigo
Posted (edited)

Hallo, wollte hier auch mal ein kurzes Update geben. Habe die Lowii Samen bei die Helis gestellt und die ampullaria in einem Dösschen am Fenster zum Teil unter Kunstlicht.

Naja das Moos hat angefangen zu wachsen … angefangen zu schimmeln haben die Samen zwar nicht, gekeimt ist aber auch  noch nichts.

MFG.

Edited by Indigo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.