Jump to content
Sign in to follow this  
ChristianCB

Kinder und fleischfressende Pflanzen

Recommended Posts

ChristianCB

Hallo ihr Lieben,

 

wie ich bereits schon in einem anderen Thread erwähnt hatte, gibt es in der Fibel für die ersten Klassen in Brandenburg eine Seite, welche sich kurz mit dem Thema beschäftigt.

Ich will euch natürlich die Seite nicht vorenthalten, vielleicht erinnert sich der ein oder andere an seine Schulzeit zurück. 😛

Ich finde es echt Klasse.

 

 

Fibel.jpg

  • Like 13

Share this post


Link to post
Share on other sites
ChristianCB

In einem anderen Teil des Forum schrieb ich folgendes:

 

Am 27.8.2019 um 11:46 schrieb ChristianCB:

Ich war gestern zur Elternversammlung bei meinem Sohn (2. Klasse), da stand so ein Ding auch auf dem Fensterbrett. Das hatte eine Mutter als Ersatz gekauft, da sie die vorherige VFF über die Sommerferien bei der "zu Hause pflege" eingehen lassen hat *ohne Worte*

 

Ich hab mir das Ding danach mal angeschaut und konnte nach den paar Tagen bereits schon leichten Schimmel an den Schläuchen erkennen. Kein Wunder, da bewegt sich null Luft drin. 

Ich habe sie, natürlich mit Einverständnis der Mutter bei mir und päppel sie ordentlich auf. Ordentlicher Topf, Kultur im Freien, Überwinterung bei mir im Moorbeet.

Vor/Nach dem Winter wird sie dann weiterhin in der Schule auf dem Fensterbrett außen gehalten. Die Kinder sind an sich begeistern davon. 

 

OT:

Wer es von euch nicht wusste, auch in der Fibel der ersten Klassen (zumindest bei uns in Brandenburg) handelt eine Seite allein von unseren Lieblingen. Gezeigt werden dort, Kindgerecht, VFF und Sarras. Fand ich sehr interessant. Als dies Thema im Unterricht war, habe ich zur Veranschaulichung für die Kinder meinem Sohn mal "Das Taublatt" mitgegeben. Nun habe ich den Salat und die ganze Klasse will zu uns kommen und sich das Moorbeet anschauen 😋

#HordeKinderimGarten

Leider haben wir mit der Klassenlehrerin keinen Termin gefunden an dem sich die Klasse meines Sohnes unser Moorbeet anschauen konnte. 

 

Ich hatte aber vorgeschlagen ein kleines "Minimoor" für den Klassenraum zusammenzustellen. Nur leider hatte ich keine Indoor-Karnivoren. 

Nachdem ich unter "Gesuche" einen Aufruf gestartet hatte, meldeten sich gleich ein paar User. Danke dafür.

 

Ein großer Dank geht an @Martin Waizmann der mir ein paar Pflanzen zugeschickt hatte.

Nachdem ich die Pflanzen dann eingepflanzt hatte und Ihnen etwas Erholung nach den Reisestrapazen gönnte, ist das Minimoor nun vor 4 Wochen in den Klassenraum "eingezogen".

 

Es dauerte keine zwei Wochen, da hatte ich von der Lehrerin einen Brief 🤣

Mein Sohn erzählt so viel über die Pflanzen und die Kinder haben viele viele Fragen, welche sie aber nicht beantworten kann.

Sie bat mich daher, wenn es mir möglich ist, eine Stunde Sachunterricht zu übernehmen. (In Brandenburg dient der Sachunterricht am Anfang auch Umweltthemen)

In einem kurzen Vorgespräch sagte ich Ihr, dass ich ca. 20 min. brauche. Wie sich herausstellen wird, war das ein absoluter Irrglaube.

 

 

Heute war es nun soweit, die 4. Stunde der Klasse 2b lag in meinen Händen. 😛

 

Ich habe zu beginn gefragt wenn denn alles Karnivoren hat. Gut die hälfte der Klasse besaß VFF und vereinzelt Sarras. Dem schloss sich die Frage nach dem Gießwasser direkt an und alle schrieen "Regenwasser, das hat uns der Oskar (meine Sohn) schon gesagt". 🥰

 

Danach habe ich natürlich einige Sachen über die verschiedenen Arten und deren Fangmechanismen erzählt. Es ist gar nicht so einfach dies Kindgerecht zu erzählen. 

Ich zeigte ein paar Bilder von verschiedenen VFF, Sarras, Drosera und auch der Darlingtonia. Natürlich fragte ich vorher welcher Schlange sie denn ähnlich sieht. 😉

Es gab einige welche gleich Kobra antworteten, somit hatte ich den Übergang zum deutschen Namen. Und die erst frage war gleich, "wie fängt die denn die Fliegen, da ist doch gar nichts offen" zum Glück hatte ich auch ein zweites Bild auf der die Öffnung zu sehen war mit. Aber ich drehte die Frage um und lies die Kinder diese beantworten.

Die Gedanken der Kinder waren herrlich, meine Favorit ist "Na da öffnet sich der Kopf und die Fliege geht da rein und dann geht der Kopf wieder zu". Das lies mich etwas schmunzeln. 

 

Nachdem ich nach weiteren Fragen fragte, gingen gefühlt 26 von 26 Arme in die Luft. Selbst mein Sohn meldete sich. Ich habe versucht alle Fragen zu beantworten bis die Lehrerin mir zuflüsterte, wir haben nur noch 8 Minuten. *auweia*

 

Und ich hatte mein Highlight noch nicht gezeigt!

Ich hatte von einer meiner Sarras einen vollen Schlauch mitgebracht, welchen ich aufschneiden wollte um den Kindern den Inhalt zu zeigen. Die Idee hatte ich noch im Hinterkopf nachdem ich es bei @Mathias Maier mal gesehen habe.

 

Das kam natürlich super an bei den Kinder. Die Reaktionen reichten von "iiihhhhhh" bis "was ist das denn" und "wie riecht denn das". Ich habe sie natürlich riechen lassen, aber es kam keine Reaktion, außer das sich einige Mädchen geekelt haben 😉

 

Und schon waren nicht 20min rum sondern 45 min. und die Unterrichtsstunde war vorbei und die Kinder hatten gefühlt noch mehr Fragen als vorher. Ich habe mit der Lehrerin gleich vereinbart, dass ich Anfang 2020 nochmal für eine Stunde vorbei komme und die neuen und alten Fragen beantworte.

 

Wer also eine Idee hat, was ich als Highlight mit einbauen kann, immer her damit.

 

Ich war wirklich überwältigt von den Kleinen. So viele Fragen und Wissensdurst hätte ich nicht erwartet.

Es war eine erfrischende Abwechslung von meinem Büroalltag und auch für die Kinder vom Schulalltag. Ich kann mich nicht erinnern, dass 45 min. mal so schnell vergangen sind.

Ich freue mich schon auf das nächste mal...

Edited by ChristianCB
Fehlerteufel ;)
  • Like 23
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Feldenberg

Prima Sache! Hab auch schon eine Bio-Stunde (5.Kl.) am Gymi meines Sohnes zum Thema bestritten und im Nachgang für etwa ein Jahr ein paar einfach Fleischis zur Pflege ins Klassenzimmer einbringen können 😉. Der Rektor ist Biologe und hat am Anfang auch mal kurz reingeschaut.  Das Thema interesssiert die Kids schon - vor allem der Fallenmechanismus und die Reizleitung von Dionaea. Die hatten im Bioraum ein wunderbares 3-D fähiges Mikroskop am Projektor, so dass ich die Reizbarkeit u. 20 Sek. Intervalle der Fliegenfalle live vorführen konnte. Aber vor allem denken sie immer, dass die Deckel von Sarracenien und Nepenthes irgendwie "zuklappen" müssten...

viele Grüße

Feldi

Edited by Feldenberg
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
ChristianCB

Hallo Feldi,

da nehmen sich zweite und fünfte Klasse nicht viel. 🤣 Die Kinder dachten auch, dass sich der Deckel bewegen kann und "zuklappt".

 

Über Neps habe ich nicht gesprochen, das nehme ich mir für den nächsten Termin vor. Neps, Helis, Pings und Utris werde ich dann zeigen.

 

Ich freue mich schon auf die zweite Runde im neuen Jahr.

Ich werde dann auch wieder berichten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.