Jump to content

Blütentände abschneiden?


Carnholio

Recommended Posts

Eine Frage da ich unterschiedliche. Meinungen gelesen habe..sicher schon die gleiche Anzahl an Blüten ständen abgeschnitten da verblüht.nimmt aber kein Ende mit neuen..seit einigen Wochen sehen die pflanzen aber einfach nicht mehr so "gesund" aus wie früher..

20210605_180147.jpg

Link to comment
Share on other sites

Sven Dooku

Hallo,

Seramis würde ich bei Drosera und Dionaea als Substrat oder Abdeckung vermeiden. Seramis zersetzt sich langsam und gibt dabei Nährstoffe ab, die den Pflanzen in zu hoher Konzentration schaden. Bei gesunden Pflanzen müssen keine Blüten abgeschnitten werden. Seramis schwächt die Pflanzen langfristig, wenn die abgegebenen Stoffe nicht regelmäßig herausgespült werden. Zur Abdeckung eignet sich besser grober Quarzsand und im Substrat Perlit verwenden anstatt Seramis.

 

LG

Sven

Link to comment
Share on other sites

Patrick S.
vor einer Stunde schrieb Sven Dooku:

Seramis würde ich bei Drosera und Dionaea als Substrat oder Abdeckung vermeiden. Seramis zersetzt sich langsam und gibt dabei Nährstoffe ab


Seramis besteht aus Ton. Laut Deklaration des Herstellers wird als einziger „Nährstoff“ Kaliumoxid freigesetzt. Ich habe das Zeug in manchen Substratmischungen und als Drainage im Terrarium seit >5 Jahren drin und eine Zersetzung ist bei mir noch nie vorgekommen, ebenso geht es den Pflanzen bestens. 
Seramis Tongranulat bitte nicht mit dem Orchideenzeug des gleichen Herstellers oder dem Tongranulat für Hydrokultur verwechseln! Ersteres zersetzt sich, während letzteres größere Mengen Kalk freisetzt, der bei der Herstellung als Trennmittel verwendet wird. Wenn das Seramis Tongranulat so schädlich wäre, müssten über kurz oder lang alle Karnivoren in Tontöpfen (gleiches Material!) eingehen.

  • Gefällt mir 3
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Sven Dooku:

Hallo,

Seramis würde ich bei Drosera und Dionaea als Substrat oder Abdeckung vermeiden. Seramis zersetzt sich langsam und gibt dabei Nährstoffe ab, die den Pflanzen in zu hoher Konzentration schaden. Bei gesunden Pflanzen müssen keine Blüten abgeschnitten werden. Seramis schwächt die Pflanzen langfristig, wenn die abgegebenen Stoffe nicht regelmäßig herausgespült werden. Zur Abdeckung eignet sich besser grober Quarzsand und im Substrat Perlit verwenden anstatt Seramis.

 

LG

Sven

Alles was seit halben Jahr umgetopft wird kommt in vulcaflor Substrat..auch wenn ich momentan noch nich so glücklich bin damit..hier noch seramis als deckschicht aus der anfangszeit..topf in selbstbewässerung..

Link to comment
Share on other sites

Leider geht's ja auch nicht um granulat Wahl auch wenns vielleicht zum gesundheitlichen Status der Pflanze beiträgt,sondern um die blütenstände die kein Ende nehmen wollen?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Carnholio ,

Ich benutze in einigen Behältern Seramis als Drainageschicht , bislang auch ohne erkennbare negative Einflüsse. Als Substratabdeckung würde ich es aber auch nicht empfehlen obwohl es bestimmt möglich ist. Deine im Aussehen geschwächten Pflanzen sind Folge des starken Blühverhaltens. Gerade bei der Gattung Drosera zeigt sich oft eine starke Schwächung, Deine gezeigte sieht aber noch „recht gut aus „. 
Gerne kann ich Dir aus meiner Sammlung ein paar vorher / nachher Bilder zukommen lassen , wenn gewünscht - da erklärt sich dann Deine Frage von selbst.  ?

Es dauert einige Wochen nach der Blüte  bis die Pflanze wieder ihr gesundes Aussehen angenommen hat das sie vor der Blüte bei optimalen Haltungsbedingungen gezeigt hat. Ich nehme mal an bei Deiner gezeigten Drosera handelt es sich um D. Spatulata oder Tokainensis - spielt aber für Deine Antwort weniger eine Rolle....

Lg Christoph 

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Sven Dooku
vor 16 Minuten schrieb Patrick S.:


Ich habe das Zeug in manchen Substratmischungen und als Drainage im Terrarium seit >5 Jahren drin und eine Zersetzung ist bei mir noch nie vorgekommen, ebenso geht es den Pflanzen bestens.

Hatte mal vor längerer Zeit ein Test gemacht. Verschiedene Drosera-Arten in Substrat mit und ohne Seramis für Zimmerpflanzen. Die Pflanzen standen im Sommer in der prallen Sonne. Die Pflanzen ohne Seramis wuchsen normal und die Pflanzen mit Seramis nahmen weniger Wasser auf und zeigten entsprechende Stresserscheinungen. Im Halbschatten ging es den Pflanzen mit Seramis wieder besser. Wenn bei dir Drosera in Seramis gut wachsen, dann mag das so sein. Drosera und Dionaea reagieren bei mir empfindlich auf Seramis. Jede Pflanze ist halt anders.

 

LG

Sven

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

partisanengärtner

Es kommt immer drauf an was man wie kombiniert. Also welcher Anteil mit was eingesetzt wird. Ein Abdeckung mit Seramis wird kaum negativen Einfluß auf die Wasserhaltigkeit des Substrates haben. Eher im Gegenteil.

Bei Zuschlag im Substrat kann das auch mal zu luftig werden für pralle Sonne je nach Menge und andere Zuschlagstoffe. Auch Perlite kann da sehr kritisch werden, wenn der Anteil zu hoch ist. Der Unterschied zwischen einzelnen Pflanzenindividuen fällt da sicher weniger ins Gewicht.

 

Eher schon welche Töpfe und ob diese sonnenexponiert sind oder in einem Anstaugefäß und oder durch andere Töpfe abgeschirmt sind.

 

Ohne alle diesbezüglichen Informationen ist der Vergleich schlicht sinnlos.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.