Jump to content

Literatur zum Thema: "Kultur", "Bestimmung" und/oder "Ökologie"


Kraftmann

Recommended Posts

Kraftmann

Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, ob das unter "Zubehör" "Kultur" oder " Gesuch" fällt...

 

Meine lieben Mitmenschen,

ich lese hier viele euerer Erfahrungsberichte und das auch gerne, gerade von einigen hier finde ich die Art und Weise sehr sympathisch. Jetzt ist es aber auch so, dass ich neben Erfahrung auch gerne Literatur hätte. Ich wäre euch sehr verbunden, wenn ihr Empfehlungen hättet, zum Thema "Kultur", "Bestimmung (!!!)" und/ oder "Ökologie". Da ich selbst nicht einschätzen kann, wie gut einige Bücher sind, bitte ich um euren Rat.

 

Mir geht es dabei primär darum, durch ökologisches Verständnis die für meine Möglichkeiten besten Kulturformen oder alternativ zu finden und dafür brauche ich auch eine akkurate Bestimmung.  Ich lese leider sehr viele Aussagen, die für mich nicht anwendbar sind oder sich widersprechen mit anderen Erfahrungsberichten.

 

Das Ganze würde mir auch für das Studium sehr behilflich sein. 

 

LG

Felix

Link to comment
Share on other sites

Insectivorophilia

Hi Felix,

 

zum Thema "Kultur" kann ich dir für den Einstieg

* Thomas Carow: Fleischfressende Pflanzen empfehlen (ich halte es für besser als das Buch von Jean-Jacques Labat: Fleischfressende Pflanzen: Raffinierte Fallensteller für Ihr Zuhause);

falls englische Sprache kein Problem ist kann ich für "Kultur" auf alle Fälle

* Peter D'Amato: The Savage Garden ans Herz legen.

 

In Richtung "Bestimmung" (die Frage ist da sehr vage formuliert) kommen verschiedene Werke in Frage: Was genau willst du bestimmen? Fleischfressende Pflanzen in Deutschland? Schlauchpflanzen in den USA? Bei Letzterem wäre dann ein Werk wie zum Beispiel Stewart McPherson: Field Guide to the Pitcher Plants of the United States and Canada gut, falls du es ergattern kannst.

 

Zu deinem Satz:

vor 2 Stunden schrieb Kraftmann:

Mir geht es dabei primär darum, durch ökologisches Verständnis die für meine Möglichkeiten besten Kulturformen oder alternativ zu finden und dafür brauche ich auch eine akkurate Bestimmung.

 

Da halte ich einige Axiome oder Herleitungen für hinterfragbar.

 

Zum Beispiel: Ökologisches Verständnis ist schön, doch IMHO keine Voraussetzung, die für die eigenen Möglichkeiten besten Kulturformen zu finden, bzw. halte ich da andere Faktoren für entscheidender... (z. B. die eigenen Möglichkeiten und Wünsche plus grundlegende Erfahrungswerte anderer).

 

Meiner Ansicht nach kommst du am ehesten zum Ergebnis bei deinem Ziel "die für meine Möglichkeiten besten Kulturformen ... zu finden", wenn du deine Möglichkeiten hier akkurat schilderst und dann auch, ob du Karnivoren auf der Fensterbank oder im Garten oder in einem Raum im Keller usw. halten möchtest oder bestimmte Vorlieben hast, ob du Strom sparen möchtest und zum Beispiel "nur" die Sonne als Beleuchtung und Wärmequelle nutzen möchtest...

 

Je konkreter du für dich und auch hier deine Möglichkeiten - und Kultivationswünsche  - nennst, desto eher kannst du da Antworten erwarten. Wenn sich Erfahrungsberichte widersprechen dann würde ich auf das langfristige (nachhaltige) Ergebnis mein Augenmerk richten: Falls dies halbwegs identisch ist, dann haben halt mehrere Wege zum Ziel geführt.

 

 

Grüße

 

Insectivorophilia

 

 

 

 

Edited by Insectivorophilia
  • Gefällt mir 2
Link to comment
Share on other sites

Kraftmann

Hey Insectivorophilia,

 

danke für die schnelle Antwort:) Ich werde mir die Bücher mal heute Abend ansehen und gucken, ob die mir noch was beibringen können^^ ich hatte die Bücher auf der Botanika im Mai teils gesehen, aber konnte in der Eile mich nicht genug befassen.

 

Für die Bestimmung der Pflanzen sind mir eigentlich alle Bücher recht, da unsere Lieblingspflanzen ja ubiquitär sind. Gerne auch richtige Bestimmungsschlüssel wie beim Rothmaler. Wenn du da noch gute Empfehlungen aussprechen kannst, würde ich die liebend gerne annehmen.

 

zu deinen Gedankengang:

vor 19 Stunden schrieb Insectivorophilia:

Ökologisches Verständnis ist schön, doch IMHO keine Voraussetzung

Das ist wahr, da stimme ich dir sehr gerne zu, aber ich mag es sehr gerne, die natürlichen Bedingungen nachzustellen und das so akkurat wie möglich und dafür ist ein Verständnis der Ökologie unerlässlich:) 

 

vor 19 Stunden schrieb Insectivorophilia:

bzw. halte ich da andere Faktoren für entscheidender

Da stimme ich dir auch zu! Es ist nicht immer möglich, alles so zu schaffen wie man es sich erhofft oder plant. Ich finde es aber auch sehr schön, wenn man sich etwas selber aneignet und man nicht immer auf andere Erfahrungen angewiesen ist. Wenn man mal nicht weiter weis, wird einem hier auch immer sehr schnell geholfen, was ich auch sehr schön an unserer Community finde.

 

LG

Felix

Link to comment
Share on other sites

Insectivorophilia

Hi Felix,

 

für die Alpenflora kann ich dir den Bestimmungsschlüssel von Thomas Götz empfehlen, er enthält die Gattungen Drosera, Pinguicula und Utricularia:

 

http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de/Alpenflorahp.pdf

 

(Version 25.04.2022
(pdf-Format, ca. 4.800 kB)

 

Bei den Utricularia dann bitte diesen Thread von Andreas Fleischmann hier im Forum beachten:

 

 

Ich vermute, dir könnte prinzipiell auch dieses thematisch weitgespannte Buch mit ausgezeichneten Aufnahmen und souverän geschriebenem Text gefallen:

 

Thomas Carow: Karnivoren - Die Welt der fleischfressenden Pflanzen

 

Ich habe jedenfalls viel Freude daran. Denn mich interessiert ebenfalls, wie diese Pflanzen in situ wachsen und welche Bedingungen sie da vorfinden.

 

Allerdings bin ich weit davon entfernt, einen Überblick über die Literatur über Fleischfressende Pflanzen zu haben, sodass dies nur sehr subjektive Empfehlungen sind.

Zudem: Wenn dich eine Gattung oder ein Erdteil nun genauer interessiert, dann gibt es da sicherlich speziellere Literatur, zumal falls du die englische Sprache miteinbeziehen kannst.

 

Das Internet ist aber auch nicht so ohne, nur als ein Beispiel hier bei Pinguicula und ihren Standortbedingungen) von Oliver Gluch: https://www.gluch.info/pingu3.htm. (das dortige linke Menü benutzen, dort geht es zu den Arten) oder von Markus Welge: http://www.karnivoren-in-kultur.de/Naturstandorte/Naturstandorte.html

Oder Hartmeyer bei Youtube.

Oder hier im Forum in: https://forum.carnivoren.org/forums/forum/117-karnivoren-am-naturstandort/

 

Grüße

 

Insectivorophilia

Edited by Insectivorophilia
Link to comment
Share on other sites

Kraftmann

So endlich mal kurz Zeit zum Antworten ^^

Danke dir für die vielen Links! Ich schau sie mir heute Abend mal in Ruhe an.

 

Ich finde es immer recht schwer, Bestimmungsschlüssel online zu finden, deswegen bin ich dir dafür besonders dankbar. Aber leider geht der Link nicht bzw. die Verbindung zum Server kann nicht hergestellt werden.

 

LG

Felix

 

 

Link to comment
Share on other sites

Insectivorophilia

Hi Felix,

 

hat vielleicht damit zu tun, dass die Verbindung da nicht sicher ist ("ungesicherte Verbindung"), versuche es mal über http://www.tkgoetz.homepage.t-online.de/ (und dort dann auf "Online-Exkursionsflora der Alpen und angrenzender Gebiete" klicken, die Verbindungssicherheit ist jedoch auch da nicht gegeben, denn es ist dieselbe Website) oder versuche es mit einem anderen Browser bwz. anderen Browsereinstellungen oder einem anderen Gerät.

 

Grüße

 

Insectivorophilia

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.