Jump to content

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Past hour
  2. Wolfgang Liere

    Cephalotus im Regen

    Keine Ahnung, hatte das mal irgendwo so gelesen und einfach gemacht. Ob das was bringt oder nicht, weiß ich nicht. Ich weiß nur, das klappt bei mir.
  3. Huabafranze

    Der lange Weg zum Hochland-Gewächshaus

    Echt klasse Berni! Bin schon gespannt wenn es fertig und eingerichtet ist.
  4. Hallo Ich habe darüber nachdedacht, mir eine beleuchtung zuzulegen für meinen Pflanzen. Aber ich habe um ehrlich zu sein keine Ahnung worauf ich achten muss. Ich habe schon hier im Forum nachgelesen, aber nix verstanden Deshalb eine frage : Tuts sowas? https://www.amazon.de/dp/B081GXSNZS/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_U_5OO2Eb12MXH10 Danke schonmal
  5. Niclas99

    Meine Pflänzchen

    Hallo ihr, hier mal wieder ein paar Fotos. Ich habe den Öffnungsprozess meiner D. pulchella Blüte etwas dokumentiert, besonders interessant finde ich wie schnell sich die Blüte öffnet und nach dem öffnen an Farbe verliert. Leider habe ich die Uhrzeiten nicht mit aufgeschrieben. Genug geschrieben, hier die Bilder.
  6. Today
  7. Nicky Westphal

    Wie viele Lumen/Watt?

    Hallo, ganz unabhängig von deiner eigentlichen Frage, wird es wohl sehr schwierig so viele Karnivoren mit verschiedenen (Licht) Ansprüchen, von rel. wenig Licht hin zu extrem viel Licht, zu kultivieren. Für ein ähnlich großes Becken mit Nepenthes-Jungpflanzen benutzte ich eine LED Platina mit 10W und 140 lm/W, also 1400 Lumen. Grüße Nicky
  8. Karnivoren Kollege

    Wie viele Lumen/Watt?

    Hallo allerseits, Ich habe vor, mir bald ein Karnivorenterrarium einzurichten. Dort würde ich Utricularien, Queensland oder Petriolaris Drosera, Pinguicula und evtl. eine halbwegs kompakt bleibende Tiefland Nepenthes setzen. Ich bin momentan auf der Suche nach einer geeigneten Beleuchtung. Also wollte ich fragen, wie viele Lumen/Watt meine Beleuchtung für ein Becken mit den Maßen 40x25x25 haben sollte? Vielen Dank im Voraus
  9. Christian Carle

    "Falsche" Düngekügelchen?

    @helmutpre Ich gieße einfach das Substrat. Hier im Forum wurde schon viel diskutiert, welche Stoffe im Kaffee düngend wirken, aber ich kann mich an kein konkretes Ergebnis erinnern. Aber es wirkt. Mit Kaffeesatz düngt man ja auch gerne Balkonpflanzen ...
  10. Christian List

    Erste Bilder aus dem Styrodur-Hochland

    Wirklich sehr geil
  11. AmonH

    Erste Bilder aus dem Styrodur-Hochland

    Hallo Zusammen, war gerade etwas in Foto-Laune, hier ein paar Schnappschüsse von heute. Diesmal auch mit Gesamtübersicht und ja, ich habe wohl mit der Pflanzenzahl etwas übertrieben... Ich hoffe, sie gefallen euch: N. dubia x jamban N. aristolochioides x edwardsiana N. burbidgeae x edwardsiana N. platychila x vogellii Viele Kannen auf einem Fleck! Von links nach rechts: N. eymae, N. undulatifolia x hamata, N. dubia x jamban, N. veitchii x platychila, N. platychila, N. aristolochioides x spectabilis N. RHH N. edwardsiana - nach Milbenproblemen mit einem ordentlichen Blattsprung N. tenuis x dubia Ansicht innen unten links Ansicht innen unten rechts Ansicht innen oben mitte Ansicht außen gesamt Ansicht außen unten Ansicht außen oben Und zu guter Letzt - das neue Heli Terra. Viele waren noch unbewurzelt und leben sich langsam ein Viele Grüße Amon
  12. Mirko_S

    Cephalotus im Regen

    Also das Bild ist von heute morgen und es hatte kurz vorher geregnet. Bei der Schale selbst habe ich ein Loch reingebohrt, ungefähr bei so 2cm Höhe. Ansonsten halte ich meine Cephis schon öfters im Anstau, besonders wenn die Temperaturen höher sind. Zwischendurch warte ich aber auch mal und lasse das Wasser in der Schale komplett aufbrauchen und gieße dann so ca. 1-2cm Wasser nach. Interessant wird es allerdings wenn die Temperaturen im Hochsommer auf 35°C und mehr gehen, da hoffe ich mal dass es den Kleinen nicht zu viel wird...
  13. Tina

    Cephalotus im Regen

    @ Wolfgang, was versprichst du dir mit der Drainage unter dem Torf, bei angeblich soviel Wasser ist es völlig egal ob da unterm Torf noch Keramik ist. Das Wasser zieht es trotzdem hoch. Und weglaufen kann`s ja au net ??????? LG
  14. Tina

    Cephalotus im Regen

    @ Jörn, det passt schon alles, trotzdem große Probleme mit den Cephis ! LG
  15. oki

    Cephalotus im Regen

    @Mirko_S Hältst du sie in einem leichten Anstau oder ist da einfach nur Wasser drin, weil du sie gerade erst gegossen hast? Wenn es im Anstau bei dir klappt, würde ich es auch gerne probieren sie auf dem Balkon zu kultivieren.
  16. Pirmi

    Pirmis kleiner Bestand

    Nochmal ein kleines Update. Die VFF wächst wieder super und die Nepenthes hat irgendwie auch noch einiges vor. Ich habe jetzt mal nur von den beiden neue Bilder gemacht, weil die Drosera und Sarracenia sich optisch jetzt nicht so sehr verändert haben.
  17. olivier marthaler

    Tausch Eddie für ephippiata (Hose)

    Hallo alle, Ich suche ein Nepenthes ephippiata (Hose Mountain) seit viel Zeit, und kann jetzt tauschen mit einem sg Nep "eddie" von meiner Kollektion. Da meine Pflanzen in Frankreich sind, kann ich umtauschen (swap, échanger) mit EU, UK und CH. Danke für PM Besten Abend, OL
  18. Ich verstehe zwar immer noch nicht, was das hier alles mit dem Erwerb von Grundeigentum in Norwegen zu tun hat, aber bez. deiner Frage: Das kann schon vorkommen. Beim Moos wachsen die Spitzen am besten an, der Rest braucht ein wenig länger, um sich zu regenerieren. Ich sehe da einfach nur mehrere Regenerationsstadien. Alternativ wächst das Moos auch auf anderem oder unterschiedlich altem Substrat.
  19. Paul

    Tipps für H.pulchella

    Zusammen mit den Hochlandneps also 75%-80% Luftfeuchte, nicht über 28C°, viel Licht und eine Nachtabsenkung. Sonst macht er einen gesunden Eindruck.
  20. Mach dir nichts daraus, der ist häufig so unhöflich.
  21. JuliaL

    Tipps für H.pulchella

    Wie steht deine Heliamphora denn im Moment?
  22. Ich wüsste nicht welches Gesetz es mir verbietet in Norwegen Grundeigentum zu erwerben. Mal abgesehen davon, dass bei dreimal dem Wort Moos sich einmal zu verschreiben auch nicht so schlimm ist meiner Ansicht nach.
  23. Hallo, hat jemand Samen oder Pflanzen von Drosera Magnifica / Theewaterskloof Dam abzugeben? Würde mich über Angebote sehr freuen. Viele Grüße Tim
  24. Leo H.

    Reanimation Drosera capensis

    Ich hatte D. capensis im meinem alten Moorbeet über drei Winter gebracht. Einmal sogar mit -9 Grad Barfrost. Die kam im Mai immer wieder und hat dann jeden August geblüht. Ein Sämling hat auch seinen ersten Winter überstanden und ist die folgende Saison gewachsen (danach wurde das Beet aufgelöst). Also werden wir hier im Westen wohl bald eine D. capensis-Plage in den Mooren haben, weil irgendwelche Spezialisten die Art ansiedeln wollen. Mit Dionaea muscipula ist ja schon so weit...
  25. Tim B.

    Reanimation Drosera capensis

    Natürlich, das mache ich gerne
  26. Sonja Schweitzer

    Roridula wieder aufpäppeln

    Todesfälle gibt´s nur, wenn Du vor dem Teilen der Pflanze jemandem den Kübel über ziehst, den Du verwenden willst... Sorry, bei dem Wort "Todefälle" im Bezug auf Pflanzen konnte ich nicht anders....
  27. D.Mon

    Reanimation Drosera capensis

    Ich auch. Wenn Du magst, kannst Du ja hin und wieder mal ein Foto schießen und einstellen. Gruß D.Mon
  1. Load more activity
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.