Jump to content
Gordon Shumway

Terrarium: Einrichtung selber basteln

Recommended Posts

Cedrik Sikora

Hallo,

Sieht echt super aus das Terrarium. Denke selber über sowas ähnlichen nach. Mal schauen, ob ich es irgendwann in die Tat umsetze.

Was sind Unken? Sind das eine Art Pfeilgiftfrösche?

Gruß Cedrik!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Julian Beier

Hallo,

Unken sind Froschlurche mit unterschiedlich starkem Hautgift, die Rotbauchunken haben eins der stärksten Gifte aller Arten.

Sie sind aber im Gegensatz zu Pfeilgiftfröschen auch in Haltung noch giftig, weswegen gewisse Vorsichtsmaßnahmen notwendig sind.

mfg

Share this post


Link to post
Share on other sites
bruen

Hast du eine Verbindung zwischen dem Wasserbereich und der Drainage unter dem Torf? Oder ist die Styroporplatte dicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gordon Shumway

Ich habe unter dem Torf keinerlei Drainageschicht. Wäre auch unnötig, schließlich ist der Grundwasserspiegel mit dem Stand des Oberflächenwassers identisch, daher ist alles Substrat immer staunass.

Pflanzen, welche weniger nass haben wollen (z.B. Nepenthes), hab ich deshalb mit Korkröhren 'aufgebockt'.

In die Trennwand zwischen Torf und Wasser wurde in die Kante, welche auf dem Glas aufsitzt, 2 Kerben geritzt, um zu verhindern, dass sich das Wasser auf der Landseite staut.

Die Chinesische Rotbauchunke (Bombina orientalis) hat in der Tat ein Hautgift, mit welchem sie sich vor Fressfeinden und Krankheitserregern schützt. Vom Kontakt dieses Giftes mit seinen Schleimhäuten sollte dringend abgeraten werden. Da man jedoch in der Praxis aber nahezu nie Hautkontakt mit den Tierchen hat, ist das Risiko überschaubar.

Oh, und ich hab gerade festgestellt, dass D. adeale eine Blüte ausb.ildet!

Das hab ich auch noch nie hingekriegt..

mfG

Gordon

Edited by Gordon Shumway

Share this post


Link to post
Share on other sites
Coccinea

Also Gordon,

ich muss sagen ich bin sehr beeindruckt von deinem Schaffen.

Da werd' ich doch glatt neidisch :thumbsu:

Also sowas will ich auch mal haben :D

Aber erstmal übe ich mich weiter im kultibieren ohne einbuddeln im Terra.

Auf alle Fälle Gratualtion und meine Hochachtung vor diesem Projekt!

Grüße

Coccinea

Share this post


Link to post
Share on other sites
Abaddon

Was ist eigentlich für eine Pflanze mit den kleinen runden Blättern auf dem Ast hinter der Heli?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gordon Shumway

Doppelpost, bitte nicht beachten

Edited by Gordon Shumway

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gordon Shumway

@ Coccinea: Vielen Dank für deine Hochachtung, ich fühle mich sehr geschmeichelt. Wenns bei dir mit deinem Terrarium läuft, ist es echt null Problemo und kein großer Aufwand was vergleichbares einzubauen.

@ Abaddon: Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich keine Ahnung habe. Es stammt aus dem Tropenhaus des botanischen Garten in Karlsruhe (der im Schlossgarten) und wächst dort als Bodendecker-Unkraut hinter der Tür. Die nette Dame von dort konnte mir leider auch nicht weiterhelfen. Ich stell mal noch ein besseres Foto hier rein, vielleicht kann es hier jemand identifizieren:

p4020335.jpg

Meine Heli hat jetzt ihren ersten Schlauch fertig ausgebildet, welcher trotz der spartanischen Beleuchtung gar nicht so übel aussieht (Es ist der etwas höhere, schlankere, blassere auf der rechten Seite):

p4020311.jpg

Die hintere Rinne versumpft zunehmend mit Moos und Wasserschlauch, da muss ich möglicherweise bald mal jäten, dass überhaupt noch Wasser durchkommt:

p4020317.jpg

p4020319.jpg

p3310301.jpg

Verzeiht die mäßige Qualität der Fotos, aber bei den Lichtverhältnissen macht meine Kamera schlapp...

Der vordere, untere Bereich des Beckens hat sich übrigenss als zu dunkel für Karnivoren herausgestellt, da wächst nix gescheit. Ich werd aber mal noch nen Versuch mit nem Ping-Hybrid starten.

Grüße,

Gordon

Edited by Gordon Shumway

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sebastian Dormann

Tag!

Das komische Rankelzeug, könnte eine Art der Vogelmiere sein.

MFG; Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lukas Kreusch

Hi!

Das sieht mir nach Soleirolia soleirolii (Bubikopf) aus.

Gruß,

Lukas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gordon Shumway

Ja, Bubikopf ist eine gute Idee und könnte stimmen!

Vogelmiere oder ein Abart halte ich für unwahrscheinlich, da Kreuzblüter normalerweise über keine Nebenblätter verfügen und die Blattspreiten meist kreuzgegenständig und nicht gestielt sind.

Edited by Gordon Shumway

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gordon Shumway

Hallo Zusammen!

Hab grad mal wieder ein paar Bilder geschossen, die ich euch gerne zeigen wollte!

Ein paar Sachen in der Einrichtungen haben sich geändert und außerdem sind U. subulata, U. longifolia, U. vulgaris und/oder australis (dafür nochmal ein dickes Dankeschön an Piesl und ralf) und eine neue Nepenthes Hybride eingezogen.

Auf der Rückwand wächst alles prima, allerdings scheint das von mir benutzte Moos nicht so gut mit den tropischen Bedingungen zurecht zu kommen und wird von einer grün-weisslichen Algen oder Schimmelschicht überzogen. Diese Fläche will ich jetzt mit U. sandersonii überwuchern lassen.

Hier mal ein paar Bilder:

p5010444.jpg

p5010473.jpg

p5010464.jpg

p5010451.jpg

p5010449.jpg

p5010470.jpg

p5010476.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dominik P.

Boah,

wenn man die Bilder von früher und von heute vergleicht, dann kann man echt feststellen das sich da was getan hat.

Sehr beeindruckend :wub:

LG

Dominik

Share this post


Link to post
Share on other sites
Abaddon

Ieeehhh, Schleiminvasion :bad:

Drosera adelae ist ja mittlerweise ganz schön groß geworden, die sieht an der Wand ein bischen aus wie ein Seestern :cool:

Was wächst denn da links neben D. capensis für ein Moos? (auf dem Bild mit der Großaufnahme von D. adelae)

Sieht wirklich klasse aus, da bist du deinem Vorbild ja schon ein gutes Stück näher gekommen. Besonders mit U. sandersonii, die ganz langsam die Herrschaft über das Terra an sich reißt :-)

Wirklich ein tolles Pflänzchen, ich muss mir auch unbedingt mal eine anschaffen...

Edit:

Magst du mal noch ein Bild vom Wasserteil einstellen? Jetzt wo er bewohnt ist...

Edited by Abaddon

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marco Ebert

Also ich denke Utricularia kriegt man so schnell nicht mehr aus einem Terrarium. Wenn die einmal drin sind und sich wohl fühlen wuchern die schon arg. Nun ja was hast du denn da jetzt an Karnivoren alles drin? Kannst du das grad mal auflisten bitte. Zudem meine ich gelesen zu haben, dass Heliamphora ohne Nachtabsenkung nicht so gut auskommt. Gehst du da irgend wie einen Mittelweg? Ich sehe links eben auch die Tiefländer, daher scheint es mir so als müsstest du da irgendwie einen Kompromis eingehen. Ach und wenn ich grad dabei bin, mir fallen grad keine terra-tauglichen Pings ein, kann mir wer ein paar nennen?

Gruß Marco

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bastian M.

Hallo,

aus einem Beitrag von Gordon:

"Sozeit kultiviere ich U. sandersonii, U. livida, U. cornuta, U. dichotoma D. capensis, D. alicea, ein Pinguicula-Hybrid, D. adelae, 2 Arten Nepenthes-Hybriden und (mein ganzer Stolz) eine Heliamphora heterodoxa x minor.

Außerdem eine Bromelie, ungefähr 7 verschiedene Moossorten, 2 Orchideen, tropisches Unkraut aus dem botanischen Garten und eine Mimose."

Viele Heliamphora Hybriden kommen auch relativ gut ohne Nachtabsenkung aus und eine gewisse Nachtabsenkung ist sowieso immer vorhanden. Die vorhanden Nepenthes sind Baumarkt-Hybriden, soweit ich das verstanden habe.

Von daher müsste es keine Probleme geben.

Terrariumtauglich sind viele Pings - am ehesten die Hybriden (z.B. x Tina, x Weser, x Soper), denn bei vielen anderen Arten wird sich das Bedürfnis im Winter trockener zu stehen schon eher zeigen.

Edit: Kommt immer darauf an, was du sonst noch in dein Terrarium pflanzen willst. Ich habe vor ein paar Tagen eine Faunabox für Pinguicula "eingerichtet", die steht jetzt auf der Fensterbank. Enthalten sind: P. cyclosecta, P. ehlersiae, P. esseriana, P. x Weser und P. rotundiflora sowie P. gracilis.

Da werde ich auch bald mal Bilder posten.

Gruß Bastian

Edited by Bastian M.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Benjamin B.

Guten Tag,

erstmal ein schönes Becken hast du da eingerichtet. Besonders die Unken interessieren mich. Wie sieht es mit den Haltungsparametern für sie aus? Hast du eine Seite wo die Haltung beschrieben wird? Sie wären eine Alternative zu den Dendrobaten die ich mir angesehen habe.

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marco Ebert

Okay, danke dir. Werd mal schauen vielleicht kauf ich mir dann einfach auch eine solche Heliamphora. x tina, capensis und aliciae habe ich da, x hookeriana wird grad aus Samen gezogen und joah mal sehen vielleicht kauf ich noch eine Tiefland-Nep, aber eher keine bicalcarata, die soll ja recht schnell wachsen bzw. sehr groß werden und ist meiner Einschätzung nach daher nur bedingt terratauglich. Das dürfte für ein 100x40x60 (LxBxH) Terra für den Anfang mal reichen. Ich habe noch eine singalana, recht kleinwachsend, die ist für ein Tieflandterra eher ungeeignet oder?

Gruß Marco

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bastian M.

Hallo,

selber kultiviere ich N. singalana nicht, aber in der Karnivorendatenbank steht folgendes zur Temperatur:

"Obwohl es sich bei Nepenthes singalana um eine Hochlandnepenthes handelt, die im Vergleich zu anderen Nepentheseinen sehr Hochgelegenen Standort bevorzugt, ist diese nicht sehr anfällig gegenüber etwas geringerer Nachtabsenkung oder höheren Temperaturen. So sollten die Temperaturen am Tag bei mindestens 22 Grad liegen, und können auf 28 Grad ansteigen. Nachts sollte eine Nachtabsenkung auf mindestens 18 Grad gewährleistet sein, die Temperaturen dürfen jedoch auch problemlos auf 8 Grad abfallen."

Theoretisch müsste doch schon allein die Zimmertemperatur nachts auf 18 Grad abfallen - bis auf sehr warme Tage im Sommer, da wird's wahrscheinlich eher mau aussehen wegen der Absenkung.

Aber vielleicht meldet sich ja hier noch jemand zu Wort, der sie selber kultiviert.

Gruß Bastian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marco Ebert

Meine steht zur Zeit eben hier im Zimmer da ist es dauerhaft über 21°C. Nun wenn du aber mal weiterlies, wirst du sehen, dass sie auch eine recht hohe RLF braucht. Im Terra kann ich die glaube ich eher bieten. Es wäre doch zu überlegen, ob man sie nicht im Sommer raustut und im Winter ins Terra. Ist ein Ableger und die Züchterin von der ich sie habe hat gemeint, dass die Mutterpflanze bei ihr im Terra steht. Daher ist abzuwägen, ob ich ihr zumind. im Sommer eher zu trockene Luft dafür aber die korrekte Absenkung oder eben im Terra mit der passenden den RLF und der fehlenden Absenkung. Im Winter ist sie im Terra auf jeden Fall besser aufgehoben. Aber nun ja ist nur eine und bevor ich mir darüber den Kopf zerbreche stell ich sie im Sommer eben raus so wie meine anderen Hochländer und im Winter probehalber ins Terra. Nun aber wieder zum eigentlichen Thema, auch wenn ich dazu jetzt nichts mehr zu sagen/fragen habe.

Gruß Marco

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gordon Shumway

Hallo!

@Benjamin:

Internetseiten zur Haltung kann ich keine speziellen empfehlen. Hab mir alles zusammengesucht oder vom Fachmann erklären lassen.

Als gute Seite empfehle ich diesen Link:

http://www.terraristikecke.de/lexikon/amphibien/b/bombinaorientalis.php

Erwähnenswert wäre jedenfalls vor allem, dass eine Winterruhe eingehalten werden sollte. Die führe ich dann natürlich außerhalb des Terras durch!

Ansonsten empfinde ich sie als eine pflegeleichte und preisgünstige Alternative zu Pfeilgiftfröschen!

@Abadon

Hab leider keinen Schimmer, um was es sich für Moos handelt. Ich hab damals einfach alles genommen, was hier drinnnen und draußen gewachsen ist...

Bilder vom Wasserteil stell ich auch bald rein, leider hab ich noch kein gutes hingekriegt. Besonders toll aussehen tuts auch nicht (wurd einfach alles reingeschmissen). Demnächst gestalte ich ihn noch etwas schöner, dann lad ich Bilder hoch!

U. sandersonii ist in der Tat bisher mein liebster Wasserschlauch, der wirklich zuverlässig wuchert und blüht. Wenn du möchtest, kannste ein paar Quadratzentimeter haben. Mir mangelts nicht daran!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marco Ebert

Es war schon ein Fehler da einen Wasserschlauch ohne eigenen Topf einzusetzen. Kein Wunder, dass der die Rinne verwuchert. So jetzt muss ich aber los... es warten Bier und 5km wandern bis zum Grillplatz. Einen schönen 1. Mai wünsch ich euch.

Gruß Marco

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sonnentau

@ Gordon Shumway

In welchem Substrat kultivierst du die Mimose?

Auch im Torf, oder ist die in einem Abgeschlossenen Topf?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Abaddon

Es war schon ein Fehler da einen Wasserschlauch ohne eigenen Topf einzusetzen. Kein Wunder, dass der die Rinne verwuchert. So jetzt muss ich aber los... es warten Bier und 5km wandern bis zum Grillplatz. Einen schönen 1. Mai wünsch ich euch.

Warum sollte das ein Fehler gewesen sein? Sieht doch wunderschön aus, so ein wildwuchernder Wasserschlauch :wub:

Ich hoffe du hast regenfeste Klamotten dabei, aber mit viel Bier läßt sich sowas ja auch gut ertragen.

@Gordon

Das Angebot nehme ich gerne an, habe dir eine Mail geschrieben :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marco Ebert

Zu ersterem: Utricularia wuchert ja schon stark und da auch viel unterirdisch. Daher ist der meines Erachtens in der Vermehrung relativ unkontrollierbar. Zu zweiterem: Es war trocken und andererseits aber auch feucht-fröhlich. So ich geh nun ein wenig pennen.

Gruß Marco

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.