Jump to content
Thomas M. S.

Nepenthes rajah auf der Fensterbank....geht das ?

Empfohlene Beiträge

Thomas M. S.

Hi Leute,

 

leider bin ich nicht der stolze Besitzer eines großen Hochlandbeckens oder eines für Nepenthes geeigneten Gewächshauses.

Immer wenn ich mir eure tollen Setups zu den Nepenthes ansehe und dazu dann noch die tollen Pflanzen komme ich aus dem Staunen garnicht mehr heraus.

Ich kultiviere meine paar Nepenthes die ich besitze bisher auf der Fensterbank. Jetzt im Winter tragen sie natürlich keine Kannen, da ich auch kein Zusatzlicht verwende und die trockene Heizungsluft trägt sicher auch noch ihren Teil dazu bei. Im Frühjahr/Sommer jedoch wenn die Tage wieder schön lang sind und die Luft im Raum nicht mehr so trocken ist, fangen meine Pflanzen an sich wieder von ihrer schönsten Seite zu zeigen und bilden fleißig Kannen (zumindest war es bisher immer so).

An einigen Stellen konnte man schon öfters auch über die erfolgreiche Kultur auf der Fensterbank, sogar von komplizierteren bzw. schwierigeren Arten lesen, wie z.B. Nepenthes rafflesiana oder Nepenthes veitchii.

Nun habe ich mir die Frage gestellt, ob es vielleicht möglich wäre auch eine Nepenthes rajah auf der Fensterbank zu halten. Ich weiß zu den Fensterbankkulturen gehört immer auch eine Menge Glück. Manchmal bringt nur die Erfahrung oder das ausprobieren Licht ins Dunkel.

 

Eine Nepenthes rajah auf der Fensterbank wäre doch wirklich klasse oder ? Was meint ihr ?

 

Ich freue mich auf eure Antworten und vielleicht hat der ein oder andere vielleicht auch schon positvie, vielleicht aber auch negative Erfahrungen auf dem Gebiet gesammelt.

 

Grüße,

Thomas

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
iGude

Moin Thomas,

 

Vielleicht kannst du ja noch was über die Temperaturen sagen, die so auf deiner Fensterbank herrschen.

Welche anderen Nepenthes hast du denn bereits am Fensterbrett? 

Evtl als kleiner Zusatz: Ich selbst halte (noch) keine Rajah, aber dafür N. villosa, lowii, macrophylla, edwardsiana usw. (nicht auf der Fensterbank)

Aber N. rajah hat ähnlich wie meine anderen Pflanzen ziemlich festes, widerstandsfähiges Laub und kann durchaus niedrige Luftfeuchte ab.

Das A und O ist aber die Beleuchtung! Also wenn du dir eine Rajah anschaffst, sorge für den Winter für genug Licht.

Auf der anderen Seite ist N. rajah durchaus bekannt dafür, dass sie selbst unter recht guten Bedingungen nicht immer Kannen produziert. Es könnte dir also passieren, dass du eine Kannenfreihe Rajah auf der Fensterbank hast.

Als Alternative könntest du mal nach Rajah Hybriden Ausschau halten. Zum Beispiel N. rajah x mira soll sehr nach N. rajah aussehen und nochmal deutlich widerstandsfähiger und einfacher in Kultur sein.

Am Ende musst du es wohl einfach versuchen...

 

LG Niklas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Henrik R

Hallo Thomas,

mich würden deine Bedingungen auch mal interessieren, dann kann man noch mehr sagen...

Jedenfalls würde ich persönlich dir keine empfehlen, vom Licht her geht rajah zwar auch mit weniger als manch andere Hochland Art jedoch ist sie manchmal eine echte Zicke und wie Niklas schon gesagt hat sehr Kannenfaul, im Endeffekt würde sie glaube wenig Spaß machen, da sind einige andere Arten besser geeignet und auch schön. 

 

Rajah x mira wäre tatsächlich eine Idee, die könnte auf der Fensterbank funktionieren. Bei der hybride ist es wie bei den meisten stark vom klon abhängig ob sie eher zu rajah oder mira geht,  obwohl mira ja auch gewisse ähnlichkeiten aufweist zu rajah....

 

Grüße 

 

Henrik

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas M. S.

Hallo,

 

vielen dank erstmal für eure schnellen Antworten.

Also zu meinen Bedingungen kann ich garnicht so viel sagen.

Es handelt sich um ein Westfenster in das vorallem die Abendsonne scheint.

Von den Temperaturen liegt das Zimmer tagsüber geschätzt um die 22-23 °C und nachts können die Temperaturen auf etwa 18 °C absinken.

Zu der Luftfeuchte kann ich garkeine genauen Angaben machen. Jedoch ist diese im Sommer sicherlich deutlich höher als jetzt im Winter, da das Fensterbrett über einer Heizung ist (wie bei den meisten Fensterbänken in der heutigen Zeit) und somit relativ trockene Heizungsluft gegeben ist. Trotzdem scheinen das einige der Kannenpflanzen durchaus abzukönnen.

 

Ich halte folgende Nepenthes auf der Fensterbank : Nepenthes 'Bloody Mary', Nepenthes truncata, Nepenthes ventricosa, Nepenthes ventricosa x spectabilis, Nepenthes miranda und zwei Hybriden von denen ich selber nicht genau weiß welche Elternteile darin stecken.

 

Ich denke der Tip mit Nepenthes rajha x mira ist bestimmt ganz gut. Das mit der Kannenfaulheit habe ich mir auch schon überlegt, was vielleicht eher dagegen sprechen würde die reine Art auf der Fensterbank zu kultivieren.

Nur über welche Bezugsquelle kommt man am besten an einen solchen Hybriden zu einem fairen Preis.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas M.

Also ich kenn mich ja echt nicht gut mit Nepenthes aus, aber ich würds definitiv lassen. Solchen Pflanzen sollte man schon die richtigen Bedingungen bieten können, vor allem Hochländern!

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ed Wardsiana

Hallo Thomas,

ich muß mich da leider eher meinen Vorrednern anschließen. Ich hatte selber zwei N. rajah über mehrere Jahre im Hochlandterrarium (60 cm Höhe), bis sie dann einfach zu groß für das Becken wurden - die Pflanzen entwickeln nämlich auch extrem große Blätter, das sollte man auf gar keinen Fall vergessen! Also habe ich sie aus der Not heraus kurzerhand auf die Fensterbank "verbannt". Generell haben sie die Umstellung zwar ganz gut verkraftet, aber den neuen Tendrilen fehlte einfach die Möglichkeit, irgendwo Halt oder Bodenkontakt zu finden - und damit blieben auch weitere Kannen aus. Schlußendlich hatte ich dann eigentlich nur noch riesige Nepenthes mit mehr als 50 cm Durchmesser ohne irgendwelche Kannen...

Aber vielleicht fragst Du ja mal Carsten Schulz hier im Forum - der scheint ein unglaubliches Händchen selbst für zickige Nepenthes auf der Fensterbank entwickelt zu habenB)

Herzliche Grüße,

Uwe

bearbeitet von Ed Wardsiana
Rajah ist ein Hochländer und war natürlich in einem Hochlandterra
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas M. S.

Hallo zusammen,

 

ich denke es wird wirklich das vernünftigere sein keine rajah auf der Fensterbank zu kultivieren.

Entweder wird die Kannenbildung ausbleiben oder sie kümmert vor sich hin und man ist nur entäuscht.

Muss ich wohl warten bis ich mir ein riesen Terrarium oder ein Indoorhaus zulegen/aufbauen kann...wird aber sicher noch ein ganze Weilchen dauern^^

 

Habt ihr denn einen Tip nach welchem Hybriden oder Arten ich Ausschau halten könnte, die für die Kultur auf der Fensterbank geeignet wären und vielleicht auch ähnlich beeindruckende Kannen wie rajah bilden. Truncata fühlt sich ja ganz wohl bei mir und die eher dicklaubigen Nepenthes sind wohl auch garnicht so schlecht für die Kultur auf der Fensterbank geeignet, da sie relativ anspruchslos sind.

 

Grüße,

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marco Ebert

Hey,

 

mal was ganz anderes: Wie viel kostet eine Nepenthes rajah aus In Vitro? Ein Apfel und ein Ei? Das Geld wäre es mir auf jeden Fall wert es zumindest auszuprobieren. @David M. zum Beispiel hält Nepenthes villosa und Nepenthes edwardsiana und zahlreiche andere Arten, von denen manch einer sagen würde, dass es unmöglich ist, an der Fensterbank. Klar, das muss man von Fall zu Fall gesondert betrachten, aber letztlich lautet die Devise meines Erachtens: Wer nicht probiert, der nicht verliert.

 

Die Pflanzen sind nicht aus Porzellan und das Schlimmste, dass dir bei wenig Licht und geringer Absenkung aber ansonsten grob korrekter Bedingungen passieren kann, ist das Ausbleiben der Kannenbildung.

 

Gruß,

Marco

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ChristophBurdeska

Hallo,

 

ich habe das ganze mal durchgelesen und wollte auch kurz was einbringen, besonders zum Thema Nachtabsenkung.

Da ich ja auch zwei Jahre sowas in der Art Fensterbankkultur betrieben habe:

Generell hast du bei der Fensterbank das Problem mit der Nachtabsenkung nicht so stark wie im Terrarium, sobald das Licht aus geht wird es deutlich kühler. Da musst du nicht mit Kühlsystemen arbeiten. Zumindest bei mir war das so und den Pflanzen hat es gut getaugt.

Daher bin ich persönlich sogar der Meinung, dass die Hochländer eher am Fensterbrett als im Terrarium gut gehen.

Aber ich würde mehr Verdunstungsfläche einplanen, das hatte ich relativ automatisch da es ja keine Töpfe waren sondern ein Becken mit Substrat.

 

Gruß

Christoph

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jashi

Hallo,  also ich persönlich glaube, dass N. Rahja auf der Fensterbank schwierig werden wird, wenn nicht einmal die "Bloody Mary" und N.Ventricosa im Winter bei Dir Kannen bilden. Bei mir stehen diese beiden nämlich auch bereits den gesamten Winter über auf der Fensterbank und entwickeln sich prima - muss aber nichts heißen, was die Rahja betreffen würde.  Mich reizt es auch es mal mit einer reinen "Hochländerin" zu versuchen. Die "Intermediates" und Hybriden kommen anscheinend ganz gut klar bei mir..

Also, wenn Du es versuchst, dann freue ich mich auf jeden Fall auf deine Erfahrungsberichte. :-) 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas M. S.

Hallo Leute,

 

erstmal danke für die ganze Resonanz und verschiedenen Meinungen.

Irgendwie reizt es mich schon und ich würde das "Experiment" doch ganz gerne wagen. Das einzige was mir eigentlich noch dafür fehlt ist eine passende Bezugsquelle. Hat da vielleicht jemand von euch einen Tip für mich ? :)

 

@Jashi bei dir bilden die beiden Pflanzen auch im Winter Kannen ? Du hast aber keine zusätzliche Beleuchtung oder ?

 

Danke für eure Ermutigung!

 

Grüße,

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ed Wardsiana

Hallo Thomas,

na dann mal ran an´s Experiment! - Das heißt, vielleicht solltest Du besser noch ein wenig warten, bis die Temperaturen wieder etwas günstiger für den Pflanzenversand sind.

Thomas Carow scheint ja leider keine Rajah mehr im Sortiment zu haben (vielleicht fragst Du da zur Sicherheit aber noch mal nach), daher fiele mir jetzt spontan nur http://carnivoria.eu/index.html

ein. Die Pflanze käme dann allerdings aus Tschechien und wäre einer der insgesamt 4 Clone, die Borneo Exotics ehemals aus den Kew gardens / London bekommen hat.

Und halte uns einfach mal auf dem Laufenden, wie sich die "Königliche" bei Dir so auf der Fensterbank schlägt.

Herzliche Grüße,

Uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carsten Schulz

Hallo Leute.

Erstmal danke für die Blumen, Uwe :)

Also bei mir funktioniert rajah ganz gut offen im Zimmer. Wie oben schon geschrieben wurde erledigt sich das da mit der Nachtabsenkung von selbst (sofern das Zimmer auch im Sommer nicht so übertrieben warm wird).

Ich würde eine Zusatzbeleuchtung empfehlen, dann hat man auch im Winter was von seinen Schützlingen ;)

 

Viele Grüße,

Carsten

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas M. S.

Hallo Carsten,

 

woher stammt deine rajah ?

Bildet sie denn auch Kannen bei dir ?

 

Grüße,

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christoph_L.

Ich würde nach Arten ausschau halten die das problemlos mitmachen. Weiterhelfen kann ich da nicht. Würde mich aber auch interessieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carsten Schulz

Hallo nochmal.

Ja, eigentlich bildet sie das ganze Jahr Kannen. Ich hatte allerdings im Herbst letzten Jahres Milben (denke ich jedenfalls), die Pflanzen kränkelten und bildeten keine Kannen. Sie erholen sich erst wieder, bilden aber schonwieder Kannen. Da die rajahs nicht die schnellsten sind, dauert es bei denen eben auch mit am längsten.

Die Pflanze habe ich von Thomas Carow.

Ich muss einigen hier schon zustimmen, es gibt Arten, die mehr Freude machen, sie bleibt halt einfach sehr lange klein. Wenn man aber irgendwann mal ne große rajah sein Eigen nennen möchte, dann sollte man früh damit anfangen :D

 

Viele Grüße,

Carsten

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christoph_L.

Hoffentlich hattest du keine Milben. Wenn's nur die rajah ist geht's noch. Gerade noch so...;-)

 

Aber besser sie hat keine.

 

Gute Nacht.

bearbeitet von Christoph_L.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ChristophBurdeska

@Carsten Schulz: Ok, das zusätzliche Licht habe ich natürlich vorausgesetzt. War bei meinem Aufbau ja im Deckel. Da scheinen wir recht ähnlich über die Kulturbedingungen zu denken und auch ähnliche Erfahrungen zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas M. S.

Hallo Carsten,

 

danke für die Infos! Ist doch klasse, dass sich die rajah so wohl bei dir zu fühlen scheint und das ohne größere Vorkehrungen. 

Dann muss Thomas Carow die Pflanze wohl aus seinem Sortiment genommen haben. Immerhin hat er sie nicht mehr aufgeführt. Aber vielleicht hat er ja doch noch eine kleine Pflanze zum abgeben :)

 

@Ed Wardsiana auf der Seite konnte ich leider keine Nepenthes rajah ausmachen. Hast du vielleicht noch einen anderen Tip ?

 

Grüße,

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ed Wardsiana

Hallo Thomas,

habe gerade noch einmal nachgesehen, vielleicht bist Du ja versehendlich auf die Unterrubrik Lowland gerutscht? Hier mal der direkte Link zu den Intermediären und Hochländern

http://shop.carnivoria.eu/intermediate-highland

Ich habe selber schon bei David Svarc bestellt und er ist einer der europäischen Borneo-Exotics-Partner, aus deren (ehemaligem) Bestand der allergrößte Teil der in Kultur befindlichen Rajahs stammen dürften. Vielleicht hat Thomas aber ja auch noch eine irgendwo in seiner Gärtnerei "versteckt" B)

Ich würde nur wirklich darauf achten, daß die Außentemperaturen so um die 10°C liegen, damit das edle Pflänzchen auch nach dem Versand noch deutlich von Spinat aus der Tiefkühltruhe zu unterscheiden ist :biggrin:

Herzliche Grüße,

Uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sonja Schweitzer

Ähhm,wahrscheinlich wird mir jetzt unterstellt,Werbung machen zu wollen,aber warum überlegt Ihr im Ausland zu bestellen,höhere Versandkosten und das Risiko eines längeren Transportes auf Euch nehmen,wenn wir hier neben Thomas Carow auch noch Andreas Wistuba haben,der die Art anbietet und auch über unser Forum kontaktiert werden kann. Versteh ich jetzt nicht.:dntknw:

 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ed Wardsiana

Hallo Sonja,

Dein Einwand ist natürlich berechtigt, und ich favorisiere natürlich auch zunächst einmal unsere altbewährten Spezialgärtnereien, keine Frage. Nur bieten derzeit weder Thomas Carow noch Christian Klein offiziell eine Rajah in ihren Verkaufslisten an. Daher hatte ich Thomas ja zunächst auch empfohlen, zumindest bei Carow einmal nachzufragen, ob er nicht vielleicht doch noch eine Pflanze "auf Reserve" hat. Bei Andreas Wistuba ist die Rajah zwar durchaus seit Jahren gelistet, war aber meines Wissens nach schon lange nicht mehr orderbar. Aber ich würde mich natürlich freuen, wenn ich mich da irren würde - dann wäre Andreas nach der Winterpause "dran" :biggrin:

Herzliche Grüße,

Uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sonja Schweitzer

Ich habe von Andreas im letzten Jahr noch N.rajah gekauft. Einfach mal nachfragen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas M. S.

Hallo ihr beiden,

 

vielen lieben Dank!

Dann werde ich Andreas mal anschreiben ;)

Nur momentan sind die Temperaturen einfach suboptimal für einen Versand.

Aber fragen kostet ja nichts.

 

Liebe Grüße,

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sonja Schweitzer

Schon klar,mit dem Versand der Pflanzen wird´s vorläufig noch nichts. Also Geduld!^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×