Jump to content
Siroj

Tillandsia usneoides Samen Aussaat

Recommended Posts

Siroj

Hi!

Vor ca. 2 Wochen erhielt ich einen riesen Strang an Louisianamoos, der schon zu der Zeit die ersten Samenkapseln hatte.

Mittlerweile sind beinahe alle Kapseln aufgesprungen und ich habe keine Ahnung was ich damit tun soll.

 

Bisher hatte ich gar keine Erfolge mit Tillandsiensamen, ich streute sie bisher einfach auf sehr nasses Sphagnum. Frischhaltefolie drüber-stehen lassen, das war der Plan. Hat bisher nicht funktioniert.

 

Hat da jemand eine bessere Idee oder kennt sich mit der Thematik aus?

 

Würde mich echt sehr freuen!

 

LG Joris

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jens Neumann

Hallo,

 

ich schließe mich dem an. Habe seit einigen Monaten eine Samenkapsel an meiner T. schiedeana und habe auch noch keinen rechten Plan wie man die Samen erfolgreich ansetzt.

 

Beste Grüße, Jens

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Spielmannsfluch89

Entweder auf rauhe Rinde eines Astes oder einen weit gespannten Damenstrumpf. Rau sollte der Untergrund sein und je nach Ort und Beleuchtung mindestens 1x tgl, besser 2-3x besprühen. Viel Licht und gute Luftbewegung wie bei den grossen.

 

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Siroj

Danke für den Tipp, hört sich logisch an!

 

Hast du zufällig Bilder eines Setups? Habe leider nur ein Ostfenster/Dachfenster zur Verfügung. Reicht das denn schon?

 

LG Joris

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jens Neumann

Spielsmannsfluch,

 

kannst du kurz was zur generellen Kultur bei dir erzählen? Ich habe jetzt meine mit im Tieflandterrarium drin. Grüne und graue zusammen. Die Arten die etwas mehr Wasser haben wollen werden nochmal extra besprüht. Ansonsten bekommen sie den üblichen Sprühnebel ab. Installiert sind 2x 33W LED Lampen (Ritter). Habe die Pflanzen auf einem Gitter liegen, damit die "Füße" nicht nass werden.  

 

Beste Grüße, Jens

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Spielmannsfluch89

Ich gebe ehrlich gesagt allen die selbe Kultur abgesehen von der Anbringung unter den Lampen. 

Grüne weiter unten, graue in der Mitte und silberne oben bzw näher am Ventilator.

Hier habe ich was zur Kultur geschrieben.

https://weidner-vivaristik.jimdo.com/vivaristik/tillandsien-kultur-im-terrarium/

 

Bin aktuell nur unzufrieden mit der Beleuchtung. 4* 30Watt T8 auf 100*70 ist bei der Anbringung an den Seiten ineffizient. Es reicht aber Tillandsien die genug Licht abbekommen sehen anders aus. Es fehlt die starke ausfärbung. 

P1000670.JPG

P1000669.JPG

P1000668.JPG

  • Like 3
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Spielmannsfluch89

Sprühe jeden Morgen. Wichtig ist einfach dass sie schnell abtrocknen können. Der Ventilator läuft 24std. 

Hier nochmal Bilder von Sämlingen. Die auf dem Netz sind einige eingetrocknet weil's eine grüne ist und da 1xam Tag sprühen wohl einfach ned genug war. Aber einige auf gekeimt... Das reicht mir alle Male... 

P1000671.JPG

P1000675.JPG

P1000674.JPG

P1000673.JPG

P1000672.JPG

  • Like 1
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ralf G

Ein paar Tillandsien habe ich auch, allerdings im Gewächshaus.Im Sommer hängen alle draußen, was ihnen auch sichtlich gut tut.

Eine Pflege in der Vitrine stelle ich mir deshalb nicht so einfach vor, speziell bei grauen Arten.

Übrigens wären Sämlinge von T. usneoides schon mal was...

Viele Grüße 

Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites
Siroj

Ralf, wenn Interesse besteht, einfach melden. 

 

Habe echt einiges an Samen da, für die ich wahrscheinlich keine Verwendung finde :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Spielmannsfluch89

Geht bestens. Hab teils auch mega ausgefärbte ionanthas gehabt aber da waren sie im normalen Terrarium unter 54watt T5 und eben ne am Rand. Am.rand sind LSR unbrauchbar. Erst zur Mitte hin werden sie hell. Daher muss ich mir was ausdenken. Aber nicht so dass da jetzt dringendst ne Lösung er muss. Denen geht es trotzdem bestens. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Viktor

Hallo Benjamin,

 

bleiben Deine Tillis im Sommer im Terrarium?

 

Gruß

Viktor

Share this post


Link to post
Share on other sites
Spielmannsfluch89

Hey Viktor.

 

Ja, ab dem Tag als ich jene kaufte sah sie kein Sonnenlicht mehr. Teils mehrere Jahre alte Pflanzen. Würde ich endlich Mal wieder mit dem Düngen anfangen täten sie auch mehr Blühen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Peter

Hi, nur aus Interesse gefragt: Sicher ist es bei vielen Arten interessant auch T. mit Samen zu vermehren. Aber wieso gerade T. usneoides? Die kann man ja super vegetativ vermehren und erhält  bald schöne Pflanzen, mit Sämlingen dauerts wohl.....:dntknw:!Auf jeden Fall viel Erfolg! lg, Peter

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Spielmannsfluch89

Grad bei so einer Art fände ich es auch interessant wie sie sich entwickeln. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Harro

Hallo,

wenn man graue Tillandsien aus Samen ziehen will sollte man sein Alter beachten. Ab 50 lohnt sich die Sache nicht. Es dauert teilweise Jahrzehnte vom Samen zur adulten Pflanze.

T. usneoides ist ein recht schwieriger Kandidat in der Haltung. Viele Liebhaber haben Schwierigkeiten damit. Sie wachsen am besten bei einer hohen Luftfeuchtigkeit und eine Temperatur um 20 - 25 C. In der Natur findet man sie in Massen. Oft habe ich von meinen Reisen diese Art mitgebracht. Es gibt sie von grob bis Feinblättrig, mit vielen bis wenigen Saufschuppen. Nach meiner Erfahrung wachsen die Formen aus größerer Höhe bei uns am besten.

32355000gr.jpg

32355001mp.jpg

32355002vz.jpg

 

 

  • Like 4
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Spielmannsfluch89

Ja das ist wahr.. drum habe ich bei den gilliesii das Schild mit hingedreht.... Über 5 Jahre alt und noch so winzig...

 

Harro sind das auf dem letzten Bild arizae-juliae?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Harro

Ja, habe sie in der Gegend von Constanza/Dom. Rep. gefunden.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Harro

Noch was.

T. usneoides entwickelt nur 1 x Wurzeln und zwar kurz nach der Keimung, dann nie mehr. Abgetrennte Pflanzen nicht mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Spielmannsfluch89

Klasse. Hab seit kurzem ne kleine Pflanze.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Siroj

Danke für all die Nachrichten,

 

Ich wollte nicht zwingend über Samen vermehren. Aber wenn sie eben schon da sind....  Warum nicht?

Aber wenn das wirklich so lange dauert werde ich es wohl doch lassen oder es im Tropen-Terra versuchen.

 

LG Joris

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Berni Toller

Gibt's eigentlich Samen von Tillandisa xerographica?

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Spielmannsfluch89

Generell sind Samen höchstens mit Kontakt in Gärtnereien zukuegen oder über Sammler. Einige setzen selbst an und andere, die meisten, müssten bestäubt werden. Und ne xerographica erstmal zum blühen bringen ist die eine Sache, dann 2, wieder ne andere. 

Zumal du da vermutlich 10 Jahre oder eher mehr wartest bis du Mal ne 12-14 cm Pflanze hast.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jens Neumann

Benjamin,

 

wenn die Samenkapseln (sind 2 Stück) von meiner T. schiedeana reif sind, willst du dann eine Kapsel abhaben? Ist eine rot blühende, wie die Bestäubung vonstatten gegangen ist kann ich dir leider nicht sagen. Wird vermutlich ein Insekt gewesen sein.

 

Beste Grüße, Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites
Siroj

Ich nochmal...

 

Thema Ableger:

Habe noch nie davon gehört, dass Louisianamoos Ableger macht. Dennoch habe ich gerade einen aus einer Verzweigung entfernt. 

Könnte dieser von einer anderen Art sein? Im Sämlingsstadium sehen Tillandsien sich extremst ähnlich, wie ich finde.

 

Anbei ein Bild meiner Zimmerbepflanzung unter dem Dachfenster 

 

Läuft bisher ganz gut. Täglich 2* Sprühen. Moos wird alle 1-2 Wochen getränkt.

 

IMG_20180410_125933.thumb.jpg.1a4082b4f2e9ee23bcd16a467fac9741.jpg

 

 

LG Joris :)

 

Edited by Siroj

Share this post


Link to post
Share on other sites
Harro

Tillandsien machen generell nur Ableger (mit Ausnahmen) nachdem sie geblüht haben. Die alte Pflanze stirbt langsam aber sicher ab. Dauert manchmal Jahre.

Auf dem letzten Bild von Joris kann man schön sehen, dass es nicht nur eine Pflanze ist. Es ist ein ganzes Bündel.  Die Pflanzen dürften aus dem Hochland kommen. Sie haben grobe Triebe und sind dicht mit großen Saugschuppen besetzt. So fangen sie den Tau auf. Wenn sie nass sind sehen sie grünlich aus und werden dann hellgrau mit laufender Trockenheit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.