Jump to content

Torffreies Substrat nach MK


Martin Waizmann

Recommended Posts

hm, da fehlte irgendwie mein Text.

Ich wollte noch fragen, wie die Erfahrungen mit torffreier Zucht draußen so sind. Ich weiß ja, dass das dann kein naturnahes Moor ist, Aber ich finde es trotzdem sehr attraktiv. 

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Hallo zusammen,

 

gab zwar jetzt ein gutes Jahr keine Meldungen mehr bezüglich dieses Themas, aber was man so mitbekommt scheint das Substrat ja gut zu funktionieren. Gerade wann man Bilder von @stefan barth sieht, spricht der Erfolg ja für sich.

 

Da ich jetzt schon vermehrt gehört habe dass vor allem Flavas das Substrat mögen und manche Klone gerade mit ihrer Rotfärbung auffallen hab ich überlegt beim nächsten umtopfen mal das Substrat auszuprobieren.

 

Was mich nach der ganzen Zeit mal interessieren würde, wie siehts mit dem Substrat und der Feuchtigkeit im Winter aus? Im Standartsubstrat komme ich mit maximal 1-2 mal etwas gießen über den Winter (wahrscheinlich ist das sogar zu nass ?).

Neben der schlechteren Kapillarität hält das Substrat die Feuchtigkeit ja auch kürzer, zudem hört man oft  das die Oberfläche immer relativ trocken ist, wodurch man die Feuchtigkeit im Winter ja noch schlechter prüfen kann als beim Torf.

Wie handhabt ihr das so bei euren Pflanzen? Öfters kontrollieren als normalerweise oder wirkt sich das ganze nicht so dramatisch aus wie ich gerade denke?

Link to comment
Share on other sites

partisanengärtner

Ich würde auch bei diesem Substrat ein oder zwei Streifen Mikrofasertuch von unten nach oben legen. Dann ist immer auf allen Ebenen ausreichend Feuchtigkeit.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...
Toni - (nepi)

Könnte Mann diese Mischung aus den ersten Beitrag von diesem Post auch für nepenthes benutzen?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

für Nepenthes nehmen ich diese Mischung als Grundlage und gebe noch etwas Sphagnum dazu. Sollte aber auch so gehen. Allerdings finde ich den Sandanteil etwas zu grob. Der sollte feiner sein um die Poren auszufüllen, dann zieht das Subtrat auch besser Wasser.

 

Grüße

Ronny

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.