Jump to content

Schneckenkorn schädlich für Pflanzen


Recommended Posts

Hallo,

habe Schneckenkorn auf mein Moorkübel gestreut und glaube alle Schnecken erwischt zu haben. Sollte ich das Schneckenkorn absammeln? Schädigt es die Pflanzen? 
Hab leider nichts genaues dazu finden können.
LG Silke 
 

Link to post
Share on other sites
Beautytube
vor 1 Minute schrieb Silke:

Sollte ich das Schneckenkorn absammeln? Schädigt es die Pflanzen? 

Bei mir tritt kein Schaden auf. Ich streue nicht in Unmengen.

Man kann das SK auch in ein kleines Rohr legen. Da ist es von Regen geschützt, die Schnecken kriechen rein. Große Tiere, die (ev. vergiftete) Schnecken fressen kommen dann nicht ran.

 

Leider hat es bei mir heuer einen Schnegel erwischt (jagt die spanische Wegschnecke und frisst sie). Ich hatte heuer so viele Schnecken.

Von ca. 30 calopogon Blüten sind 2 übrig geblieben. Spiranthes ca. 50 Blüten, 5 übrig,...

 

Extrem ärgerlich.

 

LG,

 

BT.

  • Danke 1
Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Eine Düngewirkung ist auf jeden Fall gegeben. In Töpfen bei empfindlicheren Sachen hätte ich Bedenken. Ich bin auch sehr sparsam wenn ich sie überhaupt anwende. Aber es gab wie bei Beautytube größere Schäden und da habe ich im Moorbeet tatsächlich mal damit reagiert.

  • Danke 1
Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Gerade fällt mir ein das ich beim Einsatz von Schneckenkorn die maximale Düngerwirkung einer gestorbenen Schnecke zu fürchten habe. Davon habe ich einige Monster entfernt. Einige erst als ich durch den Geruch darauf aufmerksam wurde.🥴

 

Das kann nicht nur in Töpfen schnell tödlich für die betroffenen Pflanzen werden.

Tomaten und andere Pflanzen die mehr Dünger vertragen reagieren gut drauf.  Allerdings ziehen die Kadaver auch eine zahlreiche Trauergemeinde von Artgenossen an. Schmeißfliegen sind aber auch sehr schnell dran.

Link to post
Share on other sites

Die toten Schnecken habe ich abgesammelt und entsorgt, und Schneckenkorn habe ich ganz wenig genommen. Ich behalt es im Auge.

Danke 

Link to post
Share on other sites
Fuselkopf

Zumindest die häufig eingesetzten biologischen Schneckenkornvarianten enthalten Eisen(III)-phosphat. Was wie @partisanengärtner erwähnte, auch eine düngende und natürlich auch leitwerterhöhende Wirkung mit sich bringt. Wie ausgeprägt, hängt sicher von der Dauer, der Feuchtigkeit und Regenhäufigkeit ab. Das Phosphat ist zwar sehr schwer löslich, aber bei den niedrigen PH-Werten erhöht sie die Löslichkeit deutlich. Aber letztlich entscheidend sind wahrscheinlich die praktischen Erfahrungen. Das mit den Rohr ist ne schlaue Idee👌

  • Gefällt mir 2
Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Ein Großteil der Düngewirkung geht aber schon auf das eigentliche Lockmittel zurück (Hauptmasse der Fraßköder).

Früher war das mal zu großen Teilen Fischmehl oder ähnliches. Die Tiere sollen das ja lecker finden. Den jeweiligen tödlichen Wirkstoff allein würde keine Schnecke anrühren.

Eisen 3-phosphat braucht eine deutliche Höhere Ausbringungsmenge als die mit Metaldehyd. Es gibt auch andere Wirkstoffe die allerdings auch giftiger sind. Deren Abbauprodukte im Freiland sind auch nicht so genau untersucht.

 

Metaldehyd wird in einem Moorbeet mit Moorauge sicher nicht ganz so gut wirken. Wenn die Schnecken ausreichend Wasser zur Verfügung haben können sie sich bei nicht so großer Köderaufnahme auch wieder erholen. Das Köderzeug scheint aber sehr gut zu wirken und bei mir gab es heuer zahlreiche Todesfälle. Ich kann mich an eine zerteilte Schnecke erinnern die optisch zur Hälfte aus blauer Ködermasse bestand.

Edited by partisanengärtner
  • Danke 3
Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Ich habe von der Rettung einer Weinbergschnecke durch Baden in einem wassergefüllten Untersetzer  aus einem Gartenforum erfahren.

Die relativ nützlichen Tigerschnegel wären auch Kandidaten für solche Aktionen. Es gibt ja auch andere schneckenjagende Schleimfüsse die leider auch mit dem Schneckenkorn dahingerafft werden. Die Glanzschnecken wie Oxychilus-alliarius sind so ein Fall. Die sind allerdings wohl zu klein zum Retten.

In meinem Moorbeet sehe ich sie aber noch.

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link to post
Share on other sites
Fuselkopf

Was bei mir im Gemüsebeet hilft, aber keine 100% Lösung ist, ist eine Schale mit Bier aufstellen. Das lockt die an und ertrinken drin. Aber wahrscheinlich auch die Tigerschnecken. Gibt auch so "Häuschen zu kaufen, damit sich der Igel nicht bedient 😅

Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Ich habe das früher auch gemacht. Allerdings ziehen die Bierfallen die Schnecken sehr gut an. Man sieht sie schon in einigen Meter Entfernung in Richtung Bierfalle ziehen, Auf jeden Fall sind die auch in Monaten nicht weniger geworden, Ich hatte den Eindruck die sogar aus den Nachbargärten anzuziehen.

 

Als ich dann im Frühling eine Hornissenkönigin aus so einer Bierfalle retten mußte habe ich damit aufgehört. Waren Joghurtbecher.

 

Vielleicht wäre eine liegende Flasche als Köderstation besser geeignet. Zumindes würden die ausgewachsenen Weinbergschnecken nicht durchpassen und der Duft würde vielleicht nicht so weit reichen. Ich habe es nie ausprobiert.

Edited by partisanengärtner
Link to post
Share on other sites
Fuselkopf

Das ist gut möglich. Wer allerdings mal im Sommer, Nachts durch den Garten geht, sieht erstmal, wie extrem viele Schnecken auf kleiner Fläche leben könne. Das sind ganze Armeen 😅. Diese Jahr habe ich mal zu Test Kleintierstreu um meine Zucchinis gestreut, in der Hoffnung dass sie das meiden, weil es an ihnen klebt. Im Gemüsebeet sieht es auch nicht so störend aus. Der Erfolg war schon messbar, aber nach ein paar Regengüssen ist es auch wieder wirkungslos.

Dann gäbe es noch Kupferband, aber was schwierig in einem Beet. Oder halt die elektrische Lösung, was ich aber nicht gutheiße. Vielleicht werde ich nächstes Jahr auch was mit den Tierschnecken probieren, oder mühsam absammeln

Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Als hochwirksam hat sich ein Alkoholauszug aus Lebermoos erwiesen, dieses Moos fressen sie um keinen Preis.  Die Lösungen die ich bis jetzt kennengelernt habe sind aber auch nicht regenfest.

Link to post
Share on other sites
Tim B
vor 2 Stunden schrieb Fuselkopf:

Was bei mir im Gemüsebeet hilft, aber keine 100% Lösung ist, ist eine Schale mit Bier aufstellen. Das lockt die an und ertrinken drin. Aber wahrscheinlich auch die Tigerschnecken. Gibt auch so "Häuschen zu kaufen, damit sich der Igel nicht bedient 😅

Die muss dann aber penibel geleert werden. Sonst sind die Igel bei euch im Garten die Tage dauerbesoffen. (und das ist alles Andere als gut für die Tiere)

Oder man probiert den Vorschlag von Partisanengärtner!

 

Zur eigentlichen Frage: Gerade Fettkräuter haben Schneckenkorn bei mir oft sehr schlecht vertragen. 

Innerhalb von zwei Tagen starben die benetzten Stellen ab.

 

Viele Grüße

Tim

Edited by Tim B
Link to post
Share on other sites
Beautytube
vor 8 Stunden schrieb Tim B:

Zur eigentlichen Frage: Gerade Fettkräuter haben Schneckenkorn bei mir oft sehr schlecht vertragen. 

Innerhalb von zwei Tagen starben die benetzten Stellen ab.

 

Pinguicula muss ich bei mir immer mit einem Netz abdecken, sonst wird es zu Spatzensalat bzw. reißen (Gärnter)Amseln die Pflanzen aus und legen sie in andere Töpfe.

Das Schneckenkorn verteile ich dann außen um das Netz in sehr geringen Dosen. Ein paar Körnchen reichen. Wie gesagt im Röhrchen. Da kann dann der Regen das Korn auch nicht auswaschen und ins Substrat spülen.

 

Noch ein Tip: Man kann auch einen gerippten Elektro-Installationsschlauch als Röhrchen verwenden. Da bleibt das Schneckenkorn in den Rippen hängen und fällt nicht so leicht raus.

 

BT

  • Gefällt mir 2
  • Danke 1
Link to post
Share on other sites

Ok, allen vielen Dank.

Habe mich für den Elektro- Installationsschlauch entschieden. Ist für mich die beste Lösung.

Hauptsache meine Pflanzen überleben.

Lg Silke 

Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Dein Schlauch Beautytube hat vermutlich auch noch den Vorteil das die Schnecken sich geschützt fühlen und nicht erst zwischen den Pflanzen sterben.

Gute Idee, danke

Link to post
Share on other sites
Andreas Wistuba

Ich habe mich früher immer darüber geärgert, dass das Schneckenkorn schnell schimmelt.

Beim Bayer "Protect" (glatte blaue Körner) passiert das nicht mehr. Und es ist auch bedingt regenfest.

Grüße

Andreas

  • Danke 1
Link to post
Share on other sites
Beautytube
vor 2 Stunden schrieb Andreas Wistuba:

glatte blaue Körner

Sehen die wie Linsen aus?

 

BT

Link to post
Share on other sites
Andreas Wistuba
vor 2 Stunden schrieb Beautytube:

Sehen die wie Linsen aus?

 

BT

 

Körner halt.

Bin extrem zufrieden mit dem Schneckenkorn. Ich verwende seit Jahren nichts anderes mehr. 

Viele Grüße

Andreas

  • Danke 1
Link to post
Share on other sites

Hi 

Von Schneckenkorn würde ich total abraten nicht nur das es ins abwasser gelangen kann es ist auch gift für flora und Fauna 

Ich denke grad wenn man pflanzen hat sollte man mit der Natur eine Symbiose eingehen..Was bei oder besser gegen schnecken hilft hat man im besten Fall in seiner Küche. Kaffe ,Zimt und Chilli hält Schnecken fern (selbst jahrelange Erfahrung) und wenn man sie betrunken möchte hilft bei manchen Arten tatsächlich auch Bier.Ich kann nur jeden darum bitten schneckenkorn nicht zu benutzen und auf natürlichen weg die jeweiligen plagegeister vertreiben.Die Natur wird es danken.

  • Verwirrt 3
Link to post
Share on other sites

Hallo Cini,

ich bin da ganz auf deiner Seite. Ich habe ein sehr großes Grundstück und im Blumen- und Gemüsegarten verwende ich auch kein Schneckenkorn, da lege ich ein Brett hin, wo es drunter schön feucht ist, dann kann ich die Schnecken absammeln und in den Wald bringen. Aber im Moorbeet hat es nicht geklappt und ich hab keine Lust darauf mir von den Schnecken alles kaputt machen zu lassen, die Pflanzen sind ja auch nicht gerade preiswert. Und Kaffee und Zimt funktioniert ja nun mal auch nicht so besonders.

Für mich haben die verschiedenen Pflanzen auch verschiedene Prioritäten.

Lg Silke 

  • Gefällt mir 2
Link to post
Share on other sites
Beautytube
vor 2 Stunden schrieb Cini:

Von Schneckenkorn würde ich total abraten nicht nur das es ins abwasser gelangen kann es ist auch gift für flora und Fauna 

Es kommt immer auf die Dosis an, daher die Methode mit dem FX Schlauch: Es wird vom Regen nicht weggespült.

In meinem Moorbeetteich leben Fische, Molche, Ringelnattern, Frösche,... bisher keine toten Tiere gefunden. All diese Arten vermehren sich erfolgreich.

Deto mit Eidechsen, Igeln,...

 

Ich verstehe nun nicht, wie ich eine mögliche Giftwirkung merken könnte, wäre aber Ansätzen durchaus aufgeschlossen.

 

Ich wäre auch schön blöd, wenn ich mir meine eigene Oase vergiften würden.

 

Man muss nicht immer alles verteufeln was unsere moderne Gesellschaft so hervorgebracht hat. Man hängt sonst leicht irgendwelchen Wunschvorstellungen nach, die sich nicht realisieren lassen.

 

Zimt ist übrigens giftig: https://praxistipps.focus.de/giftig-so-viel-zimt-kann-gesundheitsschaedlich-werden_105658

 

Mag ja jeder halten wie er will, ich setze auf Schneckenkorn und kann, einen vernünftigen Einsatz vorausgesetzt, dieses nur empfehlen.

 

Sorry, wollte da schon mal entgegenhalten.

 

BT

  • Danke 2
Link to post
Share on other sites
DorianGray1980
vor 2 Stunden schrieb Cini:

Chilli hält Schnecken fern

Also hierzu kann ich nur sagen, dass dann in meinen Habaneropflanzen andere Schnecken sitzen müssen. Denen schmecken die Schoten nämlich vorzüglich.

Deswegen kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, das Chili gegen Schnecken helfen sollte, da ihnen zumindest das Capsaicin aus den Schoten nichts ausmacht,

denn sonst müssten um meine Chilis herum haufenweise tote Schnecken liegen.

 

Gruß

Christian

  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.