Jump to content

Substrat für Nepenthes


rubzta

Recommended Posts

Hallo,

 

Vor einer Woche hat mir ein Bekannter ein kleines Exemplar seiner eigenen Züchtung (N. mirabilis "red") gegeben. Ich würde diese nun gerne in ein größeres Gefäß verpflanzen. Würde sich dafür eher Sphagnum oder ein Torf-Sandgemisch eignen?

nepenthes.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo rubzta

 

Deine N. mirabilis macht keinen sehr vitalen Eindruck! Vielleicht solltest du ihr den Stress des Umtopfens vorerst ersparen und zuerst ein bisschen aufpäppeln.

Link to comment
Share on other sites

Hallo oki,

 

Ja, das stimmt leider. Sie sah schon so aus, als ich sie bekommen habe und muss wohl unter dem Transport gelitten haben.

Link to comment
Share on other sites

War sie über eine längere Zeit unterwegs? Vielleicht würde es helfen wenn du ihr eine lichtdurchlässige Haube überziehst, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen.

Link to comment
Share on other sites

3 Tage. Und da wurde leider nicht darauf geachtet das Substrat feucht zu halten. Deshalb gehe ich davon aus, dass sie ein wenig ausgetrocknet ist.

Das habe ich sogar schon gemacht, sie steht schon in der Anzuchtbox auf der Fensterbank.  Mal sehen wie sich der Zustand in der nächsten Zeit entwickelt.

Link to comment
Share on other sites

Jo_Schmidt

Und die Anzuchtbox bitte nicht in die Sonne stellen.

Sonst wird die Pflanze gekocht.

 

Substrat feucht halten, nicht überwässern.

 

3 Tage im Paket sind (z.B. in einer Plastiktüte) kein Problem.

 

Sah die Pflanze schon bei der Ankunft bei dir so aus?

Edited by Jo_Schmidt
Link to comment
Share on other sites

Danke, sie steht nicht in der Sonne.

Die Temperatur schwankt zwischen 18°-25°C und die Luftfeuchtigkeit liegt immer über 80%.

Das Substrat sprühe ich gelegentlich mit Wasser an.

 

Die N. sah bei ihrer Ankunft sogar noch schlechter aus. Wahrscheinlich weil sie während des Transports aus ihrer Plastiktüte genommen wurde.

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo rubzta,

das Substrat musst du nicht besprühen. Stell sie einfach in Anstau das reicht.

Da N. mirabilis eine Tieflandart ist, kann sie auch Temperaturen von 30° und mehr ab. Eine Nachtabsenkung auf 18° würde ich vermeiden. Versuch die Temperatur einfach dauerhaft auf ca. 25° zu halten, bei genügend Beleuchtung sollte das kein Problem sein.

 

Link to comment
Share on other sites

Okay, werd' ich machen.

Dann muss ich mir wohl erst eine geeignete Lampe zulegen müssen.

 

Danke!

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.