Jump to content

Mossman

Recommended Posts

Hallo zusammen!
 

Heute möchte ich euch wieder Bilder vom 1450 m hoch gelegenen Sattelmoor „Freiländer Filzmoos“ an der steirisch-kärntnerischen Grenze zeigen. Ringsherum befinden sich bewirtschaftete Almen und auch einige schöne Wanderrouten.

Ich habe vergangenen Herbst hier Bilder der farbenprächtigen Sphagnumarten in diesem Moor gezeigt:

Schon auf der Anfahrt gab’s Almblumen zu bewundern. Gentiana lutea zeigte seine ganze Pracht und auch die Knabenkräuter (ich vermute d. maculata) am Straßenrand waren in voller Blüte.

90E17C1A-0069-4DAE-98F9-BDA025FCBEDEDC30D369-4B1E-4C9D-9CFB-BCF98C2AA7993FD7212E-DE83-4824-B324-BD4244220365


Diesmal konnte ich zu meiner Freude auch drosera rotundifolia entdecken. Die gezeigten Bilder entstammen alle einem kleinen Teil des Moors, die übrigen Bereiche gilt es noch zu entdecken. Leider können die Fotos die Magie dieses besonderen Ortes nur bruchstückhaft einfangen. Ich hoffe, dass ihr trotzdem einen Eindruck seiner Schönheit gewinnen könnt.

4C55C43A-2875-4501-AD19-E6FCB138DFB248A709BC-C03C-4798-91E6-4B7FA3CE49AEAD60247B-5CB3-4EDB-A114-B098E8CCFFCBB79136A3-3C2C-4EF7-86F9-CAA1CE09A5F125402B23-82A9-45B3-834A-960B348AFEA2AA002EEA-B2F0-483F-89A6-C7593961F1F8BB51CBA8-8F7A-4478-A344-69C7FC97A3E1C75CFF98-8D5D-4BDF-95E1-5E39AFAFE6DA30171C13-EBA3-44D7-A94D-51D3061A6D2544B4A3D3-159E-4767-8FAE-5427B143ED8EBBDDBE71-2F0E-48C4-9465-BE38C5185DF019DB4665-B6D2-479C-95F2-2459506D12112A7795C4-E3BF-40A2-B908-AA76B06E0CC852A93E73-6426-489A-8E9D-F5DF8A3E4285


viele Grüße und ein schönes Wochenende, Alex

Edited by Mossman
  • Gefällt mir 8
  • Danke 3
Link to comment
Share on other sites

Hallo Alex, 

superschöne Bilder wie aus einem Märchenwald. 

Die verschiedenfarbigen Sphagnum Polster sind echt der Hammer und schon jetzt so schön ausgefärbt. 

Die vielen Droseras rotundifolia sind wirklich eine Pracht. 

Natur in Vollendung, hoffentlich noch lange. 

 

Danke fürs zeigen. 

 

 VG Manfred 

Link to comment
Share on other sites

Danke Manfred und Axel!
 

Wird hoffentlich noch lange so erhalten bleiben, da es unter Naturschutz steht. Spuren von Viehtritt waren zu sehen, die dürften da aber keine Schäden anrichten, die das Moor nicht verkraften kann. So zahlreich traben die Kühe da wohl nicht durch.

Der Bach hat mich auch fasziniert. Da hat jemand Forellen eingesetzt. Sind noch sehr klein und waren bei der kleinsten Bewegung zwischen den Steinen verschwunden.
Die schöne rote Sphagnumfärbung kommt, nehme ich an, durch den verhältnismäßig kalten und nassen Juli zustande. Hab ich auch bei mir im Moorbeet beobachtet - da färbt es sich teilweise auch jetzt schon so ein, wie üblicherweise erst im September/Oktober.

Es scheinen aber auch kleinköpfige, dauerhaft rubinrote Arten vorzukommen.
 

bg MM

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Hallo!

 

Ich habe den freien Tag heute genutzt und dem Freiländermoor einen Besuch abgestattet, diesmal auf der gegenüberliegenden Seite. Auch dieser Teil befindet sich inmitten einer bewirtschafteten Alm mit Viehweide, die von den Kühen regelmäßig durchquert wird. Dementsprechend sieht auch die Moorvegetation aus. Dichte Sphagnumpolster konnten sich hier langfristig nur rings um die verkümmerten Fichtenbäumchen ausbreiten. Hier präsentiert sich auch Drosera rotundifolia in einem satten rubinrot auf den verschiedenfarbigen Bulten. In den feuchteren Bereichen blüht gerade das Sumpfherzblatt (parnassia palustris).

 

3D53BDCF-FE8E-477B-AF31-CC529EC7BD7D 57775A4D-980F-434A-BFA3-8D14CCB9A8A8 A0EBF93E-4334-4BC9-8FC8-EFDF04F0E4DB 46D7BD63-4293-4E2E-87A6-D8F4A5EF1236 8B92EABF-9F58-4DB4-BAF1-CE7869D203A1 FA4470F8-CC07-454D-88C1-91B8C4C10790 B7B932D8-47BB-41B4-9BB3-2FD37571A90C 056B2667-2325-47C9-9499-744468043D74 33BBA526-26BF-42D4-81D2-C1582670C5C1 9A6B582E-9F3B-46A4-BECA-7F84E53CBBA9 C770E1BD-4F08-421D-8540-D18C044E7F7B 18303393-968B-41F3-906D-D3F7FF06A880

 

Das Licht war zur Mittagsstunde leider nicht optimal, ich hoffe euch gefallen die Bilder trotzdem.

Euch allen ein schönes Wochenende!

 

Gruß, Alex

 

 

  • Gefällt mir 11
Link to comment
Share on other sites

Ich nehme an für so kompakte Sphagnumhügel braucht es schon einige Jahrzehnte Zeit. Die meterhohe Schneedecke im Winter dürfte sie zusätzlich komprimieren.

 

DA71BB6F-0F2B-4936-8071-3467C44E7363 704F5F2F-2DF4-4BFB-9A15-630B2B15B6A4 7551B309-4925-420C-BA14-1A258159D284 19B7949C-C475-45EF-B830-91B40F3B9188


beste Grüße, MM

  • Gefällt mir 7
Link to comment
Share on other sites

Das ist schon ein ganz besonderer Anblick. So kräftig rotes Sphagnum...wunderschön.

 

Viele Grüße Ralf

Link to comment
Share on other sites

Hallo Alex, 

das letzte Bild musste unbedingt für den Kalender 2022 einreichen. 

 

VG Manfred 

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

  • 8 months later...

Hallo mal wieder!

 

Heute hab‘ ich im Naturschutzgebiet Freiländer Filzmoos einen neuen Pinguicula-Standort entdeckt. Für mich persönlich einer der schönsten, die ich kenne. Er befindet sich am Rand des Moors, nahe jenem Teil, den ich hier schon ganz zu Beginn des Threads gezeigt habe. Zwischen zwei Quellbächen gelegen, am Hang des Fichtenwaldes fand ich auf wenigen Quadratmetern über hundert Fettkräuter, ich vermute Pinguicula vulgaris.

Leider haben sie noch nicht geblüht, deshalb muss ich da in absehbarer Zeit unbedingt nochmal hoch.

Dass ich da das letzte Mal vorbeigelaufen bin kann ich mir eigentlich kaum vorstellen. Vielleicht waren sie im Herbst aber auch schon eingezogen und deshalb nicht gleich zu erkennen.

 

DSC_1177 Kopie DSC_1197 Kopie DSC_1196 Kopie

 

Das Erdreich wird an dieser Stelle von zwei Seiten vom Quellwasser umspült, dahinter und etwas höher liegt ein Sphagnumsumpf mit drosera rotundifolia , der in eine Wollgraswiese übergeht. Die Pflanzen sitzen meist einer dünnen Schicht Moos auf, teilweise stehen sie versteckt zwischen Gräsern.

 

DSC_1184 Kopie A8047007-18E0-4AFA-BE0A-2089EB58C5C4

DSC_1187 Kopie

DSC_1193 Kopie

DSC_1179 Kopie

 

Zum Abschluss nochmal eine Übersicht.

Obwohl ich diesmal das Gebiet zur Gänze umrundet habe, habe ich den Eindruck, dass es hier noch einiges Schönes zu entdecken gibt.

 

DSC_1200 Kopie

 

viele Grüße,

 

Alex

Edited by Mossman
Formatierung
  • Gefällt mir 10
  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.