Jump to content

Rettet den berliner Carnivorenzüchter


Thomas R

Recommended Posts

Ich kann mich nur anschließen, Thomas hat wirklich jede Unterstützung verdient!

Ein sehr sympathischer, bescheidener Mann, der vor COVID über den Verkauf auf Märkten sein Einkommen hatte und auf Internetpräsenz weniger Fokus gelegt hat.

Sein EcoCrowd-Projekt hat bisher erstaunlich wenige Unterstützer gefunden, wer spenden kann und möchte, ist herzlich eingeladen!

Es wäre schön, wenn mindestens die erste Stufe des Vorhabens erreicht wird....

 

Grüsse aus Berlin von einem Fan ☺️

 

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Leider ist seine Internetseite wirklich ausbauenwert. 

Eine Preisliste hat er nicht. 

Das liegt daran, dass bei einer Art unterschiedlich viele Rhizome pro Topf enthalten sind. In manchen sind z.B. 3 Rhizome im anderen wieder 10 ... So wird dann der (kundenfreundliche) Preis angepasst. 

 

Am besten mal anrufen und mit ihm schnacken. Seine Handynummer ist auf der Seite. 

 

Adresse ist Peter Lenne Weg in Grossbeeren. Man muss sich aber vorher bei ihm ankündigen, dass man kommt. Er macht dann das Gewächshaus für einen auf. 

 

Falls Interesse besteht, kann ich ja noch einige Bilder hochladen .. habe ja ca 200 geschossen. 

 

 

  • Danke 2
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Toni - (nepi):

 

 

vor 2 Stunden schrieb Droserafan45:

Kann man bei Thomas auch online bestellen und gibts da auch ne Preisliste?

Online im Sinne eines Onlinshops nicht aber bestimmt per EMali. Ich würde ihn einfach mal anrufen und mit ihm alles persönlich besprechen. Er ist sehr auskunftsfreudig. 

Edited by DingDong
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb DingDong:

 

Online im Sinne eines Onlinshops nicht aber bestimmt per EMali. Ich würde ihn einfach mal anrufen und mit ihm alles persönlich besprechen. Er ist sehr auskunftsfreudig. 

Email funktioniert prima. Meldet sich spätestens 1 tag später zurück

Link to comment
Share on other sites

Hier ein paar weitere Bilder 

 

20210610_125837_HDR.thumb.jpg.38f766890a6d434d24d305bc85fd0c4c.jpg

 

20210610_123545_HDR.jpg

 

20210610_124047_HDR.jpg

 

20210610_124826_HDR.jpg

 

20210610_125353_HDR.jpg

 

20210610_130431_HDR.jpg

 

20210610_124151_HDR.jpg

 

20210610_130112_HDR.jpg

 

20210610_124907_HDR.jpg

 

20210610_124124_HDR.jpg

 

20210610_123853_HDR.jpg

 

20210610_125931_HDR.jpg

 

20210610_124821_HDR.jpg

 

20210610_123702_HDR.jpg

 

20210610_124148_HDR.jpg

 

20210610_124008_HDR.jpg

 

20210610_123827_HDR.jpg

 

20210610_124420_HDR.jpg

 

20210610_124236_HDR.jpg

 

20210610_124206_HDR.jpg

 

20210610_125403_HDR.jpg

 

20210610_124532_HDR.jpg

 

20210610_123759_HDR.jpg

 

20210610_125115_HDR.jpg

 

20210610_124106_HDR.jpg

 

20210610_123952_HDR.jpg

 

20210610_125623_HDR.jpg

 

20210610_125614_HDR.jpg

 

20210610_121951_HDR.jpg

 

20210610_123634_HDR.jpg

 

20210610_125312_HDR.jpg

 

20210610_123903_HDR.jpg

 

20210610_124338_HDR.jpg

 

20210610_124001_HDR.jpg

 

20210610_123829_HDR.jpg

 

20210610_123806_HDR.jpg

 

20210610_123735_HDR.jpg

 

20210610_124910_HDR.jpg

 

20210610_124737_HDR.jpg

 

20210610_123545_HDR.jpg

 

20210610_124101_HDR.jpg

 

20210610_124114_HDR.jpg

Edited by DingDong
  • Gefällt mir 11
Link to comment
Share on other sites

Auch von mir nochmal klare Empfehlung für die nächste Online-Shoppingtour! 👍

Die Akai Ryus, die ich von ihm bekommen habe sind riesig 😳😍

Link to comment
Share on other sites

 

Hallo Freunde,

 

unser berliner Karnivorengärtner Hans Thomas Siegel (https://www.fleischfressende-pflanzen-berlin.de)  hat echte Probleme da er zwangsweise Umziehen muss und, u.a. durch die sonderbare Sutuation der letzten 1,5 Jahre,  keine Rücklagen mehr hat um alles zu finanzieren.

 

Er braucht DRINGEND unsere Unterstützung !!!

 

Wir , die Berliner Regionalgruppe mit tatkräftiger Unterstützung aus Sachsen-Anhalt haben daher ein Crowdfunding-projekt ins Leben gerufen um die Firma am Leben zu erhalten.

 

Schaut Euch das Projekt auf Ecocrowd an (https://www.ecocrowd.de/projekte/fleischfressende-pflanzen-berlin/) und helft mit !!!

 

Thomas produziert super Qualität , Bestandsliste auf ist seiner Homepage. Jede Spende wird mit einem Wertgutschein vergütet der 1:1 in Pflanzen oder anlage eines Moores ( vonTopf bis großem Beet) umgesetzt werden kann.

 

 

 

 

 

Euer  Thomas R.

 

 

  • Gefällt mir 1
  • Verwirrt 2
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb AdriKong:

Sendet er einem die Pflanzen denn zu oder muss man sie zwingend bei ihm abholen?

Nein nein , er versendet sie auch 

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Andreas Peschel

Hallo Zusammen!!

Bei Thomas sind seit Montag abend die winterharten Pinguicula online.. Weiterhin im excel-format😬, desweiteren wurde die Bestandsliste aufgesplitted, also jeweils Untermenüpunkte (Sarracenia, Pinguicula u.s.w)... Ist jetzt etwas übersichtlicher..

Gruß Andreas

Link to comment
Share on other sites

Ich habe bei Thomas auch in der vergangenen Woche zahlreiche Pflanzen bestellt, welche morgen dann endlich versendet werden.

Wie hier schon öfters erwähnt wurde -  man kann ihn super erreichen (Telefon funktioniert am Besten), er kennt sich spitzenmäßig aus

und macht sich auch Gedanken um den Versand (bei mir wie erwähnt erst morgen, damit die Pflänzchen nicht geschmorrt werden,

falls sie bei DHL mal liegenbleiben). Seine Preise sind wirklich unschlagbar und ich kann allen interessierten nur herzlichst empfehlen,

sich bei ihm zu melden. Falls Pflanzen auf den Listen nicht zu finden/verfügbar sind, lohnt es sich nachzufragen 🙂 

 

Viele Grüße, Max

Link to comment
Share on other sites

Hallo Zusammen, 

Ich habe auch bei ihm was bestellt via E-Mail. Wirklich sehr netter Kontakt. Werde die Pflanzen dann in 3 Wochen abhohlen, da wir ausm Urlaub zurück an Berlin vorbei fahren. Mal schauen, da finde ich bestimmt noch mehr bei den tollen Bildern hier. Dann kann ich sie auch gleich getopf mit nehmen. Erspart mir und den Pflanze das umtopfen im Sommer. 

 

Grüße 

Marcel 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hey Leute,

 

ich war gestern auch beim Thomas in Großbeeren und habe mir für mein neues Terrarium einige Pflanzen gekauft. Ich kann nur sagen das es sich beim Thomas um eine unglaublich nette und vor allem mit Informationen freigiebige Person handelt. Solltet ihr vor Ort sein kann man sich also auf einbreites Sprektrum an Gesprächstoff, was unser aller Hobby betrifft, durchaus freuen.

Die Preise sind wirklich sehr gut und zumeist sind in fast allen Töpfen (bspw. Drosera) mehr Pflanzen als nur ein oder zwei Exemplare enthalten (man kauft also eine und erhält (oft) deutlich mehr. Nicht vergleichbar mit Angeboten aus dem Baumarkt).

 

Wenn er die eine oder andere Pflanze zuviel hat, so verschenkt er diese auch gerne einmal.

In meinem Fall bspw. eine einzelne Drosera burmanni sowie einen ganzen Topf voller (dürften um die fünfzig kleine bis mittelgroße Exemplare sein) Drosera spatulata. Das heißt nicht, dass man nun erwarten sollte etliche Pflanzen umsonst zu erhalten! Mit Glück kann dies einem Besucher vor Ort jedoch passieren.

 

Neben seinem Verkauf vor Ort versendet er seine Pflanzen jedoch auch. Ein Besuch ist also nicht zwingend notwendig (wenn auch lohnend).

 

Leider habe ich nicht einige leere Kanister mitgebracht ^^..... denn in unserem Gespräch merkte ich an, dass ich derzeit an extremen Regenwassermangel leide. Mein neues Terrarium bspw. kann derzeit nicht vernünftig mit Wasser erstbefüllt werden.

Er hätte mir großzügig etwas (Kofferraumladung) abgegeben. Gut das war nun pech ^^. Schlußendlich sei gesagt: Wenn ihr ihn unterstützen wollt spendet oder kauft zumindest Pflanzen (sofern ihr denn möchtet und/oder welche braucht).

 

Sein kleiner Betrieb ist es Wert erhalten zu bleiben. Und das nicht nur wegen der tollen Pflanzen.

 

 

20210619_164350.jpg

20210619_164556.jpg

20210619_164602.jpg

20210619_164608.jpg

20210619_164610.jpg

20210619_164618.jpg

20210619_164624.jpg

20210619_164643.jpg

20210619_164735.jpg

20210619_164756.jpg

20210619_164817.jpg

20210619_164918.jpg

20210619_164921.jpg

20210619_164931.jpg

20210619_165044.jpg

20210619_165052.jpg

20210619_165200.jpg

20210619_165214.jpg

20210619_165254.jpg

20210619_165320.jpg

20210619_165324.jpg

20210619_165345.jpg

20210619_165408.jpg

20210619_165515.jpg

  • Gefällt mir 2
Link to comment
Share on other sites

Gordon Shumway

Hallo Zusammen,

 

ich muss sagen, dass ich die Pflanzenverwaltung per Excel-Liste als angenehmer als pdf-Versionen anderer Anbieter empfinde.

 

Heute kam meine Bestellung an, folgendes stand auf der Liste:

 

S. alata nigropurpurea black tube, DeSoto NF . - € 15,00

- S. flava atropurpurea x (minor x minor): € 15,00

- S. minor var. Okef. x oreophila typ red: € 18,00

- S. minpr var. Okef. x rubra ssp. wherryi: € 16,00

- S. rubra ssp. gulfenesis dark tall pitchers: € 16,0

- S. leucophylla Gas Station Side, Perdido, Alabama: € 18,00

 

- P. gigantea: € 5,00

- P. moctezumae: € 8,00

 

IMG_20210623_190155.thumb.jpg.2ec828c01b516d56c728610c5f7c16c0.jpg

 

Anmerkung: Die orangene Gießkanne nebendran hat 10L, nicht 1,5L...

 

IMG_20210623_190211.thumb.jpg.e57e432c681fca8bb6d2221fa5d03954.jpg

Die S. flava atropurpurea x (minor x minor) ist absolut monströs und überschreitet in fast allen Dimensionen jede meiner bisherigen Pflanzen...und war dabei von allen Sarras noch die Billigste 😨

 

IMG_20210623_190232.thumb.jpg.8e27e77c688723959aa1d6c0d80ebd3e.jpg

 

Die Gas-Station-Leuco ist ein echter Augenschmaus und hat annähernd 70cm.

 IMG_20210623_190221.thumb.jpg.22e54a3dca49e0b85e942a36f4478c28.jpg 

Die gulfensis-rubra in Farbton "very dark" gefällt auch ausgezeichnet.

 

 

Fazit:

Lohnt definitiv, zumal er echt ausgesprochen interessante Arten und Kreuzungen im Angebot hat.

Und ein feiner Kerl scheint er auch zu sein!

 

 

Schönen Gruß,

Ralph

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

  • 10 months later...
Blattlaus

Weiss jemand was aus der Gärtnerei geworden ist? 

Link to comment
Share on other sites

schilfkolben

Moin, Ding dong hat da letztes Jahr u. a. ein Bild mit einer Nepenthes gepostet. Kann jemand sagen, was das ist? 

 

Danke schon mal. 

Link to comment
Share on other sites

Stefan k.
Posted (edited)

Ich war gestern beim Thomas.

Katastrophe alles...

Er hat nen paar m2 Land zur Pacht bekommen und 2 große Löcher ausgehoben, mit Folie verkleidet und einfach unzählige Sarracenia darin unter Wasser - freiem Himmel überwintert bzw. stehen sie immernoch so da.

Nen kleines Gewächshaus hat er sich zusammengezimmert und es für Pingis etc. beheizen können.

Sämtliche Töpfe sind jedoch kurz vor'm Platzen, da er sie nicht teilen konnte und jetzt einfach der Platz dafür fehlt. Unzählige Pflanzen sind schon auf dem Kompost gelandet...

Dazu ist er auch noch schwer lungenkrank geworden, zum Glück aber auf dem Weg der Besserung...

Alles wirklich traurig...

Wer in der Nähe von Großbeeren ist und Pingis, Sarracenia etc. sucht (Töpfe mit wirklich vielen, riesen Rhizomen, zu nem Spotpreis), is bei ihm absolut richtig.

Über nen Plausch unter Gleichgesinnten freut er sich auch immer, daher am besten vorher durchrufen und Termin vereinbaren.

017652267877

Mit Sicherheit auch was für Weiterverkäufer, Ebay-Menschen etc., da man aus einem Topf, teilweise locker 20 Pflanzen rausbekommt. 

Gruß Stefan✌🌻

 

 

Edited by Stefan k.
  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Sonja Schweitzer

Darf ich vorsichtig fragen, warum ihr gerade für diesen Anbieter so große Empathie zeigt?

 

Ich weiß, dass durch Corona einige Händler/Züchter, die ebenfalls vom Verkauf der Pflanzen leben große Einbußen hatten, weil keine Börsen stattgefunden haben.

Warum wird darüber hier kein Wort verloren?🤔

  • Verwirrt 2
Link to comment
Share on other sites

Claudia K.

Hallo Sonja, 

ich kann hier nur für mich sprechen, möchte aber gerne meine Sicht erzählen.

Als ich vor 4 Jahren mit dem Thema Carnivoren anfing, lernte ich Thomas auf dem Berliner Markt im Botanischen Garten kennen. Er gab mir seine Handynummer und lud mich ein, ihn in seiner Gärtnerei zu besuchen. Es gab von ihm keine aktive Internetseite, nur eine mit einem Formular für Anfragen bei ihm. 
Wie überwältigend sein Gewächshaus für mich war, muss ich nicht weiter ausführen, es gab mittlerweile genügend Fotos davon. Beeindruckend war, dass Thomas wirklich jede Frage geduldig beantwortet hat, sich nicht an meinem Anfängerstatus gestört hat und sich einfach nur gefreut hat, dass wieder jemand zum Thema gefunden hat! Es war ihm fast peinlich, mir dann nach 3 Stunden einen angemessenen Preis für meine ausgewählten Pflanzen zu machen! Ich glaube, hier kommt das Thema der großen Empathie ins Spiel. In unseren Zeiten von Facebook, Amazon und Co. ist es sehr ungewohnt, dass jemand ohne Werbung und Onlineshop unterwegs ist und Thomas hat von seinen Marktverkäufen keine großen Sprünge machen können, aber das war ihm egal und er war trotzdem zufrieden. Diese Bescheidenheit und sein hohes Natur-und Umweltbewusstsein waren für mich beeindruckend und einzigartig.
Dass mit Corona sein Einkommen mehr oder weniger komplett weggebrochen ist, da er keinen Onlineshop hatte, ist sicherlich darin begründet, dass er nie Wert auf Internethandel gelegt hat und man könnte jetzt sagen, dass hätte er doch anders machen können, aber es ist eben auch sympathisch, dass er nicht mitspielen wollte und lieber bescheidener gelebt hat. Als er dann noch die Gärtnerei räumen musste, waren keine Rücklagen mehr da und ich war seinerzeit etwas enttäuscht, dass der Spendenaufruf relativ wenig Resonanz hatte. Ich war so naiv, dass ich dachte, wenn jeder Leser hier nur 10 Euro spenden würde, wäre der Umzug gerettet. Aber persönliche Verbindung ist natürlich etwas anderes und deshalb ist die Leserschaft im Berliner Umfeld wahrscheinlich so engagiert.

So ist meine Meinung dazu, vielleicht hilft es als Erklärung.

 

Liebe Grüße aus Berlin!

Claudia

  • Gefällt mir 7
  • Danke 5
Link to comment
Share on other sites

Stefan k.
Posted (edited)
vor 2 Stunden schrieb Sonja Schweitzer:

Darf ich vorsichtig fragen, warum ihr gerade für diesen Anbieter so große Empathie zeigt?

 

Ich weiß, dass durch Corona einige Händler/Züchter, die ebenfalls vom Verkauf der Pflanzen leben große Einbußen hatten, weil keine Börsen stattgefunden haben.

Warum wird darüber hier kein Wort verloren?🤔

Empathie (die Welt mit den Augen des anderen zu sehen), scheint in der heutigen Gesellschaft ein doch rares Gut zu sein...

Thomas bettelt ja nicht, steckt den Kopf nicht in den Sand und ist einfach nur ein herzensguter Mensch.

Unsere Verbindung (Pflege und Aufzucht von Carnivoren), trägt halt dazu bei, dass der Anblick seines Lebenswerkes (unzählige Pflanzen auf dem Kompost) einfach nur traurig macht...

Es ist doch jedem frei gestellt, Beiträge zu verfassen, auf Schicksale aufmerksam zu machen und evtl. dadurch etwas Gutes zu tun.

Sollte Ich dir nochmal Pflanzen schicken, gebe Ich dir dann natürlich auch die Möglichkeit, den freiwilligen Betrag an einen anderen Züchter deiner Wahl zu spenden😉🌻

Edited by Stefan k.
Grammatik
  • Gefällt mir 4
  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Sonja Schweitzer

Danke Claudia! Es war eine ernst gemeinte Frage, mehr nicht!

Link to comment
Share on other sites

DirkM

Ich sitze im Zug in Richtung Heimat - neben mir 3 Taschen mit Pflanzen - und lasse mir meinen heutigen Besuch bei Thomas in Großbeeren noch mal durch den Kopf gehen.

 

Wie Stefan k. schrieb ist es schon ein trauriger Anblick, in welchem Zustand der Großteil der Pflanzen derzeit ist. Die Rahmenbedingungen auf der kleinen Fläche sind alles andere als ideal. Vor allem Thomas' Erkrankung/Reha haben seinen Zeitplan über den Haufen geworfen und viele geplante Arbeiten (aus dem Wasser holen, teilen, topfen) stehen nun noch an.

Andererseits sind seine Freude an den Pflanzen und sein erkennbarer Optimismus faszinierend. Da wird Freude über besonders gut gefärbte Pingis nach der Draußen-Überwinterung geäußert obwohl 2 Meter weiter die gefiederten Räuber eine Saatschale Drosera hybrida leergewühlt hatten. 

Die Überwinterung der Sarracenien in den beiden "Löchern" (immerhin je 11x2 Meter groß bei 50 cm Tiefe) scheint recht gut verlaufen zu sein. Gegenüber der Gewächshaushaltung sind die Pflanzen natürlich mehrere Wochen im Rückstand, aber die vollständige Überflutung der Pflanzen ab Oktober ist machbar. "Was eingeht, war nicht hart genug" - so sein Kommentar. Abgedeckt war das alles im Winter lediglich mit Vlies - das aber mehr gegen die Sonne, damit die Pflanzen nicht zu früh austreiben.

 

Sollte jemand bei Thomas reingehen, auf eine Pflanze zeigen, sie bezahlen und dann wortlos gehen, der hätte einen tollen Gesprächspartner verpasst. Zu jeder Pflanze gibt es Informationen, zu jedem Tisch und jedem Moorkübel eine Story - allein die Unterhaltung war den Besuch wert.

 

Am Ende stellte er die von mir ausgewählten Pflanzen in kleinen Gruppen auf, machte für sich jeweils einen Gruppenpreis und der Gesamtpreis war so, dass man sich fragen musste, ob er alle Pflanzen berücksichtigt hatte.

 

Für mich als Karnivoren-Anfänger war die Unterhaltung interessant und sehr lehrreich. Ich schließe mich somit all denen an, die einen Besuch bei Thomas ausdrücklich empfehlen.

Morgen werde ich die Töpfe dann in Ruhe auspacken. Verschiedene Sarracenia (etliche mit Knospen), Drosera, winterharte Pinguicula, Dionaea und von den Beipflanzen Pogonia, Erica tetralix, Betula nana und Trichphorum alpinum werden mir sicher viel Spaß bereiten.

...und sollte ich feststellen, dass ich noch mehr Spaß brauch, dann fahre ich erneut hin.

 

Gruß Dirk

  • Gefällt mir 7
Link to comment
Share on other sites

Jens Neumann

Hallo Zusammen,

 

@Sonja Schweitzer Mir geht es ähnlich, ich hatte damals, ich glaube das war 2013, ebenfalls im Botanischen Garten Berlin auf dem Herbststaudenmarkt meine erste Fleischfressende Pflanze gekauft, bei der ich mich ernsthaft um deren Kultur gekümmert habe. Thomas hatte damals mit einer Sarracenia purpurea ssp. purpurea meine Leidenschaft für diese und später auch für andere Pflanzen geweckt. Diese haben mich auch relativ einfach durch mein Studium gebracht, da ich mich ja auch hobbymäßig mit Pflanzen beschäftigt habe. Nun arbeite ich als Gartenbauwissenschaftler.... Seine Bescheidenheit kann ich ebenfalls bestätigen, deshalb hatte ich bei den letzten Käufen eher etwas drauf gelegt. Er ist ein sehr sympathischer und überaus freundlicher Mensch.

 

Beste Grüße

Jens

  • Gefällt mir 3
  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

DingDong

Kann dem allen nur zustimmen. Allein das Gespräch mit ihm ist es schon wert hinzufahren. 

Als ich ihn letztes Jahr zum ersten Mal besucht habe, kam er nur für mich ins Gewächshaus gefahren. Ich war der einzige Kunde dort und habe 3 Std mit ihm dort verbracht und über alles mögliche unterhalten. Ich hätte dort noch wesentlich mehr Zeit verbringen können, dachte mir aber, dass ich ihm schon genug Zeit gestohlen habe. 

Zum Schluss war es mir fast peinlich nur 7 oder 8 Pflanzen gekauft zu haben (litt damals wie heute unter akutem Platzmangel- ansonsten hätte ich wesentlich mehr gekauft) und das zu einem Preis, wie man ihn nirgends sonst bekommt. 

Er ist ein enorm sympathischer Mann und hoffe für ihn, dass sich alles wieder einpendelt. 

 

Übrigens versendet er auch aktuell wieder Pflanzen. Mann muss aber etwas warten, da er die Pflanzenbestände inspzieren muss. Gibt aber Antwort und Preis. Ich werde selbstverständlich bei ihm einige Pflänzchen bestellen. 

 

Am 4.5.2022 um 07:24 schrieb Sonja Schweitzer:

Darf ich vorsichtig fragen, warum ihr gerade für diesen Anbieter so große Empathie zeigt?

 

Ich weiß, dass durch Corona einige Händler/Züchter, die ebenfalls vom Verkauf der Pflanzen leben große Einbußen hatten, weil keine Börsen stattgefunden haben.

Warum wird darüber hier kein Wort verloren?🤔

Wenn ich von anderen Züchtern mit Problemen wüsste und diese auch mal persönlich kennenlernen würde, gäbe es evtl. auch für diese Personen viel Sympathie meinerseits. 

Thomas muss man einfach mal erlebt haben. Er nimmt sich buchstäblich so viel Zeit für einen, wie man braucht und möchte. Und wenn es Stunden sind. So viel "persönliche Betreuung" gibt heutzutage nirgendwo in der Berufswelt, was ja auch verständlich und ökonomisch richtig ist. 

  • Gefällt mir 2
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.