Jump to content

Empfohlene Beiträge

Mossman

Hey zusammen!

Ich bin neu hier im Forum daher erstmal ein herzliches Hallo an alle!

 

Ich habe hier schon viel Nützliches gelesen und möchte euch jetzt den Bau meines Moorbeets vorstellen, das ich vor kurzem fertiggestellt habe.

Begonnen hat das Ganze damit, dass ich nach einer Möglichkeit gesucht habe, den Schilfbewuchs in einem Teil des Gartens dauerhaft loszuwerden. Durch Zufall bin ich dann online auf Seiten gestoßen, die den Bau eines Moorbeets veranschaulichten. Schon war die Idee geboren. Der Platz mit Ausrichtung nach Südosten und mittäglicher Beschattung durch das Haus schien gut geeignet. Auch der bereits vorhandene kleine Betonteich sollte in  Moorlandschaft integriert werden.

 

Zunächst die Landschaft zu Beginn (März 2017): die gesamte Fläche war mit Schilf bewachsen.

EB2F4E1A-078E-46A6-AA28-7BE9B63F76C1.thumb.jpeg.5c3cf7d4eee74a5caaeefc90732af77e.jpeg

E87CE984-99A4-48F5-AFF9-1139F052B009.thumb.jpeg.3966b8305f00a807b22c0bca11329e26.jpeg

Die nächsten Wochen war ich also damit beschäftigt die Erde schilffrei zu kriegen, was im Klartext hieß: alles ausbuddeln. Erst dann konnte ich mit dem eigentlichen Bau des Moorbeets beginnen.

EA1244EB-E9AA-4CAA-B4F1-3B58422AAADE.thumb.jpeg.b396e92d8a0761efa5b527cad62973fb.jpeg

Einen kleinen Teil des Schilfs hab ich stehen gelassen und mit einer selbstgebastelten Rhizomsperre aus Blech versehen.

E8C343FB-89BE-4E43-BD90-0C672B567981.thumb.jpeg.7b4580124124143f9cb5cca1002b17b0.jpeg

91144F54-44B8-4B63-AF86-BF68DC194D61.thumb.jpeg.507a93af6de84d860aec2be359f9ee6a.jpeg

A99D8583-5ED0-439F-839E-C1E17499030A.thumb.jpeg.aca4b01cbf6705b1c532cae73a81de36.jpeg

Die fertige Grube im August - bereit zum Einbringen von Fließ und Teichfolie.

 

Die Holzlatte im unteren Bild markiert den späteren maximalen Wasserstand im Beet.

1EBAD8F6-3827-4FFA-85AE-564CED04321E.thumb.jpeg.25fa96c8a66677931f89dc7136aa4071.jpeg

16057F26-6D36-42BC-9402-382288E33BDB.thumb.jpeg.9d13a4724ed2a1f01ebe5dcca3875abd.jpeg

FDE1EABD-9FFA-4608-AFE5-E1DA37849351.thumb.jpeg.7e31570bd4250789caa8aa95691f3efb.jpeg

450376FA-1EDC-4C70-8EBE-5401014D7EDD.thumb.jpeg.f81a1cbe8f471b7b96362cfdaf052dc5.jpeg

Das Wasser wurde probehalber eingelassen, um den späteren Wasserstand in allen Bereichen abschätzen zu können. Am nächsten Foto sieht man den maximalen Wasserstand nach 2 Tagen Starkregen im August.

ABBDAEF4-7036-4778-B852-82FB34ADF6AC.thumb.jpeg.93a73a359f9e4ab5707922e315ea2e60.jpeg

752843F1-04BD-4024-B9AE-95F2D21F2750.thumb.jpeg.31df8cd776164a8865a38e725e91eaac.jpeg

Am Übergang zum Teich wurden Unebenheiten im Beton ausgeglichen, der zuvor leckende Betonteich mit Dichtschlämme abgedichtet.

47929B78-3EC8-4FA8-A669-3EE93C55E3F4.thumb.jpeg.5dd4286b63603fc23ffceba1913c4a54.jpeg

Der Wasserstand nach dem Regen wurde genutzt um Torfsoden zu wässern. Das Flies am Übergang zum Teich wurde mit einem „Alleskleber“ für den Außenbereich am Beton/Stein darunter befestigt.

Mit dem selben Kleber wurde dann die Folie am befestigten Flies bzw. an den Steinen am Rand des gepflasterten Weges fixiert.

A3D60276-904F-483E-A418-5B7835B8FA5B.thumb.jpeg.c1f749d516936186a217fa7e2482fd10.jpeg

8187ABD8-12A7-4CB9-813C-659DE8A8D163.thumb.jpeg.cba57055ce79f9dbbd7a0a0183192e49.jpeg

Mit diesem terassenartig angelegten Becken sollte der Höhenunterschied zwischen dem eigentlichen Moorbeet und dem Rand abgemildert werden. Als Wasserspeicher ist hier ein blindverschlossenes Pvc Rohr untergebracht.

B5AE65DC-5315-40BF-BA21-7B010ACE5A64.thumb.jpeg.3dec10b6e660e5b07561fa1c5d392878.jpeg

E671E59D-DDEB-42A7-84E2-FAB54A8E0812.thumb.jpeg.071677201175224974bff4c06148c9ab.jpeg

Wegen den starken Regenfällen bei uns im September ist der Kolk zwischenzeitlich an einer Seite eingestürzt, den konnte ich aber rekonstruieren, sodass er jetzt wieder stabil ist.

BAF5BBAA-0D84-454D-A0E7-C6C551EE8C77.thumb.jpeg.ac78df412fddcefa1b03c1a001ec82ab.jpeg

51357E4F-1B97-4C23-A22F-CF0835F0AC21.thumb.jpeg.348f17527b7d5300cac443fb228a8c5b.jpeg

Zur Abdeckung der Folie am Randbereich habe ich Kokosmatte und Jute verwendet, welche dann mit Torf eingeschlämmt wurde. Am Übergang zum Teich übernimmt die selbe Funktion die grüne Ufermatte.

 

Danke an dieser Stelle an „Partisanengärtner“ für den tollen Beitrag zum Patchwork- Moorbeet! - hab‘ mir da einige Anregungen holen können.

 

Das ganze sieht, bestückt mit verschiedenen Moosarten, unter anderem auch Sphagnum, im Moment so aus:

ED841C03-F79E-487B-9E3B-8721A7827027.thumb.jpeg.ef1a4e0776e49f448ca86dc0008b7e02.jpeg

 

Lg Alex

bearbeitet von Mossman
Inhalte hinzugefügt
  • Gefällt mir 9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jashi

Hallo und willkommen. Sieht super aus. Ich liebe ja solche großen Anlagen. Bin schon gespannt, wie's dann nächstes Jahr im Sommer mal aussieht. 

Schöne Grüße, Jashi

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian List

Herzlich willkommen im forum, 

Danke für die bebilderte Darstellung deines Moorbeets und ich freu mich schon auf weitere Berichte!sieht sehr vielversprechend aus  :icon13:

Gruß Listi 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mossman

Dankesehr! Bepflanzt wird erst im kommenden Frühjahr, dann geb‘ ich gerne ein Update :-)

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mossman

Hallo nochmal!

 

Hab eine Frage: inwiefern sind Nadelbäume (Kiefern, Fichten, Tannen) in unmittelbarer Nähe zum Moorbeet ein Problem?

Die Nadeln machen das Beet doch eigentlich eher sauer, oder?

Mein Beet steht am Waldrand, da gibts generell viel Eintrag von Laub und Nadeln. Das Laub hab ich bislang abgesammelt bzw. werde demnächst ein Laubschutznetz (auch als Schutz vor Vögeln gedacht) anbringen.

Nur gegen die Nadeln kann ich nichts machen...

 

freue mich auf eure Antworten!

 

lg Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian List

Hi Mossman, 

Ja ist sogar eher von Vorteil, wie du schon sagst, säuert es den Boden! 

Kenne welche, die sie halt bewusst mit in das Substrat einbringen! Alles gut :icon13:

LG Christian 

bearbeitet von Christian List
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mossman

Hallo!

 

Ich habe nun endlich das Moor bepflanzt.

 

Hier noch ein Bild vor dem Bepflanzen. Die Moose sind über den Winter gut eingewachsen, das Moorbeet und die Wasserspeicher spätestens nach den Regenfällen der letzten Wochen gut gefüllt.

68F68D0D-8B2B-4B51-A0E7-169164BDC651.thumb.jpeg.b0156eedb398c5a4c457f34b422f7850.jpeg

 

So sieht das Beet nach der Erstbepflanzung aus:

EA248C96-CF60-4246-9313-12AEB01529ED.thumb.jpeg.59975c4eb323eb12d549d8c8d8d925dc.jpeg

78A2241D-FCDB-45D6-883A-87EC17C223A8.thumb.jpeg.94f4c3fd8e8b3cd423f2e181a180b8a6.jpeg

938203AE-F4EF-4BF3-85C2-91E56791FF60.thumb.jpeg.a6372bdecaa98d395858cb345f36cfd3.jpeg

 

Besonders fasziniert hat mich, wie das Leben nach der Bepflanzung förmlich „explodiert“ ist. Immer mehr Spinnen, Libellen und andere Insekten tummeln sich seither im Moor.

0A8C8390-66EE-422B-9A77-68CFA9623E24.thumb.jpeg.b9a455781c11cc380520a0cb734238f5.jpeg

 

Dionaea „Tiger Fangs“ hat schon ihren ersten Fang gemacht 😉

C1CBCF40-05E2-412E-B2BE-D5C6C88C59DA.thumb.jpeg.ab94b6b5956c3c4171824828de94b359.jpeg

6F7EE0A5-1758-409C-BA09-64E95F955709.thumb.jpeg.65eb078601270c511225369d0ff247cb.jpeg

A8ABC06C-15B0-4B3B-8942-381B20B52958.thumb.jpeg.667c75839587ce724bbf27d63b480187.jpeg

6537507F-3B57-4A95-A9E4-13E54C763F6D.thumb.jpeg.b0833f7ed51dbcc76b144384bdbb13f2.jpeg

0DE185CC-BEEB-4565-A585-212EB26B0DEB.thumb.jpeg.0ce3edb4095bec64452fc754fdaf440e.jpeg

Dionaea „petite Dragon“

7B8DC6BA-7024-4548-8BDD-94E0B405D387.thumb.jpeg.05a1cb7bc871d0c94279d751b9a0d4c2.jpeg

Sarracenia flava „Goldie“

 

Bestandsliste folgt. Hoffe die Fotos gefallen euch. Zum Abschluss noch die gesamte Anlage im Überblick:

014B90F5-DB10-4F71-9E29-E55D3459EF36.thumb.jpeg.0703b68fd4d35a12d4e9d5b7cf59daf4.jpeg

 

Grüße, Alex

  • Gefällt mir 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niels

Hallo,

das ist eine sehr schöne Anlage. Bin gespannt wie sich das Ganze im laufe der Zeit entwickelt.

Beste Grüße, Niels.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian List

Sieht super aus! 😁👌

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tim B

Hey Alex, 

das Beet schaut soweit echt klasse aus! 

Hätte ich auch gerne. 🙂

 

Der Standort schaut allerdings recht dunkel aus, oder täuscht das nur?

Naja, zur Not müssen die Bäume halt weg, das ist ja kein allzu großes Problem. 😉 

 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mossman

Hi Tim,

 

Ich denke, das täuscht. Das Beet ist so angelegt, dass es bis ca. 11:30 volle Sonne abkriegt. Mittags liegt ein kleiner Teil (dort wo die großen Wurzeln liegen) bis ca. 15:00 ein wenig im Schatten. Abends hat es dann wieder reichlich Sonne.

 

Die Zypresse (?) direkt über dem Beet soll wegkommen. Macht mir auf Dauer dann doch zu viel Mist, auch wenns Nadeln sind.

Die kleine Thuje am Teich will ich auch entfernen. Sieht dann schöner aus, außerdem hab ich dann Platz für eine Erweiterung des Moorbeets auf der anderen Seite des Teichs...

 

Für Arbeit ist gesorgt 😜

 

Lg Alex 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mossman

Hallo nochmal!

 

Aktuell stehen im Moorbeet:

 

Calopogon tuberosus

Dionaea muscipula petite dragon

Dionaea muscipula tiger fangs

Dionaea muscipula tim‘s giant

Drosera anglica

Drosera filiformis

Drosera intermedia

Drosera rotundifolia

Eriophorum russeolum

Eriophorum vaginatum

Erica tetralix

Helonias bullata

Pogonia ophioglossoides

Sarracenia flava var. atropurpurea „marston exotic“

Sarracenia flava „Goldie

Sarracenia leukophylla

Sarracenia x moorei

Sarracenia psittacina

Sarracenia purpurea

Trichophorum alpinum

Viola palustris

Vaccinium macrocarpon

 

Und im Niedermoor -Bereich:

 

Epipactis gigantea

Epipactis palustris „Sommer“

Dactylorhiza maculata

Dactylorhiza majalis ssp. alpestris

 

freue mich über Anregungen oder Tipps.

 

Gruß, Alex

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lydia91
Geschrieben (bearbeitet)

Echt beachtliche Liste!

 

Tolle Bilder. Bin auf die entwicklung gespannt 😊

 

bearbeitet von Lydia91

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ben

Sieht super cool aus!! Echt gut gemacht freue mich schon auf weitere Bilder wie es sich entwickelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Piesl

Und wieder gilt die alte Weisheitheit: Hubraum ist nur durch eines zu ersetzen - noch mehr Hubraum. In deinem Fall natürlich - PLATZ! ein tolles Beet, das dir sicher noch viel Freude und Arbeit machen wird. Ich bin auch gespannt wie es sich entwickeln wird. Trotzdem ein kleiner Warntipp schon jetzt: beachte genau das Sphagnum! Es wächst ganzjährig und verschlingt dir ganz unauffällig kleinere Pflanzen z. B. Dionaes + Droseras, die nicht wie D. rotundifolia angepasst sind etagenweise mit hoch zuwachsen.

 

Bitte bald wieder Fotos von der Entwicklung.

 

Gruß Piesl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BenFranklin

Vielen dank für diese Ausführliche Dokumentation.

Das Beet sieht richtig schön aus, ist ein wahrer Hingucker!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Klaus.v.b

Super cool,

die Bilder sind klasse

Freue mich auf weitere Bilder.

Gruß Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×